» »

Wie lange hat man in der Regel Schmerzen nach einer Herz-Op

IvNXR-miZtles9exr


habe seit einigen tagen wieder vermehrt schmerzen!

nicht immer, nicht durchgehend, nicht immer der selbe schmerz aber es stört ungemein, das zieht sich alles bis in den rücken!

und immer wieder schiebt sich die angst das doch was mit dem herzen nicht stimmt in den vordergrund.

krieg die kriese...aber wie sagt mein liebster immer wieder so fein "mach dir nicht ins hemd" >:( %-|

{:( %:| :[]

lg

v5ivie7nna


dann geh doch einfach nochmal zum Arzt um auszuschließen, dass wirklich mit dem Herz was ist und die Schmerzen normal sind. Danach bist du aufjedenfall beruhigter und versteifst dich auch nicht so darauf, wenn es mal wieder zwickt und zerrt.

CKha-Txu


Hallo, INR,Mitleser,

ich kann nur wiederholen, was ich bereits schrieb: Meine Mutter hatte sehr lange diese Probleme, und ganz besonders auch bei so extremen Wetterlagen. Dir wurde nun einmal der gesamte Brustkorb geöffnet, und bis der sich davon erholt hat, dauert es halt was. Und wenn Du denkst, es sei etwas Ungewöhnliches, dann gehe zum Arzt. Aus der Ferne kann man Dir nicht sagen, ob das noch normaler Wundheilungsschmerz ist oder irgendetwas anderes.

Alles Gute

Cha-Tu

Cah:izEzxo


Hatte Mitte 2006 ne Herz OP mit Brustkorböffnung. Hatte lange Zeit Probleme mit den Schmerzen. Konnte wochenlang net auf der Seite liegern oder irgendwas in der Art.... Teilweise hat das 1 Jahr später manchmal noch "gezogen". Aber man gewöhnt sich dran und es wird ständig besser. Mein Arzt hat mir damals Franzbranntwein verordnet zum Einreiben. Das hat mir geholfen, sprich mal mit deinem Doc drüber.

dwa4igo


Das ist ja echt zum heulen wenn ich das hier lese von euch

Ich bin 25 und habe jetzt seid 3 wochen eine Herz op hinter mir und morgen gebt es auf rhea .

Schmerzen haben ich immer noch vom durch trenten brust Korb

Eine aorta Protese habe ich bekommen plus eine Herz klappen Reparatur

Also da habe ich Glück gehabt und nix künstlichen rein bekomm das ich auch kein macumar nehmen muss bis auf die 3 Monate

Schmerzen mal mehr ml weniger als ich letzte Woche über 2 Stunden im Kino saß wäre ich am Nächsten Tag vor Schmerzen beinahe gestorben.

Mal sind die shmerzen so schlimm das sie mir die Tränen ins Auge jagen seid gestern irgendwie nur noch bei falschem bewegen und so

Ich würde gerne mein sport weiter betreiben sobald mein brust Korb zu gewachsen ist aber wenn ich das bei euch lese zieht das sich ja noch ein Jahr lang hin.

Ist das beim Wetter wenn es warm ist bei jedem so das es anfängt weh zu tun oder nur bei einigen

Wie soll das leben den so weiter gehen wenn man nach der op nix mehr genießen kann momentan bin ich echt Gefühls tot und spüre nix außer schmerzen worüber meine freundin auch sehr leidet weill sie mir einfach nur auf den Geist gehst es liegt aber nicht an ihr sondern an meinen Umständen ....

Wie geht es auch so mittlerweile wie lange dauert es bis ihr sport macht usw..

Liebe grüße

EBhemZalAiger Nuitszer% (#393x910)


Also 3 Wochen ist da echt garnix. Stell Dich mal auf gute 3 bis 6 Monate ein. Klar werden die Schmerzen mit der Zeit weniger werden, aber du hast ja ständig Bewegung auf dem Brustkorb und dadurch tut es eben mal mehr und mal weniger weh. Wichtig ist auf jeden Fall eine anständige Atemgymnastik damit sich in der Lunge nicht noch ein Infekt entwickelt.

Ich hatte zwar keine Herz-OP, aber einen etwas verschobenen Brustbeinbruch.

Der hat bei mir knapp 4 Monate gebraucht bis er zusammengewachsen war und Schmerzen hatte ich ca 6 Monate.

Bei starkem Wetterumschwung bin ich an der Bruchstelle etwas wetterfühlig. Aber ansonsten hab ich dort keine Probleme mehr, außer man drückt auf die Stelle drauf.

dqaigxo


Ist ja echt hart ....

Atem Gymnastik ??

Habe so ein Lungen trainier aus dem kra krankenhaus mit bekommen reicht das oder sollte man da noch etwas machen ? .. viele Schrift Fehler bei mir sorry aber bin nur mit Handy hier ..

Und da ich eh kaum was machen kann suchte ich gleich gesinnte ^^

Also noch so ca. Auch ein halbes Jahr nicht arbeiten .. echt heftig

Aber debil w

Wie sieht es bei dir mit Belastung jetzt aus? Oder generell bei euch allen

Wie gut könnt ihr ein halbes Jahr später euer brust Korb belasten tut es weh oder merkt ihr bei Belastung nix davon

Habt ihr noch die Drähte in der brust drinne darüber habe ich auc viel negatives gelesen

Jsoredy003


Hallo

Ich hab zufällig den Tread entdeckt und möchte dazu auch mal was schreiben, das die andere Seite zeigt.

Ich kann alle beruhigen! Ich hatte mittlerweile schon ZWEI Ops mit offenem Torax. Mir mussten die linksseitigen Herzklappen aufgrund einer Endokarditis ausgetauscht werden. Ich bin also schon seit rund 20 Jahren stolzer Träger eines "Reissverschlusses". Die Narbe kann unter Umständen echt sexi sein, wenn man etwas Selbstvertrauen hat ;-D .

Die Schmerzen halten sich auch in Grenzen. Nach der sersten OP, hatte ich die erste Woche beim Husten recht starke Schmerzen, die Zweite Woche ging's dann schon ganz gut. Natürlich sollte man nicht unbedingt anfangen Liegestütze zu pumpen, wenn man nach einer Woche wieder nach Hause kommt!. Die folgenden Wochen über lässt der Schmerz dann immer mehr nach und nach etwa 3 Monaten, konnte ich nur noch die Drahtschlaufen mit denen das Brustbein zusammen gebunden wird spüren, wenn ich mich auf den Bauch gelegt hatte.

Kurz - es muss keinesfalls unbedingt soooo furchtbar sein, dass mann davor Angst zu haben bräuchte. Man kann in der Regel sehr schnell wieder ganz normal leben - versprochen!

Viel Glück an Alle die es noch vor sich haben, aber - seid beruhigt - das wird schon :)^ !

Grüße Jordy

RUegenbogxen12


Guten Morgen.

Gerade erschien dieser Beitrag in der "Aktuelle Diskussionen-Liste", da wollte ich auch nochmal kurz einen Kommentar da lassen.

Je öfter der Brustkorb geöffnet werden muss, desto mehr Narben sind natürlich innerlich vorhanden. Die schmerzen dann dementsprechend. Bei mir haben sie inzwischen das vierte Mal eine Herzklappe tauschen müssen.

Ich hatte eigentlich nur die ersten Wochen wirklich Schmerzen im Brustbein. Oft nur, wenn ich mich auf die Seite gelegt hatte oder husten bzw. lachen musste. Dadurch, dass mir dann aber eher der Rücken weh tat, habe ich sehr schnell wieder auf der Seite geschlafen. Ob nun die oder die Seite am Körper weh tat, war mir egal ]:D

Nach 2 Monaten konnte ich wieder auf dem Bauch liegen. Wetterfühlig bin ich zum Glück noch nie gewesen. Manchmal zieht es in der Brustgegend, aber da ich das schon mein Leben lang kenne, ist es halb so schlimm. Ach ja - falls es eine Rolle spielt - ich bin fast 30.

Ich wünsche allen alles Gute :)* @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH