» »

Was habt die Wirkung von Betablockern auf??

L@ola2x010


Manchmal hebt Ritalin die Wirkung von Betablockern auf...man sagt sie heben sich gegenseitig auf...das ist die Information, die ich habe.

H~asecnreicxh


Hallo,

also ich glaube nicht, dass Beta-Blocker das Richtige sind... :|N :-/

- Im Gegenteil: Es wird Dich auf die Dauer krank machen...

Heilkräuter werden oft unterschätzt - aber sie können einiges :)z :)^

Zum Ruhigwerden / Sammeln würde ich Baldrian bzw Johanniskraut empfehlen (stimmungsaufhellend - ich selbst habe schon Johanniskrauttee getrunken und war überrascht, wie cool und gelassen ich die Dinge auf einmal sehen konnte).

Rosmarin und Salbei sind gut fürs Gedächtnis, fördern die Hirntätigkeit. Gerade als Orchster-Musiker ist man ja gefordert auf den Punkt "da" sein zu müssen - da sehe ich Rosmarin und Salbei als die idealen Helfer.

Außerdem schadet es nicht, regelmäßig Ingwer und Knoblauch zu verzehren - hält das Blut schön dünn und flüssig und fördert auf diese Weise ebenfalls die Hirntätigkeit.

Hier ein Link:

[[http://www.symbiose.at/Kraeuter.htm]]

Darf ich Dich noch fragen, welches Instrument Du spieltst? - Ich bin nämlich Hobby-Musikerin und spiele leidenschaftlich Querflöte und halte auch zwei Musik-Fachzeitschriften: Das Orchester Rein interessehalber / Flöte aktuell - da ich sehr leidenschaftlich gern spiele, war ich überglücklich, als ich herausfand, dass es "solche" Zeitschriften gibt!!! x:) x:) x:)

Liebe Grüße

M'ayhaxna


ußerdem schadet es nicht, regelmäßig Ingwer und Knoblauch zu verzehren – hält das Blut schön dünn und flüssig und fördert auf diese Weise ebenfalls die Hirntätigkeit.

Ein nach Knobi stinkendes Orchestermitglied – tolle Wurst .....

P%edxdi


Nunja,

ich kann ihn verstehen, dass er zu Betablockern greift, immerhin verdient er sein Geld mit dem Job.

Also ich persönlich kann mir aber auch vorstellen, dass ein Gegenmedikament Schaden anrichten könnte. Und das hört sich nun blöd an, aber wenn man an einem Tag Betablocker gegen Lampenfieber nimmt, dann muß man da durch, dass diese auch müde machen. Ich finde Betablocker dann immer noch besser, als Alkohol oder eventuell Joints oder andere Drogen.

Alles Gute @:)

MtayaSna


ich kann ihn verstehen, dass er zu Betablockern greift, immerhin verdient er sein Geld mit dem Job.

Also ich persönlich kann mir aber auch vorstellen, dass ein Gegenmedikament Schaden anrichten könnte.

Man lese doch mal den Waschzettel mit den ausschweifenden Nebenwirkungen des Medikamentes. Und dann nehme man ein Gegenmittel mit noch mehr Nebenwirkungen...

Mir hat mal ein Kardiologe Betablocker verschrieben wegen Herzrhythmusstörungen und Bluthochdruck. Die müsse ich fortan bis an mein Lebenende einnehmen.

Als ich den Waschzettel las, wurde mir schon schlecht. Und Gott sei Dank habe ich meine Probleme mit ein paar Globuli einstampfen können....

S4aablacxh


Der Link hilft leider in keinster Weise weiter ...., das verstehe ich nicht, da ist doch ALLES gut und ausführlich beschrieben und was soll die Frage – Wirkung von Betablocker aufheben – entweder schlucken oder nicht schlucken – nach Rücksprache mit dem Arzt natürlich.

S[aal'acxh


Ein nach Knobi stinkendes Orchestermitglied ....., es ist auch möglich Knoblauchpillen zu schlucken welche keinen "Gestank" verursachen.

sLilbere!uxle


Eine Dosis von 10mg in Extremsituationen ist sicherlich kein Grund zur Beunruhigung und richtet auch keine bleibenden Schäden an. Es besteht auch keine Suchtgefahr, die jetzt zwingend eine Umorientierung auf homöopathische Mittel erfordert. Ich nehme selbst Betablocker, allerdings täglich, seit Jahren und in hoher Dosis. Eigentlich kein Problem; wenn man mal akzeptieren mußte, daß es ohne halt nicht geht.

Kaffee hebt meiner Erfahrung nach die Wirkung teilweise auf. Aber Vorsicht – nicht übertreiben! Kommt auf die Gewöhnung an, erstmal mit einer Tasse probieren. Viel Spaß weiterhin beim Musizieren. (Ich kenne übrigens einige Leute, die Betablocker als Bedarfsmedikament vom Arzt verordnet bekamen.)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH