» »

Blutdruck von 200/130

fNede^r8weixße


@ melody2004

Habe mir mal Deine anderen Fäden angeschaut. :)z

Klingt alles sehr nach Psychosomatischen Beschwerden. Hast Du daran schon mal gedacht? Auch Dein erhöhter Blutdruck (abends, dann Panik) gehört dazu.

azgn}es


Ramipril (u.a. ACEI) verbessert die Endothelfunktion, was potentiell lebensverlängernd ist.

Um "nur" den Blutdruck zusenken gibt es reichlich Mittel ohne Reizhusten als Nebenwirking – und es kriegt natürlich nicht jeder den Husten.

Sotqeph-BLouxnty


agnes:

Was ist denn die Endothelfunktion? Kannst Du mir das kurz erklären? Warum ist das "lebensverlängernd"?

Bbrombteerküchlxein


Klingt alles sehr nach Psychosomatischen Beschwerden.

Den ganzen Tag wenn ich in Action bin ist mein Blutdruck soweit ok,aber Abends wenn ich zur Ruhe komme,die Kinder schlafen und ich endlich mal Zeit für mich hätte, fängt mein Blutdruck an verrückt zu spielen und steigt und steigt und steigt.

Hört sich für mich auch psychosomatisch an ... Tagsüber bist du abgelenkt durch Kids etc. und Abends wenn Ruhe ist gehts los. Würde den Arzt mal in diese Richtung schauen lassen.

fEedevrwexiße


Steph, geht es Dir nicht gut :-o

Sxtephv-B oaunty


federweiße - wie kommst Du denn darauf? Unkraut vergeht doch nicht... ;-)

SXt6eph-B{ounxty


Klingt alles sehr nach Psychosomatischen Beschwerden.

Den ganzen Tag wenn ich in Action bin ist mein Blutdruck soweit ok,aber Abends wenn ich zur Ruhe komme,die Kinder schlafen und ich endlich mal Zeit für mich hätte, fängt mein Blutdruck an verrückt zu spielen und steigt und steigt und steigt.

Hört sich für mich auch psychosomatisch an ... Tagsüber bist du abgelenkt durch Kids etc. und Abends wenn Ruhe ist gehts los. Würde den Arzt mal in diese Richtung schauen lassen

...war ja auch schon meine Vermutung...

Verkrampfst Du Dich vielleicht abends schon unbewußt (steigt er jetzt wieder? Bestimmt ist er jetzt wieder hoch - wir haben ja Abend...)??

Kannst Du Dich abends mit Freunden verabreden um abgelenkt zu sein? Und dann einfach mal so 'nebenbei' messen

M\eloady20M04


Hallo Ihr ;-)

Ja,das es Psychosomatisch sein könnte habe ich mir auch schon mal überlegt.

Allerdings frage ich mich ob es wirklich sein kann das der Blutdruck bei einer Panikattacke o.ä. soooo hoch steigen kann?

Vor allem ohne das man körperliche Schäden davon trägt.

(Ich schiebe bei so einem hohen Blutdruck dann Panik wegen Schlaganfall,Herzinfarkt etc. – Mit Schlaganfällen kenne ich mich aus,mein Kleinster hatte bereits mehrere) :°(

f<ed+erwediße


Melody2004

Hast PN

aBgnexs


ob es wirklich sein kann das der Blutdruck bei einer Panikattacke o.ä. soooo hoch steigen kann

ja

Zu Schlaganfällen etc kommt es, wenn der Blutdruck langfristig erhöht ist, nicht dadurch, daß man ab und zu eine "Spitze" hat.

Der höchste Blutdruck, den mir ein Patient mal ohne Symptome in die Sprechstunde getragen hat, war 260/150. Dem war überhaupt nichts. Er fühlte sich ganz normal.

BXruVmmi\82


Hallo Melody,

also mit sowas sollte man nicht spassen. nicht zum Hausarzt, sondern gleich in die nächste Herzklinik !!!

Wenn Du genau Bescheid weißt, dann kannst du Dich entscheiden. Aber keine Experimente bei HA!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH