» »

Seltsame Luftnot...?!

f(errGis8x2 hat die Diskussion gestartet


Hey ihr, ich bin 27, wiege grob 105 kg und bin neuerdings leidlich sportlich.

Ich leide seit einigen Tagen an Luftnot, insbesondere in den Nachtstunden (schon vor dem Schlafengehen/liegen), allerdings neuerdings fast den ganzen Tag.

Ich hatte vor 2 Monaten schonmal eine ähnliche Episode, die ging knapp 3 Wochen, damals war ein Lungenfunktionstest ohne Befund, auch habe ich im Verlauf einer pneumologischen Untersuchung nicht hyperventiliert, hatte aber die Symptome.

Seltsamerweise passt sich meine Atmung generell dem Empfinden kaum an, sprich ich atme relativ normal, habe aber trotzdem das intensive Gefühl nicht genug Sauerstoff zu bekommen. Dabei ist es völlig egal ob ich an der frischen Luft bin, oder nicht.

Sport sorgt zumeist für eine leichte Linderung des Gefühls, verschwinden tut es dabei aber auch nicht völlig.

Das Herz sollte, nach einigen Untersuchungen vor einer Weile, eigentlich nicht die Ursache sein und die Lunge "klingt" zumindestens normal, also kein Rasseln, oder ähnliches, auch habe ich keinerlei Infektzeichen – was könnte das sein und wie kann ich es loswerden?

Antworten
fYerr is8x2 hat geantwortet


Hey ihr, mein Hausarzt meint nun, meine Luftnot könnte mit einem Zwerchfellbruch zu tun haben und hat daher eine Magenspiegelung angeordnet...ich sehe da erstmal wenig logischen Zusammenhang, könnte mir das wer erklären?

CAha-|Txu hat geantwortet


Ganz und gar nicht unlogisch. Wenn das Zwerchfell bricht, können Teile des Magens durch diesen Bruch in den Brustraum hineingelangen. Dadurch kann es dort "eng" werden und es entsteht Luftnot. Mit einer Magenspiegelung sieht man, ob der Magenteil im Bruch eingequetscht ist.

Gruss

Cha-Tu

f/erris<8x2 hat geantwortet


Hey Cha-Tu, danke schonmal.

Mh, das klingt jetzt erstmal wirklich unangenehm... Da ich seit einigen Wochen sehr starkes Sodbrennen habe, könnte das ja durchaus sein. Ist bei derartiger Luftnot die Sättigung dann noch normal, oder schon entsprechend niedriger, denn selbige war bei mir eigentlich immer bei 99%.

Cohaz-Txu hat geantwortet


Nein, auf die Sättigung hat das keinen Einfluss, ausser vielleicht (!) in extremen Notfällen, aber dann würdest Du kaum arbeiten und am PC sitzen können...

Gruss

Cha-Tu

mZadaRmex83 hat geantwortet


erstmal gute besserung

wäre ganz nett,wenn du uns das ergebnis von der magenspieglung dann mitteilen könntets,eine bekannte hat ähnliche symptome

f"ervris8x2 hat geantwortet


Wird gemacht, kann nur noch ein paar Tage dauern, erstmal steht eine Studienbedingte Reise an.

MdorTkl hat geantwortet


Das gleicht meiner Luftnot irgendwie auch mehr oder weniger.

Ich weiß jetzt nicht wie das bei einem Zwerchfellbruch ist wenn man unter Körperlicher Belastung ist ? Müsste es dann schlimmer werden ?

Ansonsten könnte das auch echt das Problem was ich auch habe sein. Nachdem ich gegessen habe ists bei mir meist für kurze Zeit richtig schlimm.

m`adaQme83 hat geantwortet


@ ferris82

[[www.zwerchfellbruch-operation.de]]

ein sehr guter arzt

Zginxa 5 hat geantwortet


:)D

ich setz hier mal ein Bookmark, denn mich interessiert das Thema auch.

Bei mir wurde bereits vor Jahren ein Zwerchfellbruch bei einer Magenspiegelung festgestellt. Hatte zu dem Zeitpunkt ziemlich starkes Sodbrennen und habe eine Zeitlang Protonenpumenhemmer genommen.

Wenn ich gegessen habe, bekomme ich sehr leicht Beengungsgefühle mit Luftnot. Oder auch einen schnelleren Herzschlag.

Oft ist es auch so, dass ich bei Bewegung spüre, wie sich irgendwie alle Muskeln über der Magengegend verspannen und verhärten und mir quasi die Luft abschnüren; ich kann dann nicht mehr gut durchatmen. Also wohlgemerkt – nicht im oberen Brustraum entsteht ein Engegefühl, sondern um die Magengegend herum ":/

f_err~is8x2 hat geantwortet


So heute war der große Tag ;-)

Die Magenspiegelung selbst war gottseidank total problemlos und unspannend & trotz "nur" der Betäubung per Rachenspray hab ich das als nicht sonderlich unangenehm empfunden, was mich als Menschen mit ausgeprägtem Würgereiz gewundert hat.

Ich habe einen kleineren Zwerchfellbruch und hatte eine allerdings schon deutlich abgeklungene Entzündung der unteren Speiseröhre.

Ich nehme also weiter meinen Protonenpumpenhemmer und sollte in spätestens 10 Tagen quasi Beschwerdefrei sein, so der Arzt.

Die Luftnot sei zwar nicht unbedingt typisch für ein derartiges organisches Bild, aber auch nicht ausgeschlossen, sollte sie nach den 10 Tagen noch genauso vorhanden sein empfiehlt er eine Wiederholung des Lungenfunktionstests.

Mhorkxl hat geantwortet


na das klingt doch eigentlich gut :)

Ich habe immer noch das selbe Problem.... im liegen und im sitzen des öfteren Luftnot.

Wie schon oben geschrieben dachte ich vllt auch an einen Zwerchfellbruch oder so aber mitlerweile schließe ich das eigentlich fast aus.

Bei mir ist das immer im sitzen oder liegen , drausen an der frischen Luft so gut wie nie , oder gar nicht. Und beim Sport treiben hab ich auch keine Probleme damit.

Ich glaube das es vllt eine Allergie sein könnte, da ich drausen keine Probleme damit hab... oder auch einfach nur alles dumme einbildung , wenn ich nämlich mal versuche nicht dran zu denken , was irgendwie schwer fällt weil es ja im liegen oder sitzen fast immer daist , dann merke ich nichts und mir gehts gut.

Lunge ist beim abhören von 2 Ärzten frei gewesen.

Hat von euch vllt noch einer eine Idee ? Vllt doch Zwerchfellbruch ? Allergie ? Einbildung ? Was anderes ?

b lxaa1 hat geantwortet


Hat von euch vllt noch einer eine Idee ? Vllt doch Zwerchfellbruch ? Allergie ? Einbildung ? Was anderes ?

ich hab luftnot immer wenn ich mich aufrege oder streß hab, dh. kann sowas auch psychisch sein...

oder vl hausstauballergie?

Lcöc[kchxen1 hat geantwortet


ich hab luftnot immer wenn ich mich aufrege oder streß hab,

Dann ist es warscheinlich psychisch bedingt.

L\ö4ckchfen1 hat geantwortet


Hi ferris82

Hast du schon mal Atemtherapie ausprobiert?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH