Wie lange dauert ein Herzinfarkt?

07.06.10  14:59

Hallo Gemeinde,

ich bin gerade am überlegen, ob ich evtl. mal ins Krankenhaus fahren sollte, da ich seit gestern Mittag einen stechenden Schmerz in der linken Brust habe, welcher gleichzeitig so ein taubes Gefühl im linken Arm verursacht.

Aber kurz die ganze Geschichte:

Am 21.05.2010 klappte mir plötzlich bei Kreislauf zusammen. Da ich schon seit Jahren Blutdrucksenker (Votum 20 / Nitripress 20) gegen meinen zu hohen Blutdruck (Durchschnitt 145/95) nehme, habe ich an dem Tag dann keine Blutdrucksenker mehr genommen. Am späten Nachmittag ging es dann wieder, aber seitdem hatte ich einen stechenden Schmerz im rechten Unterbauch.

Da die Beschwerden im Bauch nicht weggingen, bin ich am 25.05. zum Internisten. Der hat kurz eine Ultraschalluntersuchung gemacht, konnte aber nichts feststellen.

Standardantwort: Wenn es nicht besser wird, nochmal melden.

Natürlich wurde es nicht besser und somit bin ich dann am 01.06. ins Krankenhaus gefahren.

Die haben mir dort dann Blut abgenommen und noch 2x den gesamten Bauchraum per Ultraschall untersucht.

Ergebnis: Kein Befund. Alles in Ordnung.

Ich bin dann am nächsten Tag wieder zum Hausarzt, der mir nochmal Blut abnahm um die Schilddrüsenwerte zu untersuchen, weil er sich auch keinen Reim auf die Beschwerden machen konnte. Das Ergebnis bekomme ich aber erst morgen genannt.

Da ich nun am Wochenende (das Wetter war ja endlich mal wieder gut) mir ein wenig den Kopf freipusten wollte, bin ich am Samstag gut 4 Stunden mit dem Motorrad unterwegs gewesen und siehe da: Während der ganzen Zeit keine Beschwerden. Allerdings hatte ich abends einen Muskelkater in der linken Hand (vom vielen kuppeln) und ein ziehen im Nacken.

Um das Ganze auf die Spitze zu treiben, habe ich mich dann am Sonntag-Vormittag auf mein Mountainbike geschwungen und bin gut 20km in forcierter Gangart durchs Gelände geritten. Da ich bestimmt schon seit 8 Monaten nicht mehr auf dem Rad gesessen habe und sich meine sportlichen Betätigungen normalerweise auf Fußball gucken reduzieren, war ich erstaunt, dass ich überhaupt solange durchgehalten habe.

Am gestrigen Nachmittag ging es dann aber los. Schwindel, stechen/brennen in der linken Brust, taubes Gefühl im linken Arm, insgesamt fühlte ich mich tatterig und unwohl.

Abends lag ich dann bis 01:00 Uhr wach, da die Schmerzen in der Brust nicht nachließen. Es war zwar kein permanenter Schmerz, aber ein wiederholtes stechen. Irgendwann bin ich dann eingeschlafen und hoffte dass am nächsten Morgen die Beschwerden weg wären. Leider war dem nicht so.

Nun sitze ich schon den ganzen Tag hier im Büro und kann kaum aus den Augen gucken, da mittlerweile sich alle Gedanken um diese sch… Schmerzen in Arm und Brust drehen.

Deswegen zurück zu meiner Eingangsfrage: Gesetzt den Fall, dass ich tatsächlich einen Infarkt gehabt habe, würden sich die Symptome so lange halten, oder wäre ich nicht schon lange Tod umgefallen?

Alternative: Die ganze Bauchgeschichte ist psychologisch bedingt und die Schmerzen in der Brust kommen durch die Überlastung am Wochenende, da ich einfach ein völlig unfitter, zigarettenrauchender, weintrinkender, selbstständiger Unternehmer, Familienvater von drei Töchtern bin, der einfach mal Urlaub braucht?

Um gutgemeinte Ratschläge und professionelle Tipps wird gebeten.

Gruß

A;4Caxbby

07.06.10  15:10

also ich würde an deiner stelle auf jedem fall schleunigst beim arzt vorbei schauen.

es kann sein, dass sich ein kleiner infarkt abgespielt hat. bei einem herzinfarkt muss man nicht gleich tot umfallen.

aber zumindest lassen die schmerzen und deren lokalisation darauf schließen, dass es sich dabei um angina pectoris handeln könnte. die schmerzen entstehen durch eine unterversorgung des herzmuskelgewebes.

mit der vorgeschichte bluthochdruck und dann ungewohnter sport, würd das ganz gut passen.

im übrigen können angina pectoris-schmerzen auch in den oberbauch ausstrahlen. unterbauch wär mir jetzt neu, aber es gibt nix, was es nicht gibt.

geh auf jedem fall zum arzt und erzähl das mit dem schwindel (1 symptom), mit der ohnmacht (noch ein symptom), dem brustschmerz (dito) und dem taubheitsgefühl im linken oberarm (").

das ist fast schon eine bilderbuchsymptomatik für angina pectoris. und das ist ernstzunehmen!

da du noch auf den beinen bist, hat es dich nicht umgebracht, aber je nachdem, wenn du vll verengte herzkranzgefäße hast, muss da was dagegen unternommen werden!

SCcarsiVck

07.06.10  15:12

An deiner Stelle würde ich sofort ins Krankenhaus gehen! Selbst wenn es kein Infarkt ist, sollte eine kardiale Ursache der Beschwerden ausgeschlossen werden um Folgeschäden zu vermeiden.

Und es gibt durchaus Infarkte, die dich nicht auf der Stelle tot umfallen lassen, sondern eher mild ablaufen. Allerdings verursachen auch die leichteren Infarkte Schäden am Herzen, die man mit schneller Therapie abschwächen oder sogar weitestgehend vermeiden kann.

Also nichts wie ab zum nächsten Kardiologen!

szch4l?uimpf15

07.06.10  19:12

Angina Pectoris sind Sauerstoffunterversorungsschmerzen (durch Stenosen =Verengungen) welche bei Belastungen auftreten, da dann der Sauerstoffmangel besonders groß ist. Erst mit fortschreiten der Erkrankung/Verengung der Herzkranzgefäße triff die Angina Pectoris auch in Ruhe auf.

LnöckcDhen1

07.06.10  19:15

bin gut 20km in forcierter Gangart durchs Gelände geritten

Beschwerdefrei, folglich kannst keine Angina Pectoris haben.

L?öckcihenx1

15.06.10  15:05

Hallo Gemeinde,

um den Thread mal zum Abschluß zu bringen......

Bin am 08.06. beim Arzt gewesen und habe dort ein kleines EKG gemacht.

Befund: Alles in bester Ordnung.

Da die Schmerzen und Symptome aber geblieben sind, bin ich gestern noch mal zu einem anderen Arzt gegangen.

Auch dort wurde ein EKG durchgeführt und absolut nichts festgestellt.

Tja... da aufgrund der Dauer ein Muskelkater ja wohl ausgeschlossen werden kann, bleibt jetzt nur noch Stress-Symptome, oder Schulter-Arm-Syndrom über.

Wie auch immer. kein Arzt sah sich genötigt irgendwelche weitergehenden Untersuchungen anzustellen, also gehe ich mal davon aus, dass die Schmerzen bald von allein verschwinden (so oder so ;-D )

AJ4C!abbxy

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH