» »

Blutleere im linken Mittelfinger

oTharxa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

vor ca. 2 Monaten war mein linker Mittelfinger beim Autofahren plötzlich blutleer. Ich bewegte ihn ein paar mal hin und her, wusch ihn warm und kalt und konnte ihn auch noch spüren, jedoch blieb er ca. eine halbe Std. blutleer. man erklärte mir, das könne mit dem Auto fahren zusammenhängen. (zu fest am Lenkrad festgekrallt oder ähnliches).

Gestern passierte dies wieder beim Autofahren. Nach ca. 10 Minuten war er wieder normal. Und heute schon wieder...das Komische daran ist nur, dass ich ca. 5 Minuten im Auto saß und der Finger wieder mind. eine haleb Std blutleer blieb...

ich mache mir echte Sorgen, da ich ein hypochonderisch veranlagter Mensch bin, könnte ich in diesen Situationen die absolute Panik bekommen..ich denke dann an Amputation und so weiter,...

hat mir jemand einen Rat was das sein könnte?...ob das etwas gefähliches ist?

Viele Grüße und Danke im Voraus

Sarah

Antworten
CTha-RTxu


Hallo, Sarah,

ist es wirklich eine Blutleere, oder kommt Dir das nur so vor? Solche Symptome können auch durch "eingeklemmte Nerven" oder durch neurologische Störungen auftreten, z.B. durchaus auch durch eine Sehnenscheidenentzündung oder durch ein Karpaltunnelsyndrom im Handgelenk. Wenn es definitiv eine Blutleere ist, solltest Du Deinen Hausarzt aufsuchen und nochmal um Abklärung bitten. Wenn Du Dir nicht sicher bist, solltest Du mal einen Neurologen aufsuchen, der entsprechende Tests machen kann, um herauszufinden, ob es da eine neurologische Reizleitungsstörung gibt.

Schönen Gruss

Cha-Tu

p4eOpxs


Hallo Sahra, mein Mann hat das auch immer wieder mal. Lies mal [[http://de.wikipedia.org/wiki/Raynaud-Syndrom das]]. Normalerweise ist das Raynaud-Syndrom harmlos, eine Therapie ist in der Regel nicht notwendig. Hier ist auch noch ein [[http://www.dr-gumpert.de/html/raynaud_syndrom.html Link]] dazu mit guten Abbildungen.

ooharxa


ah ok dankeschön für die hilfe!

..ich habe jetzt mal den link zu dem raynaud syndrom gelesen-...und genau das scheint es zu sein...

auf einer anderen seite wird beschrieben dass es zu sogenannten rattenbiss

phänomenen kommen kann...das macht mir wiederum angst..ebenso weil nur eine seite betroffen ist und bei der primären raynaud krankheit immer symetrisch regionen betroffen sind...

oh je...vielleicht sollte ich doch mal zum arzt und abchecken lassen...am schlimmsten finde ich, dass man das rauchen reduzieren soll..aber das werde ich nun auch versuchen...

Crha-xTu


Dass man das Rauchen reduzieren soll, ist nicht schlimm, sondern ein SEGEN! Vielleicht verhindert der sofortige Rauchstopp ja noch, dass Du in 10 oder 20 Jahren hier wegen eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls schreibeb musst.

Rauchen ist Selbstschädigung auf Raten und ich weiss, wovon ich rede, ich habe 15 Jahre lang exzessiv geraucht und dass ich heute so krank bin, verdanke ich diesem Mist! Man sollte Nikotin verbieten...

Schönen Gruss und gute Besserung

Cha-Tu

ouharxa


ja da haben sie sicher in allen punkten recht..wird sicher nur nicht so leicht mit dem aufhören..aber diese diagnose hat mich wirklich abgeschreckt...

was meinen sie wie lange würde es dauern bis ein finger abstirbt?..das heißt wie lange müsste er weiß sein?

ich kann gar nicht mehr aufhören auf meine finger zu schauen...:(

kMullxer


Hallo Ohara,

ich hatte früher auch oft ein Raynaud-Syndrom. Da es auch bei mir nicht symetrisch war, glaubte ich auch an was Schlimmeres. Bis jetzt ist nix passiert..........................als ich vor ein vielen Jahren mit dem Rauchen aufhörte wurde es merklich besser. Habe es jetzt nur noch im Winter bei Kälte oder extremen Stress und ziemlich selten. Mir wird auch nur ein Finger weiß oder auch mal ein Zeh...................

Grüße,

pQeps


wird sicher nur nicht so leicht mit dem aufhören..

Aber du solltest es auf jeden Fall versuchen, denn das wird sicher deine Symptome bessern.

k~uldlexr


..........mir fällt noch was dazu ein; ich dachte immer, dass in diesem Zusammenhang symetrisch hieße, man hätte es in den betreffenden Fingern an beiden Händen................wahrscheinlich bist du ein bisschen intelligenter als ich, aber falls du das auch missverstanden haben sollst, in diesem Fall heißt das einfach auch an einem Finger die Blutleere gleichmäßig und nicht fleckenförmig...........oder habe ich das falsch interpretiert?

Grüße

p5eps


Ich selbst bin nicht betroffen, aber mein Mann. Seine Finger sehen identisch wie auf den Bildern aus, sind aber nicht immer an bd. Händen gleichzeitig "abgestorben oder blutleer".

u0l(me


Ich denke, um die Ursachen eines Raynaudsyndroms abklären zu lassen, sollte man sich an einen Spezialisten wenden z. B Gefäßchirurg. Und zwar so bald wie möglich. Ca 25 Jahre hörte ich auch immer dasselbe: Raynaudyndrom, ach meistens harmlos. Die erste Frage des Gefäßchirurgen war , ob ich rauche. Ich bin Nichtraucher.

Der Arzt fand die Ursachen für mein Raynaudsyndrom und es wurde dann auch behandelt. Wenn es noch einige Zeit angedauert hätte, hätte es für mich wahrscheinlich kein gutes Ende genommen.

Es ist zum Glück bei nicht vielen Raynaudpatienten so schlimm. Aber bitte geht zum Arzt und nehmt es nicht auf die leichte Schulter.

Tschau

oThxara


hallo ihr,

danke für eure beiträge:)

ja also ich dachte auch dass des dann an beiden händen am selben finger auftreten muss..aber vielleicht ist es auch so gemeint, dass die verteilung gleichmäßig ist?...ich werde das mal nachfragen:)

also jetz hab ich das mal die woche beobachtet..und bisher ists nimmer aufgetaucht...habe außerdem noch mit einer bekannten ärtzin gesprochen die meinte auch sich soll rauchen reduzieren aber mir jetzt mal keine sorgen machen...da meine finger wirklich immer "arschkalt" sind...hat sie mir noch so warm-kalt bäder empfohlen und mit nem knetball hin und wieder zu spielen...

jetzt werde ich einfach mal schauen und hoffen dass es nicht wieder auftritt...

nochmals danke euch

und viele grüße

oLh~arxa


ah ja und das mit dem stress könnte durchaus auch sein...da ich gerade im prüfungsstress bin hat dies eventuell den totenfinger begünstigt...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH