» »

Kann es vom Herz kommen?

j?aznnn5x54 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe das Problem,dass ich seit langer Zeit immer mal wieder (neben anderen Symptomen) Stiche+Schmerzen in der Brust habe.

War deswegen schon vor kurzem beim Kardiologen...Belastungs-EKG+Ultraschall gemacht,alles i.O.,der Orthopäde war der Meinung dass ich dringendst meine Rückenmuskulatur stärken müsste und sprach von einigen Blockaden. Hatte dann auch einige Sitzungen Krankengymnastik.

Letzten Freitag hatte ich eine lange Autobahnfahrt (6 h),war abends etwas gerädert und konnte wegen innerer Unruhe,leichtes Herzrasen die ganze Nacht kein Auge zu machen (obwohl ich so müde war,dass mir die Augen zugefallen sind). Habe krampfhaft versucht einzuschlafen,bin aber mehrmals die Nacht aufgewacht (leicht geschwitzt). Am nächsten Tag fühlte ich mich total schlapp,Druckgefühl auf der linken Brust. Am So wieder stundenlang auf der AB und nachmittags dann verlagerten sich die Symptome von der Brustseite auf die hintere linke Rückenseite (ziehender,drückender Schmerz auf Herzhöhe). Nachts konnte ich ganz gut schlafen,aber seit heute morgen wieder diese nervenden Rückenschmerzen,daneben leichte Stiche/Brennen im linken Brustbereich und manchmal Flimmern vor den Augen (nur kurz). Blutdruck heute abend mehrmals in Ruhe gemessen: 126/92.

Kurzum: Oben genannten Ablauf hatte ich schon einige Male die letzten Jahre. Ich habe Angst dass doch was am Herzen ist,da generell ein eher angespannter Typ bin.

Frage: Kann es vom Herzen kommen? Oder halten Herzschmerzen nicht über Tage an? Meine Partnerin meint es kommt bestimmt von der Wirbelsäule (lange AB-Fahrt..)..

Antworten
Lqöckc[hen1


Ja Du hast eine kluge Partnerin. Vermutlich hat sie recht.

Meine Empfehlung nach langen Autofahrten 30 min. Ausdauersport zu betreiben. Ist gut für den Rücken, das Herz, und das vegetative Nervensystem, denn es baut Stresshormone ab und setzt Endorfine= Glückshormone frei.

jIan;nn55x4


Wobei ich bei den Symptomen (die immer auf der linken Seite sind) immer ans Herz denken muss...hatte gerade noch mal den Blutdruck gemessen und mit Erschrecken einen Wert von 135/97 (komischerweise mit dem Handgelenkmessgerät nur 118/77 ???)...

kNlein@er BStern miSt Lxia


hey

mein stiefvater hatte vor kurzem die gleichen symtome. vorher hatte er aber auch noch eine lungenentzündung.

er wurde mehr fach auf herz und lunge untersucht kurze zeit war sogar der verdacht auf lungenkrebs und herzinfarkt. bis er nach 3 wochen mal zum orthopäden geschickt wurde der arzt hat die blockaden gelöst und der druck und der schmerz ist weg. das ganze wurde noch 2 mal in abständen wieder holt, jetzt geht er auch wieder arbeiten und ist schmerzfrei. :)^

lass dich am besten noch mal beim orthopäden behandeln. ich denke das es bei dir auch vom rücken kommt.

liebe grüße

*:) :)*

S=unflozwQer_7x3


Wenn herztechnisch alles untersucht wurde, würde ich auch ganz klar sagen: Rücken, Stress – und Einfluss der Angst, etwas zu haben.

Ich habe immer linksseitig Rückenprobleme nach langen Autofahrten (oder wenn ich blöd am Schreibtisch gesessen habe). Schwitzen, rumliegen mit leichtem Herzrasen – das sind Stresszeichen.

Am sinnvollsten wäre: Ausdauersport und an der Angst arbeiten. Weil untersucht worden ist ja alles.

P!eddxi


Dass Du Angst um Deine Gesundheit hast, kann ich total verstehen.

Hast Du schon mal eine Kur gemacht?? Hört sich danach an, als ob Du das brauchen könntest.

R9husm Tx.


Gedankensammlung

Kardiologisch wurden Herzerkrankungen ausgeschlossen. Wirbelsäule als Auslöser anzunehmen wäre das naheligenste. Zumal viele das Herz (und dessen angebliche Schmerzen ) viel zu hoch im Körper / am Körper einsortieren.

Durch Blockaden der Wirbel werden muskläre Schmerzen in Brust und Rücken ausgelöst. Oder muskuläre Schmerzen sind durch Anspannung entstanden und schmerzen.

Ich fühle mich auch schlapp, wenn ich mehrmals in der Nacht aufwachem das ist normal!

Innere Unruhe zeigt Streß an, der auch die Muskulatur verkrampfen lässt.

Echte Herzinfarkte benötigen keine Tage sondern Minuten.

Vielleicht hilft die meine Gedankensammlung zu einer besseren Einschätzung deiner Symptome.

jSannpn5K54


Ich vermute eher dass es psychische Anspannung ist,die meinen Blutdruck nach oben schiessen lässt...heute im Büro wieder folgende Symptome: Brennen Stechen mittig,linke Brust (es ist nie die rechte!),Ausstrahlung linker Arm und Hals (Ziehen bis zum Kiefer+Schluckbeschwerden),daneben Stiche/Brennen im Oberschenkel und an den Fussknöcheln....für mich sind das schon eindeutige Herzsymptome (zumal ich eher sehr schlank bin und dann einen höheren Blutdruck vielleicht stärker wahrnehme)...heute nachmittag vom Büro direkt nach Hause und Blutdruck gemessen: 140/100 !! Nach 5 Minuten Ruhe hatte sich der Blutdruck immerhin auf 125/90 erniedrigt...m.E. trotzdem zu hoch!

M|rs.P7usc%hel


trotzdem zu hoch

nö.....

P3eddxi


Hör auf, zu sehr in die zu hören und Blutdruck zu messen. Das macht Dich doch nur noch angstlicher um dich selber.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH