» »

Herzrasen in der Nacht und "Wachkomagefühl" - was ist das??

k&le=ine_jelfxe81 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Habe seit ca. 2 Jahren immer mal wieder nachts Herzrasen und dann auch immer Todesangst. In letzter Zeit hat das wieder abgenommen, dafür fing es heute Nacht wieder an. Allerdings war ich diesmal in einem komischen Zustand...ich war gerade eingeschlafen (glaube ich) und dann bin ich davon aufgewacht, es war total heftig, dachte, jetzt muss ich sterben, mein Herz klopfte so schnell und laut.

Ich wollte dann meinen Freund, der neben mir lag, wecken, konnte mich aber WEDER artikulieren noch bewegen!!!

Ähnliches habe ich früher schonmal erlebt, allerdings ohne Herzrasen, d.h. ich bin aufgewacht und bekam keine Luft mehr, dachte immer, gleich ersticke ich und konnte mich aber trotz größter Anstrengung nicht bemerkbar machen.

Finde das total seltsam. Kennt das jemand von euch?

Vielen Dank für eure Antworten :-)

VG Karo

Antworten
l$oko


oh meinGott,du arme

hast du denn medizinisch schon alles abklären lassen?

k?leineA_exlfe81


Hallo,

nein, die anderen Male liegen ja schon etwas zurück und das war ja est heute Nacht. Dachte, viell gibt es hier jemand, der das kennt. Will nicht immer gleich zum Arzt rennen ;-)

fKan4tmasieastef


Hallo kleine_elfe81,

also ich muss ehrlich gestehen das ich eben ein wenig schmunzeln musste weil ich wirklich (kein Scherz) beide Symptome ebenfalls habe/hatte, aber getrennt voneinander.

Also ich erzähl dir mal meine Geschichte vielleicht erkennst du dich darin ja wieder:

Herzrasen

Seit ich ungefähr 20 bin, leider ich unter regelmäßigem Herzrasen, das immer so 20 – 30 min spontan anfängt und spontan endet. Bin dann mal während des Herzrasens zur Notaufnahme und die haben ein EKG geschrieben.

Was kam raus -> Herzrythmusstörung, unangenehm aber ungefährlich

(im Wortlaut: AV-Reentry-Tachykardie)

Mein Tip für dich: Wenn du das Herzrasen hast, fahr zum Arzt/Notaufnahme lass ein EKG schreiben und dann weißt du bescheid. Wie lange hast du denn dieses Herzrasen und schätze mal deinen Puls?! Ich habe immer so zwischen 140-160 Schläge die Minute.

__nicht bewegen können__

das Phänomen hatte ich lange Zeit immer beim Aufwachen oder Einschlafen. Man ist wach und bekommt z.B. den laufenden TV mit, wie man liegt, seine Atmung, Herzschlag usw. aber ich kann dabei nicht meine Augen öffnen oder mich bewegen. das dauert dann immer so 10-20 Sekunden und mit großer Anstrengung geht das dann irgendwie.

Ich hatte mich damals, da meine Ärztin keine Krankheit mit diesem Symptom kannte, mal im Internet schlau gemacht und dort einen seriösen Artikel zu gefunden. Es gibt wohl Menschen die in der Aufwach-Einschlafphase "hängenbleiben", also in dem Moment wo sich wohl das motorische Nervensystem trennt (ist das richtig?? es ist schon zu lange her, ich weiß wirklich nur noch Bruchstücke??)

Das sei wohl nicht schlimm und kann scheinbar auch nicht lange dauern, aber man befindet sich dann wohl in einem zustand zwischen Schlaf und Wachphase. Ich hab mich dann nicht weiter drum gekümmert, da ich das seit bestimmt 5 Jahren nicht mehr hatte und es bei mir nur kam wenn ich mich morgens nochmal schlagen gelegt habe.

So ob das jetzt auch alles auf dich zutrifft weiß ich nicht, mein Tipp ist daher auch: geh zum Arzt, das ist immer der erste und beste Gang.

fOadntNasie\stexf


ha mal eben kurz gesucht und schon gefunden. Gibt viele Leute mit unserem Problem:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Bewegungsunf%C3%A4higkeit_im_Schlaf#Bewusstes_Herbeif.C3.BChren]]

[[http://www.schlafkampagne.de/schlaf-forum/showtopic.php?Topic_id=1429]]

f]antasixestef


Und den Artikel von damals hab ich auch wieder gefunden. Von der renommierten Stanford-University. Mensch das Internet vergisst nix. ;-D

[[http://www.stanford.edu/~dement/paralysis.html]]

f{ant,asie>stef


Und den Artikel von damals hab ich auch wieder gefunden. Von der renommierten Stanford-University. Mensch das Internet vergisst nix. ;-D

[[http://www.stanford.edu/~dement/paralysis.html]]

p1apxa07


Ich hab ein ähnliches Symptom gehbt: Plötzliches Aufwachen mit Herzrasen und auch (leichter) Todesangst. Ganz schlimme Nächte, wo ich eingeschlafen bin und gefühlt Minuten später wieder mit den Symptomen wach wurde. Aufstehen musst, um überhaupt wieder ruhig zu werden. Trat manchmal auf und dann auch wieder lange nicht, und dann wieder ein paar Nächte nacheinander.

Du wirst nicht glauben, was mir hilft: Nasenspray! Ich habe dann rausgefunden, dass ich beim Einschlafen sehr wohl Luft durch die Nase bekomme, aber offensichtlich der Querschnitt zu gering ist. Stört nicht beim einschlafen, aber vielleicht auch durch die seitliche Haltung wird es dann eng im Schlaf. Das HErz fängt an schneller zu pumpen mit abnehmendem Sauerstoff und man erwacht in Panik. Ich setze mich im Bett auf, alles langsam wieder ok. Dann leg ich mich wieder hin und es geht von vorne los. Heute nehme ich dann Nasenspray, die Nüstern sind offen und ich schlafe durch wie ein Baby.

Muss dazusagen, dass ich ohnehin eine sehr trockene Nasenschleimhaut habe. Wenn ich dann mal besondere Einflüsse hatte (Langstreckenflug, besondere Klimaanlage, Wetterumschwünge oder so etwas), dann treten die nächtlichen Symptome auf - gegen die ich GsD ein Mittel gefunden habe.

Könnte das bei Dir zutreffen?

f'an*tas?iestxef


Sorry papa07 aber wegen solchen Beiträgen ist das Internet in Gesundheitsfragen so gefährlich. Nimm einfach Nasenspray gegen Herzrasen, hilft schon. ":/

Ein Herz schlägt grundsätzlich schneller aufgrund psychischer Belastungen (Aufregung, Ängste usw. auch nach Träumen!) oder weil es physisch krank ist -> Tachykardie. Es gibt allerdings auch Krankheiten der Schilddrüse oder Medikamente, die das verursachen!

Nachzulesen hier:

[[http://www.onmeda.de/symptome/herzrasen.html]]

@ papa07

PS Nasenspray kann süchtig machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH