» »

Ständiger Schwindel, Ohnmachtgefühl

VCirgCinia%9x0


Hallo

bin nun seid Dienstag in einer Klinik ... das Opipramol wurde abgesetzt die wollen es ohne probieren,jedoch hatte ich am Freitag wieder eine übelste Attacke da haben die mir ich weiß den Namen nicht mehr gegeben und als es nicht besser wurde Tavor noch dazu, ich war abgeschossen, mir wurde so schlecht und schwindelig hab auch nur noch genusschelt, ich glaube dass war eine überdosierung... jedenfals meinte meine psychologin Angst-und Panickerkrankungen sind gut heilbar, braucht halt alles seine Zeit..noch geht es mir besch**** ich hoffe auf bessere Tage... bis Sep. ist es noch nicht weg und dass heißt ich kann meine Ausbildung in Sand setzten und dann meinte die Psychologin ich soll gegen die Angst nicht ankämpfen und sie zulassen und es auf mich wirken lassen es hört von alleine auf, am Freitag habe ich es nicht geschafft, es ist eine Todesangst... LG

Konuts0chile


Hallo Virginia,

Du schaffst das, von heut auf Morgen geht das nicht, lass Dir ein bisschen Zeit!

In ein paar Wochen wird es Dir sicher viel besser gehen, ich drück Dir fest die Daumen! @:) *:)

r,osa"_lixnde


ich drücke mal die daumen feste mit. kann ja nicht schaden ;-)

es geht bestimmt bald bergauf :)z

toll, daß du den dreh doch noch gekriegt hast. halt uns weiter auf dem laufenden, wie es bei dir weitergeht, ja?

*:) :)*

t2asuqlNina4x1


super verginia !!!!!! :)^

du wirst sehn es geht nur noch berg auf , du schafst es .

liebe grüße *:)

eAxelWcxh


Der erste Schritt ist gemacht, jetzt kann es nur noch besser werden. Das braucht Zeit, aber irgendwann gehts dir wieder richtig gut. Ich wünsche dir maximale Erfolge.

V&ir(giWnia9x0


Huhu

darf von heute auf morgen zuHause übernachten.. es geht mir nach wie vor nicht gut, hatte die Tage das Gefühl dass es schlimmer wird, aber ich habe mich meistens gut eingefangen... werde am 24 Áug. auf eine andere Station verlegt, also auf die Psychosomatische , die hatten bisher kein Platz frei. Da muss ich dann 1-2 Monate noch bleiben... die haben mir gute hoffnungen gemacht das es eben gut behandelbar ist und wieder weg geht... muss nur Geduldig sein.. was ich bis jetzt nie war... immer wenn es mir schlecht geht bin ich verzweifelt und hoffnungslos und sehe keinen ausweg mehr..was mich momentan sehr belastet bzw. sehr viel kraft raubt ist dieser ständige stimmungswechsel, von 0 auf 100 und von 100 wieder auf 0 ..schrecklich ist dass.. vorallem habe ich oft auch das Gefühl mich zu verlieren und neben mir zu stehen , aber dass gehört alles dazu meinen die.. naja, wollte mich nur mal melden ... liebe Grüße an alle..

LHöck:chen1


Hi Virginia,

frage mal deine Behandler/Arzt/Psychotherapeuten ob Du emotional-instabiele Persönlichkeit bist. Zumindest deine Stimmungsschwankungen würden dazu passen.

VWi0rg{inia90


was wäre wenn ja ? und was genau ist dass?? naja habe halt Angst und Panick zustände , das problem mit dem Schlucken und dazu sind eben die Depressionen gekommen.. also jeder diagnostiziert mir was anderes die rede von einem burn out war auch schon....

V irgirnia9x0


was wäre wenn ja ? und was genau ist dass?? naja habe halt Angst und Panick zustände , das problem mit dem Schlucken und dazu sind eben die Depressionen gekommen.. also jeder diagnostiziert mir was anderes die rede von einem burn out war auch schon....

L_öckecxhen1


Schau hier: [[http://www.blumenwiesen.org/borderline.html]]

HGasexrl


was wäre wenn ja ? und was genau ist dass?? naja habe halt Angst und Panick zustände , das problem mit dem Schlucken und dazu sind eben die Depressionen gekommen.. also jeder diagnostiziert mir was anderes die rede von einem burn out war auch schon....

Es kann dauern bis du die richtige Diagnose (schriftlich) bekommst.

Man fragt den Arzt nicht: "habe ich Krankheit XY"? usw. Sowas verunsichert den Arzt und auch einen selber. Wenn es der Fall ist wird der Arzt dir nach einer ausführlichen Anamnese mitteilen welche Diagnose in deinem Fall zutrifft.

Lass dir keine Diagnosen von Laien einreden. Oft kriegt der Patient dann Angst und findet tatsächlich alle möglichen Symptome bei sich die zutreffen könnten. Und dann fühlt man sich gleich um Ecken kränker.

Dein Fall ist sehr kompliziert und du solltest von Ärzten mehrerer Fachrichtungen betreut werden. Eine psychosomatische Station wird deinen Beschwerden mMn gerecht. Ich bin mir sicher daß du bald mehr weisst.

Gute Besserung. :)* :)* :)* :)*

Vlir]gXinixa90


mhm ja, es bleibt ja nicht nur bei der Angst und Panickstörung, ich habe einige Symptome und wenn ich oft davon erzähle oder diese auftreten merke ich oft wie sie nicht weiterwissen bzw. wie sie mir helfen sollen ect. die wissen selbst noch nicht genau was genau ich habe... warten wir einfach mal ab, es bleibt mir ja nichts anderes übrig :)

heute muss ich zurück in die Klinik... leider habe ich dort kein Internet, aber darf ab und zu bei denen im Büro ran.. ich melde mich wieder.. wünsche euch noch einen schönen Sonntag ... *:)

LaöckcBhexn1


Hi Virginia,

abwarten ist sicher richtig. Ich wünsche dir viel Erfolg auf der Psychosomatik.

Hyaserxl


@ Virginia90

:)* :)* :)* :)*

VDirgqinia950


Hallo :(

Hab mich heute entlassen... die letzten Tage waren horror.. hab mich selbst nicht wieder erkannt, ich dachte es wird besser, doch es wurde alles schlimmer.. habe angefangen mich zu ritzen und blöde Gedanken zu haben, ich war sehr aggressiv und sehr stimmungsschwankend.. es macht mir sehr zu schaffen... heute hätte ich auf die Psychosomatische sollen, aber hab mich entlassen so blöd wie ich bin, nun sitze ich wieder zuHause ohne nichts erreicht zu haben, im Gegenteil.. ich wusste das es nicht gut ist, aber ich musste da raus.. ich halte diese Stimmungsschwankungen und Spontanen reaktionen nicht aus, was soll ich dagegen machen? wäre ich heute dort geblieben wäre ich auch durchgedreht.. zuHause ist auch nicht gut..wo soll ich denn hin??

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH