» »

Angst und Panikattacken

LEumi]Luxm


Eine Therapie habe ich auf jeden Fall vor, nur ist diese erst nächsten Monat. Die Therapie beginnt Ende Juli und mein Urlaub ebenfalls. Ich habe eine 25 Std. fahrt vor mir und das mit meiner Familie. Habe jetzt schon Angst, dass ich unterwegs PA´s kriege. Angst weil ich das meiner Familie nicht antun möchte!

*WICHTIG*

Ach ja, eins habe ich vorhin noch vergessen. Mein Herz schlägt vor und während einer PA, öfters unregelmäßig, d.h. schnell, schnell, und dann langsam, langsam und wieder von vorn. In diesen langsamen Phasen kriege ich einen richtigen Druck im Kopf! Ist das auch typisch für eine PA ???

PS: Bin ich so leicht durchschaubar ;-D

Gruß

a(-ps3ychxo


@ Lumi

Mit der Zeit wurden die PA´s weniger. Wir haben uns aneinander gewöhnt.... ne Quatsch. Ich versuch mit Sport und Konfrontation den PA´s entgegen zutreten, klappt aber nicht immer.

C(ha-Txu


Nein, Du bist nicht leichter durchschaubarer als andere Menschen auch. Aber so gewisse Eigenarten erkennt man ja doch auch in einem Forum... ;-)

Mein Herz schlägt vor und während einer PA, öfters unregelmäßig, d.h. schnell, schnell, und dann langsam, langsam und wieder von vorn. In diesen langsamen Phasen kriege ich einen richtigen Druck im Kopf! Ist das auch typisch für eine PA

Panik hat ja auch mit Adrenalin zu tun, und das wirkt halt auf den gesamten Organismus. Viele haben unmittelbar vor und während einer PA z.B. extreme Hitze im Bauch-Brust-Bereich, das ist fast, als würden sie mit heissem Wasser innerlich überschüttet. Andere wiederum haben Durchfälle im Zusammenhang mit einer PA usw. Jeder hat seine Art, zu reagieren...

Ich hoffe, Deine Frau weiss, dass Du diese PAs hast, denn sie sollte für so einen Fall natürlich vorbereitet sein, und wissen, was da abläuft.

Schönen Gruss

Cha-Tu

Luum=iLucm


das weiß sie schon. Der Punkt ist der, je mehr man sich mir widmet und sich um mich Sorgen macht, desto aufgedrehter werde ich. Wenn man mir sagt, man das ist doch nicht, besser sogar mich überhaupt nicht ernst nimmt vergehen die PA´s meistens. Komisch oder ??? Ich denke dadurch, das man sich über mich Sorgen macht fühle ich mich in meiner Krankheit bestätigt.

Gruß

C/ha-Txu


Sie soll sich auch keine Sorgen machen, sondern sie soll einfach wissen, dass Du hin und wieder diese PAs hast. Wenn Du unterwegs eine PA bekommst, sollte sie nicht davor stehen und nicht wissen, was abläuft. Ich hatte Klienten, die sich vor ihren Männern bzw. Frauen geschämt haben und ihnen nie berichteten, dass sie PAs haben.

Gruss

Cha-Tu

a]-ps2ychxo


Ich habe z.B. beim Auto fahren extreme PA´s gehabt – seither meide ich die Autobahn wo es nur geht....

Das passt nicht zu meiner Konfrontationstheorie, aber das letzte Mal hab ich´s gerade noch so zur Ausfahrt raus geschafft.... das war ein Teilstück Autobahn, dass keine Seitenstreifen hatte, somit auch keine Gelegenheit war mal "rechts ran" zu fahren.

LPumibLum


Guten Morgen,

heute hat sich meine Angst in Grenzen gehalten. Konnte nach langer Zeit mal wieder sagen, egal wenn was passiert, dann passiert es. Hält jedoch nicht lange.

Ich habe heute wieder dieses komische Engegefühl in der Brust, dass ich schon mal oben beschrieben hatte und das schon seit heute morgen. Als würde was dagegen drücken. Als würde es stehen bleiben. Übrigens habe ich ab und zu Atemnot, besser gesagt wird es ab und zu beim einatmen eng. Meistens beim längeren liegen. Vor allem habe ich heute dabei starke Aussetzer.

DER PUKT DER MICH VOLL IRRETIERT und mich in meiner Angst wieder zurück fallen lässt ist:

WIESO habe ich beides auf einemal. Davor hatte ich keine Aussetzer. Wieso bekomme ich beides, also Engegefühl und Aussetzer zur gleichen Zeit ??? Deswegen stelle ich immer einen Zusammenhang mit dem Herzen, weil ich mir denke, wenn es nicht so wäre dann würde ich die Symptome doch einzeln bekommen und nicht zur gleichen Zeit. Also auch Beginn zur gleichen Zeit!!

Gruß

CFhax-Tu


Deine Gedankengänge sind typisch für einen Angstpatienten. Er findet immer wieder neue Fragestellungen, die ihn verwirren. Und wenn alles geklärt ist, kommt ein anderes Symptom. Mir sind Leute bekannt, die mit Herzneurose kamen, nachdem die "weg" war, hatten sie Krebsangst, und als die weg war, hatten sie Angst, einen Schlaganfall zu bekommen. Und nachdem man das im Griff hatte, kamen die ersten Zweifel, ob nicht doch das Herz.... etc. pp.

Dass das bei Dir gekoppelt ist, hat damit zu tun, dass Dein Unbewusstes begriffen hat, dass genau diese Kombination Dir schöne, dicke, fette Angst macht. Also hat es sich das eingeprägt.

Oder wissenschaftlich ausgedrückt: Das ist eine gegenseitige Konditionierung, die nicht mehr so einfach zu trennen ist. Was zuerst da ist, ist kaum noch zu entschlüsseln, jedenfalls nicht ohne Therapie.

So, nun bin ich gespannt, was als nächstes kommt ;-) o:)

Gruss

Cha-Tu

Lyum%iLuxm


Du hast recht, jedes mal wenn ich mir denke eine Frage noch, entwickelt sich innerhalb kürzester Zeit wieder eine neue und das geht immer so weiter. Ich glaube ich habe schon in diesem Thread irgendwo geschrieben, dass ich nur noch eine Frage habe ":/ . Und wenn dann die Fragen beantwortet sind fäng mein Zweifel von vorn an.

Gruß

a]-3pHsychxo


@ Cha-Tu

was machst du beruflich ? Hast du mit solchen Leuten, wie wir es sind, zu tun ?

C7ha-xTu


@ a-psycho

Bevor ich in Rente musste, war ich Therapeut ]:D

Gruss ;-)

Cha-Tu

aR-psaych_o


@ Cha-Tu

Und ? Hast du für uns noch ein paar Ratschläge ?

CQhza-Txu


Nee. Was ich hier sagen kann/sollte/darf, das habe ich getan. Therapie aus der Ferne ist nicht sinnvoll, und übrigens auch verboten. Tipps und Tricks gibt es da nicht, weil der Therapeut den Klienten kennen muss, um dazu etwas zu sagen. Darum weise ich auch so gerne darauf hin, wie wichtig Therapien sind.

Gruss

Cha-Tu

L-umiLxum


@ a-psycho

das mit der Autobahn kenne ich sehr gut!!! bei mir auf der Strecke gibt es ungefähr 25 km Baustelle OHNE Seitenstreifen. Kannst dir vorstellen wie ich mich fühle!!! Wenn dann noch Stau hinzu kommt, naja weißt ja. Mir hilft dann meistens das telefonieren. Aber ich kann die Autobahn nicht meiden. Bei mir ist das mit dem Zug fahren ganz schlimm. Schlimmer als Auto fahren. Weil das Auto habe ich ja unter Kontrolle und den Zug oder U-Bahn nicht.

Gruß

ab-dpsy}cRhxo


@ Lumi

Wie äussern sich denn bei dir die PA´s wenn du z.B. im Auto unterwegs bist ? Wenn dann "eine" kommt, was machst du dann ? Telefonieren ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH