» »

Hoher Blutdruck nach massiven Ärgerniss

c=alpi-tonxi hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

vor rund 1,5 Jahren hatte ich mich schon einmal in diesem Forum wegen Bluthochdruck in diesem Forum gemeldet , damals fand man nach langen Irrläufen und Quarksalberdiagnosen heraus , das es ein Schilddrüsenproblem , also Jodmangel war.

Mann brachte es hin mit Nahrungsergänzungsmittel aus der Drogerie den Blutdruck so im Griff zu halten , das er an der Obergrenze des normalen Blutdruckes tendierend zu minimal erhöht einpendeln konnte .

soweit alles bestens

jetzt passierte vor rund 4 Wochen ein Zwischenfall , ein Seminarleiter schloss mich aus einem Berufsfortbildungsseminar aus , weil ich Linkshänder bin.

Das führe zu äussert lebhafter Diskussion , mit im anschluss rechtlichen Folgen , doch an dem Abend regte ich mich derart auf , das ich Herzschmerzen , Klopfen im Hals und Kopfschmerzen im Nacken bekam .

nachdem ich ca 20 Minuten später nach Hause kam , konnte ich einen Blutdruck von 265/155 messen.

seitdem geht der Ruhewert kaum unter 180.

der häufigste Wert ist um 200/130 , niedrigste Messung 175/125 , höchste Messung 235/140 , wobei es unerheblich ist , ob ich gerade Sport gemacht habe oder gerade aufgestanden bin .

Ein Hausarzt-Internist gibt mir einen Termin für anfang September , mir ist bei der Geschichte aber nicht ganz geheuer .

Ich spüre zwar den Blutdruck nicht , aber diese Werte erscheinen mir recht gefährlich und bis September ist noch lang

gruss

Toni

Antworten
Rke$mux-la


Das ist in der Tat sehr gefährlich und du setzt dein Leben auf's Spiel wenn du nicht behandelt wirst. Ich kann dir nur raten dich in die Notaufnahme eines KH's zu begeben und ich hoffe du nimmst meinen Rat an. Ist mir schlichtweg ein Rätsel warum dein Arzt dich nicht sofort eingewiesen hat und wie du 4 Wochen mit so einem Blutdruck rumlaufen kannst. Nicht nur besteht Gefahr dass du stirbst wenn der BD über 200 geht, auch nehmen all deine anderen Organe dauerhaften Schaden.

C&haD-xTu


Hallo, Toni,

wenn die Messung richtig durchgeführt wurde (hinsetzen, 5 Minuten still sitzen, dann erst messen), und wenn das Gerät in Ordnung ist, dann ist ein solcher Wert eine Notfallindikation, d.h. Du solltest in so einem Fall den Notarzt rufen.

Und bei Deinem Hausarzt bekommst Du erst für September einen Termin ??? Mein Rat: Hausarzt wechseln. Bei so einem Wert, solltest Du noch am gleichen Tag einen Termin bekommen, sofern Du es nicht vorziehst, einen Notarzt zu rufen.

Alles Gute

Cha-Tu

C)aoimxhe


Weißt du, wie hoch dein Schlaganfallsrisiko gerade ist? Geh sofort in die Notaufnahme oder eine Arztpraxis in der Nähe!

t:aLtuxa


Ein Hausarzt-Internist gibt mir einen Termin für anfang September

Macht der Typ auch Sprechstunden auf dem örtlichen Friedhof ???

Lass den Blutdruck noch mal in der Apotheke nachmessen – wenn da ähnlich hohe Werte kommen, geh zum Internisten und zwar direkt.

Du kennst ja den Zustand deiner Gefäße nicht und ein so hoher Blutdruck erhöht das Risiko für Infarkte, Schlaganfälle u.ä ungemein :)z

c)al i-t>onxi


Hi

Wie vorgeschlagen war ich heute bei meinem Arzt.

Die Sprechstundengehilfin wimmelte mich ab , ich hätte keinen Termin .

Ich riskierte erneut erhöhte Blutdruckwerte und machte Sie zur Schnecke , bis der Arzt heraus kam und fragte was denn los sei.

es wurde vorgeschlagen , das ich warten könne bis er seine Termin-Patienten durch hätte .

Ich verlangte meine Krankenakte und bin gegangen.

Ich lies mir von meiner Krankenkasse andere Ärzte in der nähe empfehlen und bin zu einem anderen hin.

Vorerst Medikamentöse behandlung , da eine genau Untersuchung bedingt durch die vorherige Aufregung verfälscht sein könnte und zum anderen hatte ich gefrühstückt und er meinte man könne die Blutwerte nur korrekt bestimmen , wenn man nüchtern käme ( was mir neu ist , das hat der andere Arzt nicht gesagt oder gemacht )

jedenfalls soll ich am Donnerstag zur umfangreichen Untersuchung erscheinen.

Toni

R}emu-xla


Hat der neue Arzt deinen Blutdruck gar nicht gemessen? ???

Hat er nicht erschrocken geschaut als du ihm erzähltest dass du seit 4 Wochen immer mal wieder über 200 kommst?

Klar kann die Aufregung den Blutdruck verfälschen. Aber bei mir wäre das dann ein falscher Wert von 160 oder so während es bei dir gleich in den roten Bereich geht.

Ich versteh die Ärzte bei dir nicht ... echt, ich bin sehr verwundert!

Aber ich find es sehr gut dass du bei dem ersten Arzt auf den Tisch gehauen hast und die Entscheidung zu gehen getroffen hast anstatt dich weiter so abkanzeln zu lassen. :)^

Immerhin hast du jetzt Medis und wirst bald gründlicher untersucht.

Aber wenn dein BD heute oder morgen trotz der Medis wieder so hoch ist ruf den Arzt gleich wieder an, oder vielleicht bsser: fahr gleich direkt ins KH in die Notaufnahme.

Alles Gute! @:) Und berichte dann mal Donnerstag.

cUali\-toni


Hat der neue Arzt deinen Blutdruck gar nicht gemessen? ???

Doch hatte er , nach ca 30 Minuten Wartezeit im Wartezimmer 195/120

gegen Ende der Besprechung , nach notierung der Krankengeschichte und etwas fachsimpeln über Tai-Chi , also ca 20 Minuten später 185/115

Da meine tägliche Arbeitsszeit erst um 10 Uhr beginnt , sitze ich gerade beim Frühstückstisch ( 7 Uhr ) , und hatte nach dem Aufstehen , noch ohne Medikamente 200/120 gemessen .

CehGaG-Txu


Hallo, Toni,

gut, dass Du diesen Arzt bzw. die Sprechstundenhilfe zur Schnecke gemacht hast, das ist ja kaum zu fassen. Eventuell könnte man diese Herrschaften sogar wegen unterlassener Hilfeleistung angehen, aber das bringt wieder nur Aufregung.

jedenfalls soll ich am Donnerstag zur umfangreichen Untersuchung erscheinen.

Das ist gut. Alles Gute für die Untersuchung.

Cha-Tu

RJemum-lxa


gut, dass Du diesen Arzt bzw. die Sprechstundenhilfe zur Schnecke gemacht hast, das ist ja kaum zu fassen. Eventuell könnte man diese Herrschaften sogar wegen unterlassener Hilfeleistung angehen, aber das bringt wieder nur Aufregung.

Genau das hab ich auch gedacht (beide Gedankengänge). Wirklich unfassbar :|N

Der neue Arzt scheint nett zu sein, wenn er sich Zeit genommen hat und ein bisschen geplaudert hat. Hat ja auch gleich geholfen – BD ging etwas runter :-)

Ich hoffe du trinkst keinen Kaffee zum Frühstück?

poexps


Mit so einem Blutdruck sollte man nicht wochenlang herumlaufen :|N .

c-alij-txoni


Hi

für die Mitlesenden.

Die Untersuchung am Donnerstag ist abgebrochen worden , da ich noch eine abklingende Bronchitis habe und bei einigen Messungen unter Belastung husten musste .

Fortsetzung : kommender Montag .

c#ali-=toni


Hi zusammen

Bei der Untersuchung kamen Blutwerte einer Entzündung zu Tage .

man fragte was es sein könnte und ich verwies auf ein seit üngefähr Mai 08 entzündetes Muttermal , wo ich eigentlich bei einer Hautärztin einen Termin hatte , der aber von der Arztpraxis inzwischen in einem Zeitraum von 18 Monate mehrfach abgesagt und verschoben wurde., neuer Termin : ende November 2010

Diagnose : Tumor , Entzündung , sofort OP ( Dienstag 13.30 )

verdacht das von dort die Blutdruckwerte so hoch sind , da der Tumor sehr tief ins Muskelfleisch des Oberarmes geht

7 7e=rjgrexis


Dass kann ich nur wiederholen. Sofort 112! Sicher ist sicher.

CLhXa-Txu


Hallo, Toni,

na, dann wünsche ich Dir alles Gute für die OP. Die hautärztliche Praxis sollte man zur Schnecke machen...

Alles Gute!

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH