» »

Missempfindungen am Herzen und ständige Erkältungen!

C:luMblesxs hat die Diskussion gestartet


Hallo miteinander,

ich habe schon seit längerem Missempfinden wie Aussetzer, Vibrieren, Herzrasen, Pausen, langsamer Puls, selbst beim Reden habe ich das Gefühl, dass mein Herz vibriert. Zudem habe ich immer Erkältungen wie ständiges Niesen mit Nase laufen und Verstopfung (gute 50 mal pro Tag), Augenjucken und Ohrendruck sowie Glieder- und Kopfschmerzen.

Das letzte Langzeit EKG habe ich vor 4 Monaten machen lassen wo nur ES diagnostiziert wurden. Beim HNO ware ich auch aber auch da wurde nichts gefunden. Und auch beim Augenarzt. Weiß einfach nicht mehr weiter. Ah ja und ein Ruhe EKG habe ich vor einem Monat gemacht. War auch in Ordnung. US vom Herzen hab eich letztes Jahr irgednwann im NOV gemacht.

Was denkt Ihr?

Gruss

Antworten
lFo'k3o


bist du auf bakterien getestet?

C.luXbleOsxs


Hallo Loko,

vor vier Wochen hat mein Arzt einen Bluttest gemacht. Er meinte es sei alles in Ordnung. Was genau untersucht wurde weiß ich nicht.

Gibt es denn spezielle Bakterien die sowas verursachen könnten?

Mich verunsichern diese Missempfindungen am Herzen.

Gruss

L6öck4chenx1


Verstopfung (gute 50 mal pro Tag),

Was bedeutet das? Du versuchst 50 mal am Tag Stuhlgang zu machen und es klappt nicht?

Cmlubxleis(s


haha Sorry!

Ne ich meinte 50mal Niesen pro Tag.

Gruss

LLöckcQhen1


Geh mal zum HNO und laß dich auf Allergien testen.

l=okgo


entweder so wie löckchen schreibt

oder mal auf hämophilus influenza testen lassen

hatte ich auch und ich hatte von oktober 09 bis vor 2 monaten schnupfen und niesen

das mit deinem herz kann sein das dein körper sich mächtig anstrengen muss um alles wieder in ordnung zubringen

ich weiß es nicht :|N

Cylublaess


@ Löckchen1

auf Allergien habe ich mich auch schon untersuchen lassen. Ich bin gegen Hausstaubmilben allergisch, aber lt. Pneumologen nicht so stark.

Heute habe ich wieder extremes Niesen und meine Nase läuft wie ein Wasserfall. Ich habe wieder Hals- und Gliederschmerzen, Ohrendruck und Kopfschmerzen.

Ich fühle mich schwach und ausgepowert. Die kleinste Erkältung macht mir voll zu schaffen und diese Erkältungen hören gar nicht mehr auf.

Würde eigentlich eine Herzmuskelentzündung in Frage kommen?

Gruss

C)lubleVss


Ah ja was mir noch aufgefallen ist: Ich habe ab und zu beim stehen einen sehr niedrigen Puls. Mir ist davon meistens schwindelig.

Ist das auch für eine HME typisch?

Gruss

K~nutscWhil*e


Hallo Clubless,

diese Aussetzer / Pausen sind harmlose Extrasystolen, ein Vibrieren hat nichts mit dem Herzen zu tun, eher mit den Nervenbahnen, vllt. eine Überanstregnung in der Brust. Definiere bitte "langsamen Puls" und "Herzrasen", wie hoch bzw. tief ist dann der Puls? In welche Situation tritt dies auf??

Nein, ein niedriger Puls spricht gegen eine HME. Bei einer HME ist der Puls eher erhöht.

Wie läuft sonst so dein Leben? Viel Stress? Kummer? Sorgen?

Grüßle *:)

Cblubjlesxs


bin mit meiner Arbeit unzufrieden. Mein Puls kann bei Herzrasen schon auf 150-160 hoch gehen. Und in den langsamen Phasen schon mal auf 45-48, ansonsten auf 55. Stress schon. Der hohe Puls tritt einfach so auf. Es muss nicht mal eine Anstrengung gewesen sein.

Gruss

CQlubXlAexss


Aber erhöhe ich die Gefahr wenn ich erkältet in die Arbeit gehe mit den ganzen Symptomen (Bürojob).

Gruss

K nutsic/hxile


Puls liegt völlig im Rahmen, ich denke da ist alles Inordnung. Bei Infekten / Erkältungen kann es vermehrt zu Extrasystolen kommen, sogar Wetterumschwung kann bei den ein oder anderen zu einer Zunahme an Extrasystolen führen.

Bei einer Erkältung sehe ich keine Gafahr, solange Du Dich nicht körperlich anstrengst. Sobald Fieber dazu kommt, herrscht strickte Bettruhe!

Unzufriedenheit, Stress, Kummer kann zu seelischer Belastung führen.. man wird schneller krank, man (kann) spürt Extrasystolen etc.

Czhax-ATu


Bei Erkältungen, die mit Fieber und/oder Gelenk- und Muskelschmerzen einhergehen, würde ich IMMER zuhause bleiben. Nicht nur wegen möglicher Komplikationen, sondern auch, um die Kollegen zu schützen. Meine Frau bringt fast alle 6-7 Wochen irgendeinen Infekt nach Hause, den sie sich von Kollegen eingefangen hat, die glauben, mit schweren Erkältungen arbeiten zu müssen.

Wenn kein Fieber und keine Muskel-Gelenk-Schmerzen dabei sind, würde ich nur arbeiten gehen, wenn ich mich körperlich nicht anstrengen müsste.

Ansonsten sehe ich nicht, wie Du auf die Idee kommst, eine HME zu haben oder davon bedroht zu sein. Wenn Du mit dick vereiterten Mandeln und 39 Fieber arbeiten oder Sport machen gingest, hättest Du eine gewisse Chance, diese Krankheit zu bekommen, aber nicht "einfach so". Mir scheint, Dein Problem liegt eher auf der psychischen Ebene (Stress, ungeliebte Arbeit etc.).

Alles Gute

Cha-Tu

C|lublxexss


Ich habe sehr starke Muskel- und Gliederschmerzen. Aber ich traue mich eben nicht daheim zu bleiben.

Ansonsten sehe ich nicht, wie Du auf die Idee kommst, eine HME zu haben oder davon bedroht zu sein.

eigentlich wg. den Missempfindungen, Atemnot und diesen ständigen Erkältungen. Dachte das, dass schon Symptome genug sind.

Ich würde liebend gern mit dem Sport wieder anfangen (Mehr Kraftsport). Kann aber aus den Gründen nicht starten, weil ich ständig irgendeine Erkältung habe. Mein Hausarzt hat mir schon zwei mal in diesem Jahr Antibiotika verschrieben und nichts hat geholfen. Ist denn eine HME so selten?

psychischen Ebene

Ja um das herauszufinden habe ich mich auch bei einem Verhaltenstherapeuthen begeben, aber auch das zeigt bis jetzt keine Wirkung.

Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH