» »

Fragwürdige Medikation wegen erhöhten Cholesterins?

c+harJleen$010x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

da ich nach meinem heutigen Arztbesuch ein wenig an dessen Urteil zweifel suche ich Hilfe in diesem Forum.

Vor einiger Zeit war ich zwecks Betriebsuntersuchung zur Blutabnahme, alle Werte tippi toppi bis auf den Cholesterinwert. Dieser war anscheinend zu hoch. Nach nochmaliger Kontrolle beim Arzt wurde mir nahe gelegt 5 Wochen komplett auf tierisches Fett zu verischten; soll heißen ich habe mich komplett vegan ernährt, außer Fisch den habe ich ca. 3-4 Mal die Woche gegessen. So, nun war ich heute zur nochmaligen Nachkontrolle und Cholesterin war immer noch zu hoch. Der Arzt meinte, da die Ernährungsumstellung nicht wirklich was bringt (von 6,23 auf 6,14 gesunken – > zu wenig gesunken in der kurzen Zeit?) ist das vermutlich genetisch bedingt. Er fragte ob meine Eltern zu hohen Cholesterinwert haben: NEIN! Ich meinte mein Onkel sei schon jung mit 45 an Herzproblemen verstorben, so das hieß für ihn JA! familiär bedingt und er trug als Diagnose Hypercholesterinämie in meine Krankenakte. Er verschriebmir gleich ein Medikament Simvastatin 30mg, wovon ich jeweils eine halbe täglich nehmen soll.

Jetzt muss ich sagen, dass ich ein wenig nachgeforscht und mich informiert habe und nicht ganz sicher bin, ob ich das Medikament wirklich nehmen soll.

Zu mir: ich bin 18 Jahre jung, habe wie gesagt sonst Top-Blutwerte und sogar zu niedrigen Blutdruck – > bin gesundheitlich fit. Ernähre mich auch sonst gesund max. 2mal die Woche Hähnchenfleisch ansonsten habe ich nie viel Fleisch gegessen.

Ich habe mir vom Arzt meine Cholesterinwerte im Einzelnen sagen lassen, er meinte aber wir müssen an meinem Gesamtcholesterin arbeiten, weil das zu hoch ist. Da sind die einzelnen Werte egal.

gesamt: 236

hdl: 69.6

ldl: 166,28

Laut Internet ist mein HDL-Wert, also das gutes Cholesterin ziemlich hoch, was ja positiv ist. Nun frage ich mich ob sich das nicht ausgleicht und mein Gesamtcholesterin vielleicht zu hoch ist, weil das HDL ziemlich hoch ist?

Der Quotient ist glaube ich auch noch im Maß oder?

Das Problem ist, dass ich mit 18 Jahren nicht sinnlos Medikamente in mich hineinstopfen möchte, da ja Statine auch heftige Nebenwirkungen haben können.

Klar ist mein Cholesterin für mein Alter vielleicht wirklich zu hoch, aber gibt es keine Tests um herauszufinden ob das wirklich erblich bedingt ist, da meine Eltern ja normale Cholesterinwerte haben.

Ich möchte meinen Arzt in seiner Kompetenz ja nicht bezweifeln, aber denkt ihr ich sollte eine zweite Meinung einholen? Wenn ja meint ihr einen anderen Allgemeinmediziner, einen Internisten oder jemand ganz anderes?

Ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen.

Liebe Grüße, Charleen

Antworten
AgsiNgxa


Hallo Charleen,

du bist schlank ? Blutdruck ist gut. HDL-Cholesterin ist gut.

Also ehrlich, da würde ich bei DEM Gesamt-Cholesterin noch keinen Cholesterinsenker einnehmen (dem Arzt das bitte auch so sagen)

Es könnte auch sein dass du ein Schilddrüsenproblem hast(Hashimoto Thyreoiditis), da könnte der Cholesterinwert auch steigen. Kannst du den Arzt mal darauf ansprechen ?

Viele Grüße von Asiga

Fballe\nAngxel4u


um gottes willen, lass die medis weg.

in der kurzen zeit kann man noch garkeine aussage machen bezüglich des cholesterins.

nur vegan ernähren ist aber keine lösung, auch in magarine steckt ne menge fett.

versuch einfach versteckte fette zu meiden, auh aufs brot nur magere sachen und in nem halben jahr lässt du dir mal in der apotheke das cholesterin messen @:)

cGharCleen0x105


vielen Dank für die schnellen Antworten :)^

Lag ich ja mit meiner Vermutung, dass das etwas übereilt ist richtig.

@ Asiga:

Wären bei einem Schilddrüsenproblem nicht einige Blutwerte verändert oder wie diagnostiziert man das richtig?

@ FallenAngel4u:

Bezüglich der Magarine kann ich sagen, dass ich die Becel ProActiv vermwendet habe, die ja den Cholesterinspiegel senken soll. Leider ist die nur ziemlich teuer, kennst du gute Alternativen? der Doc meinte ja die ProActiv ist eh nur Quatsch!?

Das Problem ist auch, das der Arzt nur Vertretung ist und meine "richtige" Ärztin im Babyjahr, ab nächste Woche ist wieder eine andere Vertretung da und denkt jetzt ich habe dieses familäre Hypercholesterinämie, weil´s in der Krankenakte steht.

Der Arzt meinte auch, dass man auch im jungen Alter mit Cholesterin nicht spaßen darf und ich sonst mit 40 ´n Herzanfalll bekommen würde; da kriegt man schon ´n bisschen Angst.

Über weitere Hilfe immer dankbar, charleen :-)

FOalletnAnge2l4xu


bei meinem mann wurde vor 4 wochen ein wert von 287 gemessen und der arzt sagte er solle lediglich etwas abnehmen und sich wie oben beschrieben ernähren.

er nimmt jetzt normale halbfettmargarine und ich mache zu jedem essen einen extra großen salat für alle.

C=as9ellAa


Ich bin 21,untergewichtig, und habe seit jahren einen cholesterinwert von 300...erhöht das schlechte cholesterin...bisher hat bei mir noch kein arzt handlungsbedarf gesehen, einer meinte, ich solle ne diät machen und Gewicht reduzieren, wovon ich aber bei 173 / 50 Kg nichts gehalten habe.

Nun habe ich aber auch seit vorgestern ne hashi diagnose und weiss, dass es daher kommen könnte.

GPiftmistche(rin089


Nimmst du irgendwelche Medikamente, die evtl. deinen Cholesterinwert erhöhen könnten. Hast du vor ein paar Jahren oder als Kind schon mal Deinen Cholesterinwert messen lassen?

Eine 2. Meinung wäre in Deinem Fall sicher angebracht :)

M_onxiM


Ich bin 21,untergewichtig, und habe seit jahren einen cholesterinwert von 300...erhöht das schlechte cholesterin...bisher hat bei mir noch kein arzt handlungsbedarf gesehen, einer meinte, ich solle ne diät machen und Gewicht reduzieren, wovon ich aber bei 173 / 50 Kg nichts gehalten habe.

Wobei ich in so einem Fall dennoch regelmäßig Werte kontrollieren lassen wüde. Ist dein Hashi schon korrekt eingestellt.

c;harlMeen01^05


@ Giftmischerin089

Also an Medis nimm ich nur die Aida(Antibabypille), steht bei den Nebenwirkungen aber nicht drauf, dass es die Cholesterinwerte erhöhen kann, hab gerade nachgesehen.

Die arbeitsmedizinische Untersuchung war das erste Mal, dass mein Cholesterin-Wert gecheckt wurde.

Denkst du ich sollte einen anderen Allgemeinmediziner oder vielleicht doch einen anderen Arzt um Rat fragen?

@ Casella

Abnehmen, bei deinem Gewicht? Manchmal fragt man sich was Ärzte sich einbilden ":/

uSn@komp*lizxiert


Hallo

Ich bin wirklich kein Verferchter von Verschwörungstheorien, aber zu hohes Cholsterin gehört zu den erfundenen Krankheiten. Der Grenzwert 200 entstand auf Grund einer Studie, die von der Industrie kräftig gesponsert wurde. Rund die Hälfte der Bevölkerung hat einen Wert über 200 daher Lipidsenker wurden zu einem Bombengeschäft. Bei den meisten Ärzten hat isch die inzwischen rumgesprochen und bis zu einem Wert von 250 machen die gar nichts, zwischen 250 -300 regelmäßige Kontrolle und Überprüfung/Änderung der Ernährungsgewohnheiten. Innerhalb von nur 4 Wochen ist dadurch aber noch keine Verbesserung zu erzielen.

[[http://www.medizinauskunft.de/artikel/gesund/Essen_Trinken/14_11_lipidsenker.php]]

C.ase#lxla


Ne, weiss es erst seit Montag und bin noch nicht richtig eingestellt,nehme seit Januar LT75µg und dannach gabs keine Kontrolle mehr bis vor drei Wochen..

mir stehen wohl noch 2-3 dosiserhöhungen bevor...steiger momentan von 75 auf 87,5µg..

Ich habe Blutwerte aus 2007 hier, da waren die Werte schon bei 300. Und nun bei 280..Wird wohl noch was dauern, bis sich da was tut...

Ja, habe den Arzt (HNO) auch angeguckt wie n Auto, als er meinte ich solle Gewicht reduzieren :D

A`sixga


Charleen0105

Es ist so: bei der Schilddrüse nimmt der Arzt - wenn er denn einen Verdacht hat - den sog. TSH-Wert und wenn der im Referenzbereich liegt (bei den meisten Laboren zwischen 0,27 und 4,2) dann heißt es "in Ordnung"

Wurde in letzter Zeit ein Wert gemessen, der TSH oder TSH basal heißt ? (ist nicht automatisch beim Blutbild dabei)

Hast du irgendwelche Beschwerden wie Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Muskelschmerzen ... ?

Es ist mir schon klar, man kann nicht zum Arzt und sagen "könnten Sie die Schilddrüse überprüfen wegen dem Cholesterin ? Der Arzt zeigt einem dann einen Vogel :=o aber es wäre eben eine Möglichkeit.

Und nein, ich will dir keine SD-Krankheit einreden !

cDharl&een01x05


@ Asiga

das mit den tsh-Werten, weiß ich leider nicht.

Also die Symptome, die du beschriebst habe ich tatsächlich manchmal. Doch diese Muskelschwächen könnte ja auch "nur" ein Muskelkater sein.

Hmm, ich denke aber schon, dass ein guter Arzt sowas überprüfen sollte, bevor er einfach bei ungeklärtem Befund Tabletten verschreibt. Ich trau mich bloß bei sowas manchmal nicht nachzufragen. :-/

Das Blutabnehmen macht meistens die Schwester und sie fragt dann auch welche Blutwerte kontrolliert werden sollen, vielleicht könnt ich neben Cholesterin dann ja auch Schilddrüse sagen? ;-)

Oder wie könnte man ihn sonst auf die Idee bringen die Schilddrüse zu überprüfen?

Agsigxa


Oder wie könnte man ihn sonst auf die Idee bringen die Schilddrüse zu überprüfen

Du könntest ihm deine Symptome schildern und ihn bitten, doch mal die Schilddrüsenwerte zu bestimmen. "Notfalls" hast du halt in einer Frauenzeitschrift was gelesen oder du hast eine Brieffreundin...

Bevor ich jetzt kritisiert werde: zu einer Schilddrüsendiagnostik gehört mehr als der TSH-Wert. Aber für den Anfang kann man von einem Hausarzt nicht mehr verlangen und ich wollte dich auch nicht gleich überfallen...

Der Zusammenhang SD / Cholesterin ist eher den Patienten als den Ärzten bekannt ]:D

(wobei ich - wie gesagt - dir jetzt keine Schilddrüsenkrankheit einreden will aber überprüft werden sollte es schon)

phraxxa


Wenn ja meint ihr einen anderen Allgemeinmediziner, einen Internisten oder jemand ganz anderes?

Die zweite Meinung eines Internisten, wäre in deinem Fall sicher nicht schlecht. Es wäre auch gut zu wissen wie hoch deine Triglyceride sind.

Ich sehe bei deinen Cholesterinwerten wirklich keinen Bedarf, Statine oder Fibrate zu nehmen. Sicherlich ist dein Gesamtcholesterin etwas hoch, aber wie du schon festgestellt hast, hast du einen sehr hohen HDL Wert. Das ergibt bei dir einen LDL/HDL-Quotienten von 2,4 und dies ist ein guter Wert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH