» »

Was kann das sein? Geschwollener Fußknöchel mit Schmerzen

S;chmkerziqlein hat die Diskussion gestartet


Hallo,

vor ca. 4 Wochen habe ich bemerkt, dass mein linker Fußknöchel stark angeschwollen war. Es war ein ständiges auf und ab. Mal dick, dann ging es wieder einigermaßen usw. Der rechte Fuß war auch ein bisschen geschwollener, aber längst nicht so heftig wie der linke.

Ich habe mir nichts dabei gedacht, da es gerade 35 Grad waren und ich war daher der Meinung, dass es von der Hitze kommt.

Seit einer Woche ist es wieder ganz extrem – obwohl es draußen wieder kühler ist. Um den Knöchel herum ist eine große Beule (fühlt sich nicht so an wie ein Knoten, sondern eher so, als wäre Wasser eingelagert). Die Haut ist ziemlich weißlich und man sieht die Adern zum Teil deutlich (was bei mir sonst nicht der Fall ist). Ich habe auch ziehende Schmerzen, die z.T. bis zum Knie hochwandern. Das Auftreten ist manchmal auch sehr schmerzhaft (wechselt aber ständig). Meine ganzen Schuhe, die ich mir z.T. erst vor ein paar Wochen gekauft habe, passen nicht mehr.

Anfang der Woche habe ich meinen Hausarzt aufgesucht. Er guckte sich das Bein und den Fuß an und sagte, dass es kein Wasser wäre und ich zum Gefässchirurgen gehen soll, um checken zu lassen, ob es Thrombose ist oder etwas mit den Krampfadern. Blut hat er auch noch abgenommen (bis jetzt noch kein Ergebnis). Gesagt – getan: Gestern war ich nun beim Gefässchirurgen. Er sagte, dass es ein rheumatisches Problem sein könnte, da dieses Ziehen sich im ganzen Körper verbreitet hat. Zur Sicherheit hat er noch einen Venenfunktionstest gemacht (Messfühler an der Innenseite des Fußes). Diese Untersuchung war aber in Ordnung und da sagte er, dass man kein Ultraschall etc. machen bräuchte. Ich soll jetzt zum internistischen Rheumatologen. Ich habe überall in meiner Umgebung angerufen, aber vor Mitte September wäre nichts zu machen.

Nun habe ich ein bisschen Angst und frage mich, was das sonst noch sein könnte?!

Lieben Gruß,

Schmerzilein

Antworten
CEha-xTu


Hallo,

es ist ja abgeklärt, dass es nicht das Herz ist und nicht die Gefässe sind, so dass eine rheumatische Sache tatsächlich möglich ist. Da heisst es, abwarten, bis Du den Arzttermin hast. Hier zu spekulieren, bringt nichts.

Lieben Gruss

Cha-Tu

S?ch"merzimlein


Hallo,

wieso ist es abgeklärt, dass es nicht das Herz ist? Habe es ja gar nicht untersuchen lassen!

Ich habe ja auch bisher keinen Arzttermin beim Rheumatologen. Der früheste, der mir Angeboten wurde, ist ja erst Mitte September.

Ich kann ja nun nicht bis dahin Barfuß durch die gegend laufen – wenn ich überhaupt laufen kann. Ich kann ja nicht bis Mitte September nur im Bett liegen...

LG

C>hax-Tu


wieso ist es abgeklärt, dass es nicht das Herz ist? Habe es ja gar nicht untersuchen lassen!

Dein Hausarzt hat doch gesagt, es sei kein Wasser im Gelenk. Wenn so eine Schwellung vom Herzen käme, wäre da WASSER drin (das kann man selbst prüfen: Mit dem Finger in die Schwellung drücken, wenn KEINE Delle drin bleibt, kann man davon ausgehen, das kein Wasser drin ist). Ich gehe davon aus, dass Dein Arzt diesen Fingerdruck gemacht hat, sonst hätte er nicht sagen können, dass kein Wasser drin ist

Ich habe ja auch bisher keinen Arzttermin beim Rheumatologen. Der früheste, der mir Angeboten wurde, ist ja erst Mitte September.

Dann würde ich das mal machen ;-) Die Wartezeit verkürzt sich sicherlich NICHT, wenn Du länger wartest. Falls Du in der Zwischenzeit den Termin dann doch nicht brauchst, kannst Du ihn problemlos absagen.

Ich kann ja nun nicht bis dahin Barfuß durch die gegend laufen – wenn ich überhaupt laufen kann. Ich kann ja nicht bis Mitte September nur im Bett liegen...

Ja, was willst Du denn machen? Die vier häufigsten Erklärungsmöglichkeiten für diese Probleme sind: Venen (Gefässe), Herz, Rheuma oder eine orthopädische Sache. Herz und Gefässe sind abgeklärt, also musst Du versuchen, einen Termin beim Orthopäden (geht meistens schneller als beim Rheumatologen) und dann eben auch bei einem Rheumatologen zu bekommen (oder bei einem Internisten, der sich mit Rheuma auskennt, einfach beim Anrufen fragen). Du hast doch keine andere Wahl.

Gruss

Cha-Tu

S9chneeGhegxe


Ich kann ja nun nicht bis dahin Barfuß durch die gegend laufen – wenn ich überhaupt laufen kann.

Hast du vom HA kein Schmerzmittel (z.B. Diclofenac) bekommen, dass du die Zeit überbrücken kannst?

Puajax76


Wollte fragen was war das mit die knöcheln danke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH