» »

Kompressionsstrümpfe, wer hat auch welche?

MQerlvinchgexn7 hat die Diskussion gestartet


Ich habe seit Jahren Probleme mit Lipödemen an den Beinen und muss deshalb die Dinger tragen - zumindest unter der Woche, da ich beim Arbeiten fast ausschließlich sitze. Nun hatte ich zum ersten Mal welche, wo vorn die Spitze offen ist. Erst kam ich nicht in meine Schuhe, da sich der Rand vorn immer umklappte und ich dann unterm Fuß oder seitlich einen Wulst hatte. >:( Irgendwann war es dann geschafft. Aber nun zum Nachmittag hin taten meine Füße so dermaßen weh (obwohl meine Schuhe recht weit sind), dass ich die Strümpfe ausziehen musste. Genau an der Kante von offen zu geschlossen (also oben auf dem Fuß) war der Druck zu stark, eine tiefe Rille ist entstanden und meine Zehen sind total angeschwollen :-o Jetzt sitze ich hier mit nackten Beinen und offenen Zimtlatschen und hoffe, dass die Füße wieder abschwellen.........

Also kann ich die offenen Strümpfe nun wegwerfen?

@:)

Antworten
ejgo1


Hallo

Also ich trage schon seit einiger Zeit "offene" Strümpfe, hab damit nie eine Problem.

Ab als Mann trage ichja auch Socken darüber, damit wird es einfacher.

Kann auch sein das es bei Lipödemen nicht so gut ist, offene zu tragen.

Was meint denn dein Arzt?

lg

EGO

t]esax10


Hallo, auch ich trage Kompressionsstrümpfe deren Spitze offen sind. Bis jetzt hatte ich nur einmal Probleme mit denen, da schwollen die Zehen stark an und wurden sogar taub :(v Mein Fehler war, dass ich die Strümpfe nur ungefähr bis zur Mitte des Mittelfussknochens gezogen hatte. Meine Krankengymnastin gab mir den Tipp sie bis fast Mitte der Zehen zu ziehen, dann könnten keine Nerven, etc. abgeschnürt werden. Klappt seitdem super :)z

F>usi$onistixn


Ich trage auch Kompr. Strümpfe und Hosen...zwar aus anderem Anlass wie bei dir, aber egal...

Ich würde dir als Fachperson raten in dein Sanitätshaus zu gehen und mal die Maße kontrollieren zu lassen oder eben die Strümpfe zu überprüfen.

Häufig liegt ein Anziehfehler vor aber auch deine Maße können sich verändert haben. Sowas lässt dann immer auf Erfolg oder Misserfolg der Behandlung schließen!

F8annY'OI


Ich habe heute das Rezept für meine ersten Strümpfe eingelöst und sehne sie herbei :-) .

Im Nachhinein frage ich mich aber, ob ich wirklich die Idealen bekomme oder eben nicht. Zum Einlösen war ich im Sanitätshaus um die Ecke, die schienen ausschließlich welche von Mediven zu vertreiben.

Letztendlich bin ich bei Mediven Elegance mit offener Spitze, Noppengummi und Spitzenabschluss in der Farbe Petrol (die hieß dort anders) :-D gelandet. Bezahlen werde ich inklusive KK-Zuzahlung 19,95€.

Den Mediven-Produktkatalog habe ich nun gesichtet und festgestellt, dass ich mit den bestellten Strümpfen die beste Wahl getroffen habe – aus diesem Sortiment.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Mediven und anderen Firmen gemacht?

Ein wenig komisch fand ich, dass ich der Sani-Dame die meisten Informationen aus der Nase ziehen musste. Hätte sie mir gleich gesagt, dass die Elegance-Strümpfe etwas dünner sind (und ein Noppenbund luftdurchlässiger ist), hätte ich gar nicht so lange überlegt und mich nicht nur der modischen Farbe wegen für die Exemplare mit der Extra-Zuzahlung (sonst wären es nur 8,..€ gewesen) entschieden.

Was ich mich auch noch frage: Sind andere Strümpfe (zur reinen Vorbeugung, nicht zur Leistungsverbesserung o.ä.) für Sport besser geeignet? Ich mache etwa 4mal Sport in der Woche, d.h. Inline-Skating/Eislaufen, Badminton, Tischtennis sowie Rückenschule/Muskelaufbau und wäre mir da gern sicher, dass die Strümpfe das auch aushalten und mich nicht unnötig behindern.

Zum Thema offene Spitze: Die Sani-Dame hat mir das Anziehen auch kurz gezeigt und mir den Rand der offenen Strümpfe auch bis Mitte der Zehen gezogen, das saß recht gut :-) .

Nun hoffe ich nur, dass das nicht zu viel "off topic" war ... ich hab mich da sehr an der Überschrift "Kompressionsstrümpfe, wer hat auch welche?" orientiert o:) .

efgxo1


FannYOI

Verstehe ich das richtig, das du die Strümpfe nur zur Vorbeugung benötigst und diese auch beim Sport tragen möchtest?

Wenn ja, hast du das der Dame im Sani Haus auch gesagt?

Möglicher weise gibt es einen strapazfähigeren als den Medi Elegance

lg

EGO :)^

FaannxYOI


Nur zur Vorbeugung sind sie nicht gedacht, sondern vielmehr zur Therapie. Leider hab ich schon einige Veränderungen und Beschwerden: Ende September wird eine Vene stellenweise verödet, ein Seitenast wird (O-Ton der Ärztin:) "rausgefriemelt" (weil der zu stark gekräuselt ist).

Aber gerade beim Badminton etc. möchte ich die Strümpfe gern vorbeugend (im Sinne von "schadenvermeidend") tragen, da die Belastungen für die Venen durch die abrupten Stoppbewegungen besonders hoch sind.

Ja, das habe ich der Dame im Sani-Haus auch gesagt. Und du hast recht: "Elegance" klingt nicht besonders sportlich ;-) .

Aber gut ... vielleicht ist's ja einfach schon zu spät und ich kann mich mit dem nächsten Rezept nach etwas Strapazierfähigerem umsehen. Oder ich besorge mir solche Sportler-Stützstrümpfe (die sind ja immerhin einigermaßen günstig) – wenn sie denn eine gute Kompression bis zum Knie ermöglichen und ich die langen Strümpfe dann den Rest der Zeit trage, könnte das ja auch reichen ":/ ...

e:gow1


Hallo

Also meine ärztin meint immer, beim Sport sind die Strümpfe nicht unbedingt notwendig, da hier durch die Bewegung die Venenpumpe von selbst arbeitet.

Ich stelle mir da sauch sehr "lustig" vor, beim Badmington lange Strümpfe in Betrol, da wirst du aber

sehr stark schwitzen, da du ja wahrscheinlich auch noch eine lange Hose trägst.

lg

???

FpannY)OI


Guten Morgen,

meine Pumpe arbeitet ja auch wie blöde (mach den Sport ja nicht erst seit gestern, die Waden sind gut trainiert).

*Überlegt* ... und naja, die Strümpfe haben 'nen Spitzen-Abschluss, zum Badminton trag ich doch einen Rock ;-D .

Aber Schwitzen werd ich darunter sicher – da wären Sport-Kniestrümpfe angebrachter.

edgox1


Hallo

Ich würde auch sagen, dass hier Sport-Kniestrümpfe angebrachter sind.

Weshalb hast du die Strümpfe mit offener Spitze gewählt, wenn du einen offenen Schuh trägst, schaut das nicht gerade toll aus, es sei denn du trägst die Strümpfe nur zum Sport.

lg :)^

FyahnnxYOI


Das habe ich mich kurz danach auch gefragt. Aber: Was die Füße angeht, bin ich ein totales Sensibelchen. Ich befürchte, dass mich die Naht (da sie ja nicht auf den Zehen, sondern an den Zehenspitzen sitzt) stören würde. Außerdem finde ich die Möglichkeit, so eine Anzieh-Tüte verwenden zu können, als Anfängerin doch recht verlockend.

Nebenbei trage ich höchst selten offene Schuhe und lege Wert darauf, Strümpfe zu tragen – egal, wie geschossen die superschicken Strapse dann "ohne alles" am Bein aussehen mögen :-) .

Sandalen werde ich weiterhin selten und nur ohne Strümpfe tragen, solang's denn geht :=o .

hyaphaz~ard


Ich trage seit knapp zwei Jahren Kompressionsstrümpfe, auch die von Medisan.

Erst hatte ich nur Kniestrümpfe und seitdem ich schwanger bin diese hohen, halterlosen mit Gumminoppen.

1. Habe ich noch nie welche mit Loch am Fuß genommen, weil das – egal in welcher Farbe – echt bescheuert nach Krankenhaus aussieht. Brrr. Das wollte ich nun nicht unbedingt. Die Naht drückt übrigens kein bisschen an den Zehenspitzen!

2. Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen damit Sport zu machen – also mit den hohen Strümpfen – weil sich da gerne, trotz sorgfältigem Anziehen, die Strumpfrückseite in den Kniekehlen versammelt und den Zwergenaufstand probt. Nee, das stelle ich mir extrem unbequem vor.

Ja und diese Gumminoppen ???

Jetzt bei der Hitze, wo man so geschwitzt hatte, hatte ich so etwas wie eine Kontaktallergie, waren extrem blöde zu tragen die Dinger und ich bin (auch wenn mein Phlebologe das nicht hören darf) mal eben wieder auf die Kniestrümpfe umgestiegen. :=o

eTgo1


@ FannYOI

Du hast recht, ein offener Strumpf ist wesendlich einfacher zum anlegen, als ein geschlossener.

Berichte einfach mal, welche Erfahrungen du im Sport und im täglichen leben damit hast.

Alles Gute

EGO :)^

FPannVYOxI


Habt vielen Dank für die nützlichen Hinweise!

Hmmm ... da denk ich wohl zu sehr praktisch denn ästhetisch. Nun ist zu spät :-/ . Aber mir kam gerade folgender Gedanke:

Ich werde Ende September nahe der Leiste operiert (Stammvene magna wird gelasert und ein Seitenast entfernt); die Ärztin wiederholte mehrmals, dass ich die Strümpfe unbedingt bis dahin brauche. Und wenn die langen Kniestrümpfe genau an der operierten Stelle so hässlich drauf rumdrücken? Könnte man der Krankenkasse da denn nicht gleich noch eine schicke kackbraune Strumpfhose (für den Winter ;-) ) aus dem Kreuz leiern? Also ich finde schon ;-D .

Dass die Nähte nicht drücken sollen klingt ja verdammt gut :)z , das beruhigt mich ungemein. "Kontaktprobleme" mit der Haut hatte ich noch nie (und ich trage seit 13 Jahren Katheter/Pflaster mit 'ner Insulinpumpe dran) – da hoffe ich einfach das beste :)* .

FBannxYOI


@ haphazard

Könnte es sein, dass dir deine Strümpfe nicht mehr so richtig passen? Wenn die Einheitsgröße nicht klappt, dann muss eben 'ne Sonderanfertigung her. So richtig fiese Falten sollten sich da doch nicht bilden (dürfen)!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH