» »

Herzprobleme, atemnot

tQagtrpaum hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Vorab eine Kurz beschreibung meiner selbst.

Ich bin 21,nichtraucher(bis vor 2 jahren),treibe keinerlei Sport und ernähre mich jetzt nicht unbedingt Gesund.Ich bin 168cm Groß und wiege 73 kg.

Ich habe seit einer geraumen weile(3 Jahre ca) Beschwerden am Herzen.denke ich.angefangen haben diese vor ca 3 Jahren kaum merklich mit leichten kurzen stchen am Herz in ruhe so 1 mal die woche,nix großes, und haben sich seitdem gesteigert.

Mittlerweile ist es soweit dass ich relativ hohen blutdruck habe.140/80 ca immer, nie drunter, mal höher.Die beschwerden sind mittlerweile dermaßen ausgeufert dass ich meinem alltag kaum noch nachgehen kann manchmal.

Die beschwerden äussern sich so: Fiebriges gefühl, also trotz normaler raumtemparatur kälte empfinden/schwächegefühl, sehr stark schwitzende hand innenflächen, Atemnot,jedoch keine schlimme atemnot, einfach ein bisschen enge gefühl bei steigender dauer der beschwerden an einem abend.Zudem kommt noch 2-3 Tage immer anhaltender leichter schwindel,keine übelkeit.

Die schmerzen tretten den meist nach ein paar stunden der obigen vorrausgegangenen Symptome auf, es beginnt meist im sitzen, ein ziehen im oberbauch direkt unter den rippen, nahezu immer linksseitig.Die schmerzen steigern sich schnell, unterscheiden sich aber.

Sprich, an einem abend sind es NUR schmerzen in dem herzbereich, nicht brustbereich,sondern genau am punkt des herzens, ich krümme mich dann zwanghaft zusammen, kann nicht tief einatmen,muss dann aufstehen ein wenig mich bewegen,, dauert mind 5 minuten bis die schmerzen vergehen.

An einem anderen tag sind die schmerzen dann so dass es auch direkt am Herzen ist, jedoch nicht stechend sondern drückend,zudem noch ein gefühl als müsste man aufstoßen,kann aber nicht, also ein gefühl wie eine blockade, ist meisten im bereich des solarplexusetwas darunter.

Dazu habe ich natürlich immer ziemlich angst, atemnot,,innere unruhe, fiebergefühl mit leichten hüsteln und schwäche in den beinen,sprich allgemeines krankheitsgefühl.Taube arme oder sonstiges treten nicht auf.Zudem natürlich regelrechte todesangst.

selten kommt vor diesem ganzen noch ein ohrensausen bzw linke seite kurzen geringen höhrverlust, manchmal ist es auch so als wenn ich druck auf den ohren habe, dann hört man sich selbst seltsam laut durch den kopf atmen,ist sehr unangenehm.

Ich war bereits im Krankenhaus, dort wurde ein 24 std EKG gemacht sowie ein Herzultraschall, beides war befundlos.

Mein Hausarzt hat mich bereits auf Lymphknoten,Blutzucker,cholesterin etc getestet, alles befundlos, eine röntgen der Lunge steht zZt noch aus.

Meine frage ist nun, ist jmd unter euch der wüsste was dass sein könnte?

Ich habe mich bereits umfangreich informiert, die meisten anderen krankheitsbilder wie zb speisröhren erkranken finde ich passen von den symptomen nicht.Meine beschwerden, so finde ich, passen eher auf eine instabile angina-pectoris da dies alles immer plötzlich auftritt und vor allem in ruhe.

Ist es vll möglich dass zb eine gastritis oder aber ein wirbelsäulen vorfall dafür verantwortlich ist? auch in betracht der dauer des ganzen jetzt.ich sitze den meisten Tag und dass in krummer halten ein wenig, seit Jahren wohlgemerkt.

Psychich habe ich auch bereits drüber nachgedacht jedoch kenne ich mich mit Panikattacken aus(Borderline -Störung),daher schliesse ich dies aus da die symptome auch recht anders sind als dass was ich erlebe.

Die anfälle haben sich in den letzten wochen stark gehäuft, jedoch scheint dies meinen arzt nicht groß zu kümmern, ich glaube zum teil er denke ich würde übertreiben wegen meines alters und er nimmt dass nicht wirklich ernst.

Anzumerken ist noch dass mein Onkel,sein vater, mein opa und dessen vater an einem Herzinfarkt gestorben sind.

wenn irgendwer hier Rat weiss, oder diese symptome selbst schon erlebt hat und weiss was es ist würde mir damit sehr helfen da ich langsam aber sicher durch die probleme ein vermeidungsverhalten entwickle(sprich keine u-bahn, könnte nicht schnell genug hilfe kommen oä.)

Danke schonmal im vorraus, ist bisschen viel geworden wollte es nur so gut beschreiben wie möglich.

Antworten
JSulxey


Psychich habe ich auch bereits drüber nachgedacht jedoch kenne ich mich mit Panikattacken aus(Borderline -Störung)

Seit wann sind Panikattacken ein Symptom von Borderline? ":/

Ich habe mich bereits umfangreich informiert, die meisten anderen krankheitsbilder wie zb speisröhren erkranken finde ich passen von den symptomen nicht.Meine beschwerden, so finde ich, passen eher auf eine instabile angina-pectoris da dies alles immer plötzlich auftritt und vor allem in ruhe.

Du denkst also, Dr. Google kennt sich besser aus als deine behandelnden Ärzte?

Mgrs.P\uscQhexl


passen eher auf eine instabile angina-pectoris

Quark.....

WFaterxli


Naja, ich weiß nicht, ob die Untersuchungen reichen, um einen bevorstehenden Herzinfarkt auszuschließen... meine Mutter war zwei Wochem im Krankenhaus, die haben alles mögliche gecheckt und es trotzdem fast übersehen... sie hatte aber irgendwelche Blutwerte erhöht, das war dann sozusagen ein Arztfehler.

Hast du schonmal das mit den vielen Herzinfarkten in deiner Familie angesprochen und sie gebeten, dich wirklich darauf zu untersuchen?

J6ulexy


Es wurde ja schon so einiges an Diagnostik bei ihm durchgeführt, mir fällt auch nicht mehr viel ein, außer vielleicht ein Belastungs-EKG... (Myokard-Szinti würde wohl etwas zu weit führen...)

t5agtxrKaum


Nunja, meine blutwerte sind ja normal @waterli, und wenn ich den arzt direkt darauf anspreche wegen dem Herzinfarkt sagt er dass währe nicht nötig mit 21 Jahren währe man zu jung für einen Herzinfarkt, währe sehr unwarscheinlich,der arzt meinte auch mann könnte zb am blut gar nicht erkennen ob mit dem Herzen was nicht in ordnung sei, meine EKGs etc waren bis jetzt alles unnauffälig und ein belastungs EKG glaube net dass das viel bringt da all diese beschwerden in Ruhe auftreten.

c*iromezxz


Vielleicht hilft das weiter *:) [[http://www.psychosoziale-gesundheit.net/seele/kreislauf.html]]

S!teph,-Boxunty


Ich spüre auch sehr oft viele Deiner Symptome. Auch in meiner Familie gab es sehr viele Herzinfarkte und Schlaganfälle. Einer meiner Onkel hatte eine Spenderherz. Meine Ärztin erklärte einmal, dass ich durch diese Vorfälle sehr sensibilisiert sei und wahrscheinlich jeder Mensch diese Symptome spürt, allerdings ihnen keine Bedeutung beimisst, weil der Hintergrund fehlt. Ich glaube, wir sollten uns nicht zu sehr sorgen und nach Krankheiten "suchen", sondern uns lieber freuen, dass wir gesund sind... :)_

tGagtrnaum


naja ich kann mir schon vorstellen dass die symptome auch durch dauerhaftes denken daran erzeugt werden könne, psychosomatisch unso, jedoch ist es so, ich lese einen bericht zb über bananen(jetzt als beispiel) und auf einmal trifft es mich wie ein schlag, schmerz atemnot fiebergefühl etc,auch heute wieder, ist ca 1 std her und ich fühle mich immer noch schwach, kalte hände, zittern, schwindel etc...dass mit meiner familie weiss ich aber erst seit kürzerem weil dass mein arzt wissen wollte, die symptome hatte ich schon vorher.

ich danke euch trotzdem für eure antworten, werde vll mal den arzt wechseln, vll hilft dass ja....

S?teph-ABounxty


..das meinte ich:

jedoch ist es so, ich lese einen bericht zb über bananen(jetzt als beispiel) und auf einmal trifft es mich wie ein schlag, schmerz atemnot fiebergefühl etc,auch heute wieder, ist ca 1 std her und ich fühle mich immer noch schwach, kalte hände, zittern, schwindel etc

solche Sachen hat jeder - und alle anderen hätten wohl gedacht "Hupps" und weitergelesen (wenn sie überhaupt "Hupps" gedacht hätten) - WIR aber sind anders. WIR ZWEI denken "Au Mist - nicht schon wieder..... wie lange es diesmal wohl dauert? ISt mir nicht auch schwindelig? Spüre ich wie mein Kopf heiß wird? Verdammt - jetzt krieg ich auch noch Fieber - ich hab doch Fieber, oder? Und meine Hände sind kalt. Ich fühle mich so schlapp... bestimmt ist es das Herz...."

Weißte was ich meine?

L&öckcshexn1


Ich finde schon das sich das ganze nach Panikattacken mit Herzangst liest. Schau hier:

[[http://angstportal.de/Kategorie/Angststoerungen/Primaere-Angststoerungen/Panikstoerungen/]]

[[http://angstportal.de/SY06---Herzneurose.html]]

[[http://angstportal.de/Wenn-sich-alles-um-das-Herz-dreht.html]]

Hier erfährst Du, wie Du dir selber helfen kannst:

[[http://angstportal.de/Kategorie/Hilfe-zur-Selbsthilfe/Selbsthilfe-bei-Panik/]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH