» »

Komisches Atemgeräusch beim Bewegen

GEe%rbillKov6er hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich mache mir sorgen, weil ich gestern etwas seltsames gemerkt habe.

Wenn ich eingeatmet habe und meinen Oberkörper, also die Schultern ganz schnell nach links und rechts bewege, entsteht ein komisches Atemgeräusch, das ich nicht steuern kann, ich denke nicht, dass ich das schon immer habe.

Halte ich allerdings die Luft an und bewege mich dann, ist das Geräusch nicht vorhanden.

Ebenfalls entstehen keine Geräusche beim normalen Ein- und Ausatmen.

Was kann das sein?

Muss ich damit heute noch zum Arzt oder was würdet ihr machen?

LG

Antworten
G/e4rb;illo8vexr


alles nur noch scheiße :(

GUerbqillo-ver


kann mir jemand antworten?

Kann es sein, dass da iwas (z.B. Tumor auf Lunge oder Luftröhre drückt und deshlab dieses Geräusch entshet?

G]iftmiusch]erin}08x9


Dab hab ich auch :-)

allerdings schon sehr lange (ist wohl nicht tödlich ;-) )

Ich kann dir dazu nur sagen, dass es bei mir an einer Skoliose liegt.

Wenn es dir allerdings Angst macht solltest du auf jeden Fall Deinen Arzt mal um Rat fragen,

um mit sicherzugehen, das wirklich nichts ist (Angst kann bei Unsicherheit schlimme Symptome hervorrufen)

t|he-8cavxer


Wenn Du den Oberkörper verdrehst, presst Du damit automatisch etwas Luft aus dem Brustkorb - dass dabei ein Geräusch entsteht, ist völlig normal.

Grüße

NYand5ana


Muss ich damit heute noch zum Arzt oder was würdet ihr machen?

Vielleicht eher zu einem Psychologen.

G erbil_lovexr


-.-

G+erbill7ovexr


ich weiß nicht zu welchen arzt ich gehen sollte?! Hausarzt oder eher Orthopäde?

Z-inXa x5


ist doch völlig normal ... hab ich auch ...

1\Fenxja1


ich weiß nicht zu welchen arzt ich gehen sollte?! Hausarzt oder eher Orthopäde?

Zu gar keinem, weil es absolut normal ist. the-caver hat es dir doch schon (kurz und knapp) erklärt.

Wenn ich mir deine anderen Fäden so ansehe, glaube ich übrigens, dass Nandanas Vorschlag nicht allzu schlecht ist. Du scheinst ja ständig panische Angst zu haben, dass du ernsthaft krank sein könntest, und auf jede noch so winzige körperliche "Auffälligkeit" zu achten. Vielleicht kann dir ein Psychotherapeut helfen.

FNlam'e79


ich habe das auch und als ich das das 1.mal bemerkt habe, hab ich auch echt Angst bekommen. Bist also mit deiner Angst nicht alleine :°_ :)_

Kannst aber echt beruhigt sein. Das ist wirklich normal :)z :)z :)z du brauchst also zu keinem Arzt deswegen. Wenn du dennoch Angst hast, geh zum Hausarzt.

G#er9bill>ovfer


danke für eure antworten... aber warum ist mir das vorher noch nie aufgefallen? Wenn ich übirgens gaaaaanz feste ausatme und mich dann bewege, entsteht dieses geräusch nicht

FOlaYmxe79


Wenn ich mir deine anderen Fäden so ansehe, glaube ich übrigens, dass Nandanas Vorschlag nicht allzu schlecht ist. Du scheinst ja ständig panische Angst zu haben, dass du ernsthaft krank sein könntest, und auf jede noch so winzige körperliche "Auffälligkeit" zu achten. Vielleicht kann dir ein Psychotherapeut helfen.

hab jetzt auch mal geschaut und ähm..wieso hat sie dauernd Angst ??? Sie hat gerade mal 5 Threads aufgemacht- davon einen mit Reiseapotheke und Blasenentzündung....ich finde das rechtfertigt noch lange nicht, hier jemanden zum Psychiater zu schicken.

Ich finde es überhaupt immer nicht so toll, wenn hier wildfremde Menschen aufgrund einer oder zwei Aussagen jemanden zu einer Psychotherapie schicken wollen.

Und zum eigentlichen Thema:

ich hab das auch echt erst vor ein paar Wochen bemerkt, als ich mal Armkreisen gemacht habe und ich habe mich auch echt erschrocken, weil es zum Atemgeräusch auch noch so komisch im Hals ist....ich mache aber gerade Krankengymnastik wegen eines Bandscheibenvorfalles und da hab ich die Physiotherapeutin mal gefragt und die hat´s mir dann erklärt.

Also sooooo Psycho ist das dann auch wieder nicht.

F(laLme719


danke für eure antworten... aber warum ist mir das vorher noch nie aufgefallen? Wenn ich übirgens gaaaaanz feste ausatme und mich dann bewege, entsteht dieses geräusch nicht

weiß nicht, warum du das jett erst bemerkt hast. ICH bin 31 Jahre und hab es erst jetzt festgestellt und wenn ich gaaaanz fest ausatme- ist es auch nicht.

;-) Alles ist gut, glaubs :)* :)*

1EFen|ja1


Was die Angst angeht: Als ihre Ärztin ihr den Leukämieverdacht um die Ohren gehauen hat (was ich auch absolut unmöglich von der Dame fand, weil man das so einfach nicht macht), haben sehr viele User mit zum Teil fundiertem Wissen mit ihr geschrieben und versucht, sie zu beruhigen. Gelungen ist es im Endeffekt keinem, weil die TE auf jedes "Das kann aber auch durch XY verursacht werden" ein "Ja, aber..." erwiderte. Das war über die etlichen Seiten schon teilweise haarig, wie ich fand. Hier läuft es ganz ähnlich.... Auch wenn noch 1000 andere Mitglieder schreiben würden, dass dieses "Phänomen" normal ist, würde sie es wahrscheinlich nicht glauben und immer wieder mit Gegenfragen heraus stellen, dass es sich doch um etwas Besorgniserregendes handeln müsste.

Ansonsten stimme ich dir zu: Man muss nicht immer sofort alles auf die Psyche schieben. Davon bin ich sowieso absolut kein Freund. In einigen Fällen wäre der Gang zum Psychologen oder Therapeuten aber dennoch ratsam.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH