» »

Erhöhter Blutdruck, Schwäche, Schwindel und Schweiß

fHur{ios]25k52


Guten Morgen,

es ist schon so das ich psychisch auch drunter leide aber es gibt ja auch reale körperliche Signale. Heute morgen hatte ich einen Ruhepuls von 50. Einen so niedrigen Wert hatte ich noch nie. Ich habe mein Blutdruck gemessen weil ich mich so schlapp, müde und fertig gefühlt habe.

Gruss

C}ha-Txu


es ist schon so das ich psychisch auch drunter leide aber es gibt ja auch reale körperliche Signale.

Körperliche Signale zu haben, bedeutet doch nicht, dass es nicht psychisch bedingt sein kann. Die Psyche kann zahlreiche körperliche Signale auslösen. Aber das wurde alles schon mehrfach geschrieben, wir drehen uns im Kreis. Entweder Du gehst das EIGENTLICHE Problem an (Psyche) oder Du wirst auch in 5 Jahren hier noch mit den gleichen Symptomen um Hilfe bitten. Ich gehe davon aus, dass medizinisch alles abgeklärt ist, und Du bei Ärzten warst, die Dich untersucht haben. Die haben ja wohl nix gefunden, so viel ich das verstanden habe. Also solltest Du dort suchen, wo etwas zu finden ist.

Schönen Gruss

Cha-Tu

f9uri#os255x2


aber ich habe diese Beschwerden auch oft ohne psychische Belastung. Vorhin z.B. hatte ich z.B. auf einmal das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können. Ständig ein Gefühl von geldener Energie in der Brust mit gleichzeitiger SChwäche. Mal hatte ich schüttelfrost mal nicht. Meine Beine waren schwach. Einen erhöhten Puls hatte ich ebenfalls.

Gruss

f[uriios255x2


aber ich habe diese Beschwerden auch oft ohne psychische Belastung. Vorhin z.B. hatte ich z.B. auf einmal das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können. Ständig ein Gefühl von geldener Energie in der Brust mit gleichzeitiger SChwäche. Mal hatte ich schüttelfrost mal nicht. Meine Beine waren schwach. Einen erhöhten Puls hatte ich ebenfalls.

Gruss

KEnutsxchile


Hallo furios2552,

deine Symptome "Ruhepuls von 50, müde, schlapp, kannst nicht richtig durchatmen, Brustenge, schwäche, schwache Beine, erhöhter Puls, Schüttelfrost" jetzt erzähl mir doch mal welche Krankheit das sein soll ??? Keine Krankheit weisst solche Symtome auf! :)z

Nur der eigene Kopf kann solche vielseitigen Symptome produzieren!

fBuriBos22552


danke an euch beiden.

Ich habe ständig eine Blockade im Kopf (oberen Bereich). Ständig das Gefühl verrückt zu werden. Meine Finger und Ohren kribbeln dabei. Mit Abstand das allerschlimmste an der Sache ist, dass ich ein starkes Adrenalin oder Energiegefühl im Körper habe, dass mir immer das Gefühl gibt gleich umzukippen. Meine Hände und Beine zittern. IST DAS PSYCHISCH? Diese Blockade macht mir aber auch sehr zu schaffen.

Meine Biographie kurz gefasst:

Ich bin in einer Kindheit aufgewachsen in der man uns nie motiviert hat, egal was man getan hat. Immer musste man hören, dass andere Kinder besser sind als wir und das andere mehr erreichen als wir. Meine Mutter hat sich ständig über Ihre Krankheiten beklagt, die Lt. Ärzten psychisch beding waren. Selbt meine Hochzeit habe ich auf Grund meiner Eltern vorgezogen weil sie schon älter sind und unbeding Enkelkinder haben wollten (jahrelanges Einreden), wobei ich total froh bin, dass ich meine Kinder habe. Mit meiner Frau komme ich nicht wirklich gut klar, da wir starke Meinungsverschiedenheiten haben was mich psychisch auch sehr belastet. Ich arbeite als Personal Koordinator und habe in der Arbeit ebenfalls sehr viel Stress.

Es kümmern sich zwar alle um mich in meiner jetztigen Phase dennoch bin ich mit dem Ganzen nicht zufrieden. Ständig wird sich in mein Leben eingemischt trotz Streitereien, ich soll dies tun, das wäre besser, was ich sage interessiert nicht vielen. Momentan bin ich in meinem Ferienhaus wo ich Urlaub mache und mein Vater und meine Mutter sind ebenfalls da und die Ganze Sache geht auch hier weiter. Mach bitte dies und das. Wenn es dann zu Streitereien kommt wird mir stundenlang ein schelchtes Gewissen eingeredet. Da kann ich nur sagen, dass wir in Deutschland zum Glück nich zusammen wohnen, dennoh kriege ich diese Geschichten täglich zu hören.

Gruss

o4ros)-laxn


zweiter wert noch im zweistelligen bereich scheint mir wirklich 'nur' erhöht und nicht hoch - also; keine panikattacken! :)D

f|uri{osx2552


das habe ich jetzt nich wirklich verstanden ???

Gruss

Cuha-ETu


Wie oros-lan zu seiner psychodiagnostischen Aussagen "keine Panikattacke" kommt, bleibt sicherlich nur ihm vorbehalten, denn das alles kann sehr wohl eine Panikattacke sein.

Aber zu Deiner Lebensgeschichte, furios: Die scheint mir geradezu prädestiniert dafür, eine Angststörung oder sogenannte "Organangst" zu entwickeln. In meiner aktiven Zeit hatte ich Patienten mit ähnlichen Geschichten, die zu vielerlei Problemen geführt haben, und die professionell aufgearbeitet werden müssen (therapeutisch!).

Mehr möchte ich dazu nicht sagen, da ich von Ferndiagnosen und Ferntherapie nichts halte.

Alles Gute

Cha-Tu

fRurioZs2D552


Panik hatte ich schon vor längerer Zeit. Kann sich meine Angst so einstellen, dass ich diese dauerhaft habe? das ich die Symptome ständig habe. Kann ich davon verrückt werden? Dieser Adrenalinstoß macht mich fertig. Es schwächt mich. Zudem kann ich es irgendwie nicht haben wenn sich meine Famile um meine Gesundheit sorgt, weil ich dann eine Bestätigung in meiner Krankheit sehe. Ich habe so oft das Gefühl kein Ausweg zu haben und dan trifft es mich am sträksten. Hast du einen Rat was man in dieser Situation machen kann? Damit ich wieder runter kommen.

Gruss

C`ha-DTu


Kann sich meine Angst so einstellen, dass ich diese dauerhaft habe?

Ich denke, eine Grundangst kann unbewusst durchaus "immer" vorhanden sein.

das ich die Symptome ständig habe. Kann ich davon verrückt werden?

Nein.

Zudem kann ich es irgendwie nicht haben wenn sich meine Famile um meine Gesundheit sorgt, weil ich dann eine Bestätigung in meiner Krankheit sehe.

Nun, Du wirst Deine Familie nicht ändern können, nur Dich selbst, bzw. Deine Einstellung zu Deinem Körper.

Ich habe so oft das Gefühl kein Ausweg zu haben und dan trifft es mich am sträksten. Hast du einen Rat was man in dieser Situation machen kann? Damit ich wieder runter kommen.

Therapie.

In der Therapie kann man Methoden lernen, um die Realität zu prüfen. Das kann ich aber nicht hier erklären, das muss in einer Therapie gemacht werden.

Gruss

Cha-Tu

f;urios2v5x52


Hallo Chatu,

seit knapp einer Stunde habe ich einen erhöhten Ruhepuls von 100, mein ganzer Körper tut mir weh, ich habe leichte Halsschmerzen, Hitzewallungen und plötzliche Schweißausbrüche, Kopfschmerzen, obwohl ich ja zu einem niedrigen Ruhepuls neige, das ist ein Unterschied von knapp 50 Schlägen p. Minute. Zudem neige ich bei längerem Stehen wieder zum umkippen. ES habe ich auch noch. Kann das von einem Infekt kommen? muss ich mir da jetzt Sorgen machen, da ich ja im Ausland bin und die ärztliche Verpflegung ist hier nicht unbedingt der Hit.

Gruss

aXgnexs


vegetative Symptome der Angst

1. Herklopfen, erhöhte Herzfrequenz, Palpitationen (Missempfindungen)

2. Schweissausbrüche

3. fein- oder grobschlägiger Tremor (Zittern der Hände)

4. Mundtrockenheit (nicht durch Medikamente verursacht)

Symptome an Brust oder Bauchraum 5. Atembeschwerden

6. Beklemmungsgefühl in der Brust

7. Schmerzen in der Brust und Missempfindungen

etc

[[http://web4health.info/de/answers/anx-gad-what.htm]]

Ctha-Txu


Hallo, Furios,

Du beschreibst BILDERBUCHMÄSSIG eine Panikattacke.

Nochmal: Ich gehe davon aus, dass Du ärztlich gründlich untersucht worden bist und dass der Arzt nichts gefunden hat. Wenn das der Fall ist, gehe ich von einer Angststörung aus. Und zwar ist die dabei, nicht nur zu chronifizieren, sondern auch zu generalisieren (siehe Agnes' Link). Und wenn Du nicht BALD etwas dagegen tust, wird es immer schwerer mit der Therapie. Ich war selbst 1998-2000 an einer generalisierten Angststörung erkrankt, ich kenne also beide Seite, die des Therapeuten und die des Betroffenen. Ich weiss, wovon ich schreibe. Und eine generalisierte Angststörung zu therapieren, ist Knochenarbeit! Für Therapeut und Patient.

Was ist eigentlich so schwer daran, zu akzeptieren, dass man psychisch krank ist ???

Gruss

Cha-Tu

f;urioBs255x2


untersucht wurde seit anfang des Jahres:

- EKG

- Ruhe EKG

- Langzeit EKG

- Ultraschall

- Lunge

- Magen

- Neurologie

Ich habe eine Paracetamol bekommen. Die Schmerzen sind weg aber der Puls will nicht runter. Er ist momentan auf 120. Ich habe zwischendrin das Gefühl als würde ich in Ohnmacht fallen. Blöde frage aber kann das Herz einfach so stehen bleiben? Klingt das nicht wirklich nicht wie eine HME? Wenn ich psychsch Krank bin habe ich überhaupt kein Problem damit, dann weiß ich wengistens das ich nicht dran sterben kann. Aber diesen hohen Ruhepuls hatte ich noch nie.

Eine Therapie werde ich sowieso beginnen wenn ich wieder in DE bin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH