» »

Kaliummangel, Herzrasen, Herzrhythmusstörungen

WLei.rdxo87 hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

bei einer hausärztlichen Untersuchung in der letzten Woche fiel dem Arzt auf, dass mein Herz sehr schnell und unregelmäßig schlug, weshalb er mich zum Kardiologen überwies. Eine Blutuntersuchung ergab zudem, dass ich einen Kaliummangel habe. Ich bin nun heute beim Kardiologen gewesen, EKG und Ultraschall waren jedoch scheinbar unuaffällig, bis auf eine erneut erhöhte Herzfrequenz. Es wurde dennoch ein Langzeit-EKG angeordnet.

Ich habe mich wegen des Kaliummangels im Internet erkundigt und dabei festgestellt, dass dieser häufig zu Herzrhythmusstörungen und anderen Herzproblemen führt, was wohl also bei mir die Ursache für die Beschwerden ist.

Muss ich mir jetzt Gedanken machen? Kann ich davon ausgehen, dass sich meine Herzfrequenz wieder normalisiert wenn der Kaliummangel behoben wird?

Antworten
Cghal-Txu


Hallo,

es kommt auf die Schwere des Kaliummangels an. Wenn der Mangel nicht gravierend ist, reicht manchmal schon eine kaliumreiche Ernährung und die Sache ist vergessen.... Gegebenenfalls muss Kalium als Tablette zugeführt werden, was aber vom Arzt angesetzt werden sollte, bitte NICHT einfach in die Apotheke gehen und sich Kalium kaufen. Es gibt aber auch (sehr seltene) Fälle, da muss das Kalium im Krankenhaus zugeführt werden, aber das hätte der Arzt Dir sicher gesagt. Was hat der Kardiologe denn vorgeschlagen?

Wenn die Herzrhythmusstörung tatsächlich vom Kalium-Mangel herrührt, kannst Du davon ausgehen, dass sie wieder verschwindet, wenn der Kaliumspiegel wieder in der Norm ist.

Schönen Gruss!

Cha-Tu

CNha-xTu


Noch etwas: Trinkst Du viel Cola? Cola ist einer der schlimmsten Kaliumräuber...

Cha-Tu

SBegeal.fl7iegxer


Nunja...es kommt drauf an wie stark dein Kaliummangel ist und ob er wirklich die Ursache dafür ist. Manche Menschen (hauptsächlich untrainierte) haben einfach einen schnelleren Puls von Natur aus.

Schädlich ist eine hohe Herzfrequenz im normalfall nicht. (in Maßen natürlich ;-))

Wceirxdvo87


Vielen Dank für die Antworten – das geht ja schnell hier. ;-)

Der Hausarzt hat mir ein Kaliumpräparat verschrieben, der Kardiologe hat eigentlich nichts gesagt, er will sich erst einmal das Ergebnis vom Langzeit-EKG ansehen ansehen. Vielleicht stellt sich ja auch heraus, dass der Hausarzt sich verhört hat.

Nein, ich trinke keine Cola, der Kaliummangel hat bei mir andere Gründe. Ich weiß aber nicht, wie ausgeprägt er ist, ich habe nicht nach dem genauen Wert gefragt.

Bsonne7r6x4


Ich habe eben tatsächlich "Kaugummimangel" gelesen, mann, mann, mann

SqegezlflYiegexr


Wissen denn die beiden Ärzte (Hausarzt / Kardiologe), was der jeweils andere macht? Wenn du die Kaliumpräparate nimmst, wird das unweigerlich das Ergebnis des EKGs verfälschen.

W_eir:do8x7


Ich habe dem Kardiologen gesagt, dass ein Kaliummangel festgestellt wurde. Ich nehme das Präparat auch noch nicht, ich möchte erst alle Ergebnisse abwarten bevor ich irgendetwas nehme.

a}gTnes


Es kommt aus Obst, Gemüse, Kartoffeln – und Schokolade. Man muß nicht immer gleich zur Tablette greifen.

WDeir=dxo87


Ich nehme auch ungerne Tabletten, aber ich bin essgestört und leide zudem an chronischem Erbrechen (woher das kommt muss auch noch abgeklärt werden), deshalb kann ich den Mangel durchs Essen vermutlich nicht ausgleichen.

a#gnexs


bin essgestört und leide zudem an chronischem Erbrechen

Das verursacht wahrscheinlich das niedrige Kalium in Blut.

Chronisches Erbrechen verursacht eine Alkalose, die dann eine Elektrolytverschiebung zwischen Blut und Zellen verursacht. Was ist die Ursache der Eßstörung? Bist Du in Behandlung?

Wfeir<do8x7


Ich habe Depression und die haben zu der Essstörung geführt. Ich werde aber bald eine Therapie beginnen.

Jban)ina|187


kalium gibt es auch als brause tabletten.. .falls du probleme mit dem schlucken hast ... ich hoffe du hast die esstörung und das erbrechen mit angegeben weils wichtig für die tehrapie ist, du solltest auf das hören was der arzt sagt und die medikamente nehmen, rythmusstörungen können gefährlich werden bzw. Kalium mangel

C/ha-Txu


Welche Essstörung hast Du, wenn ich fragen darf? Magersucht? Bulimie? Binge Eating?

Gruss

Cha-Tu

W~e3irdwo87


Das sind auch Brausetabletten, die er mir verschrieben hat. :)^

Ich will nur warten, bis alles abgeklärt ist, bevor ich anfange, irgendetwas zu nehmen... man kann ja nie wissen.

Ich bin wohl am ehesten magersüchtig... mir geht es nicht darum, dünn zu sein, aber ich habe monatelang so gut wie nichts gegessen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH