» »

Blutdruck = Achterbahn

MAicha8kni{ebis hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich hätte da noch eine Frage,

hatte diesen Sommer sehr hohen Blutdruck bis 190 zu 120. Bekam 1x Bisoprolol 2,5 mg

und Attacand 1x 8 mg am Tag.

Nachdem sich mein Blutdruck nach etwa 3 wochen zwischen 115-127 zu 54-70 eingependelt hatte

ging mein Puls jedoch bis 49 runterund selten über 60. Normalerweise liegt mein Ruhepuls zwischen 70-90.

Meine Hausärztin meinte den Betablocker absetzen, was ich tat.

Nehme nur noch Attacand und jetzt ging mein Blutdruck wieder hoch auf 130-145 zu 60-70

Puls ist wie früher, aber der obere Wert macht mir Sorgen. Muss ich wieder zum Arzt, oder ist das noch

akzeptabel. War eigentlich auch froh die Betablocker loszuwerden wegen den Nebenwirkungen,

oder sind die 130-145 ok, tiefer geht er aber nicht mehr...

Liebe Grüße Micha Acker

Antworten
FCoJrg@eroxn


Hallo Micha...,

haben Sie Übergewicht, treiben Sie Sport?

Gruß

Kurt Schmidt

M!ichakQniexbis


Danke,

ja Übergewichtig bin ich BMI = 32, Sport hab ich jetzt erst seit ein paar Wochen begonnen.

Spiele alle zwei Tage 30-60 min. Basketball...

Möchte dies auch jetzt regelmäßig fortsetzen, bzw. Gewicht reduzieren...

die Frage ist nur, ob ich wegen dieser erhöhten Werte schnell wieder was unternehmen muss ???

SpamleXmxa


Wie ernährst du dich?

Beweg dich täglich mindestens eine Stunde.

M9ichakn/iebxis


Ok, im Prinzip "normal" also ich mache keine Diät,

natürlich könnte es mehr Obst und Gemüse sein.

Mein Fleischkonsum habe ich jedoch schon

reduziert und ich auch das nachsalzen lasse ich weg.

Kaffee trinke ich ebenfalss seit einigen Monaten nicht

mehr.

Auf eine Stunde am Tag komme ich nicht immer

ich würde sagen so im Schnitt 30 Minuten...

Meine Fragen ging in die Richtung, ob ich bezügl.

des wieder erhöhten systolischen Wertes was tun muss

oder erst mal nicht.

Danke !

A&nna~lenax64


@ Michakniebis

Hallo,

nach dem Absetzen des Bisoprolol reicht die Wirkung von 8mg Atacand anscheinend nicht aus.

Für einen jungen Menschen mit Bluthochdruck solltest du schon möglichst optimal eingestellt sein – und das bist du mit systolischen Werten bis 145 mmHg nicht.

Da 8mg Atacand aber recht niedrig dosiert sind, würde ich empfehlen mit der Atacand-Dosis schrittweise hochzugehen. Du kannst zunächst entweder 2x tgl. 8mg nehmen oder auch 1x tgl. 16mg, da die Tbl. eigentlich eine nahezu 24-h-Wirkung haben. Tageshöchstdosis sind 32mg, sodass da noch Spielraum ist. Zusätzlich könnte man auch noch andere Antihypertonika dazunehmen – falls nötig.

Würde das aber trotzdem mit deinem HA besprechen.

Darf ich fragen wie alt du bist und wieso dir dein HA überhaupt einen ß-Blocker verschrieben hat?

Btw: Trink ruhig deinen Kaffee und salze normal – es gibt nur sehr wenige Bluthochdruck-Patienten, die auf übermäßigen (!) Kaffee – und Salzkonsum mit erhöhten Werten reagieren. Also kein Grund dir das Leben unnötig schwer zu machen. ;-)

Alles gute,

AN

M]ich}afknieRbxis


Den ß Blocker bekam ich, weil ich einen hohen Puls hatte um die 110 herum über Tage und zw. 90-100 über Wochen... der ß-Blocker brachte den wieder runter, trotz niedrigster Dosis auf 49 Schläge pro Min und selten höher als 60. Nach absetzen hat sich der Puls Gott sei Dank zwischen 70 und 80 eingependelt.

Die letzten Tage war der Blutdruck meistens so zwischen 130 und 138 zu 70-80

morgens sogar mal 126 zu 69 schwankt ziemlich das ganze.

Naja ich beobachte es noch eine Woche und dann geh ich zum Arzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH