» »

Was mag das sein, Unterzuckerung?

j'uliCax87


ja das finde ich auch super :)

jetzt habe ich ja den auftrag zu messen und mein nüchtern blutzucker nach 13 stunden nichts essen war bei 104. ist das denn im gegenzug zu hoch? oder ok? eine stunde nach dem essen bei 123..

gestern eine halbe stunde nach dem essen hatte ich 148.

könnt ihr mal sagen ob die werte normal sind?

montag sind meine blutergebnisse da.. von einem insulinom sprach der arzt auch, aber z.zt. ist es ja nicht wirklich zu niedrig.. ich bin mal gespannt wie es heute gegen halb 4 aussieht.. da war immer mein tagestiefststand :)

M5a4eraxd


Das klingt eigentlich in Ordnung, es sollte vielleicht ein Glucosetoleranztest gemacht werden. Der Arzt sollte das Chromogranin-A messen.

Isst Du eigentlich "Light" Proodukte? Ich frage deshalb, weil die Zuckeraustauschstoffe gerne vom Körper trotzdem als Zucker erkannt werden und Insulin ausgeschüttet wird. Da aber kein echter Zucker vorhanden ist, sinkt somit der Blutzuckerspiegel ab, weil mehr Insulin vorliegt als es sollte. Das kann auch hier und da zu Unterzucker führen, ist aber nicht pathologisch.

j?uliax87


ja von einem möglichen insulinom sprach er auch.. heute wo ich notieren soll sind meine werte natürlich nicht zu niedrig. Habe aber mal eine frage an euch, hatte heute folgende werte:

morgens nüchtern: 106

1 Stunde nach dem Frühstück: 123

2 stunden nach dem Frühstück: 121

16Uhr: 112

Ist das normal? Zu niedrig ist es ja nicht..

Gestern eine halbe stunde nach dem essen hatte ich einen wert von 148 ist das auch ok?

ich bin ja so ahnungslos.. schreibt doch mal eure meinung.. danke !

jYulEia87


jetzt ist der eintrag nahezu doppelt.. vorhin war er gar nicht da sorry..

light produkte esse ich kaum. kann mal sein dass die chips die ich vllt einmal in 3 wochen esse light sind oder so aber ansonsten eigentlich nicht..

liebe grüße

und gebt doch nochmal euren senf zu meinen oben genannten werten ab, das wäre nett..

M*eist!er_Gxlanz


Wären das meine Werte, fänd ichs zu hoch. Aber ich möchte dir da jetzt einen Floh ins Ohr setzen.

MNaerxad


Ja, die Werte tummeln sich im oberen Bereich rum. Ich würde tatsächlich einen Glukosetoleranztest anstreben. Sprich den Arzt mal darauf an.

MdaeBrad


Ach, wenn Du misst, dann nehme ich an, dass Du But aus der Fingerkuppe verwendest. Hat man Dir das gezeigt? Wurdest Du eingewiesen? Du darfst das Blut nämlich nicht rausquetschen, das gibt falsch erhöhte Werte! Und den ersten Tropfen immer verwerfen!

M`eistecr_Gxlanz


Das mit dem ersten Tropfen halt ich jetzt für übertrieben. Klar, es kann verunreinigt sein etc. Aber manchmal ist man einfach froh, wenn überhaupt Blut kommt. Und wenn man dann den ersten Tropfen wegwischt, kaum was nachkommt, beginnt dann das grosse Drücken ... und das kann den Wert m.E. nach eher verfälschen. Auch wenn man da meiner Meinung nach auch zu sehr dramatisiert.

M/aeraxd


Es ist aber nunmal die Anleitung, wie auch wir MTAs sie beispielsweise erlernen. So wird es in der Medizin und in der Pflege gelehrt. Und er wird verworfen, weil durch den Einstich die Zellen in sofortigem Stress Zucker ausschütten und weil noch eine Verunreinigung durch das ja immer zu verwendende Desinfaktionsmittel zu erwarten ist. Ich wollte nur die korrekte Vorgehensweise sicherstellen, bevor sie sich unnötig Soren macht. :-) Und das Quetschen macht durchaus etwas aus und ist nicht dramatisiert. Wenn die Finger kalt sind, so dass wenig Blut zu erwarten ist, dann sollten sie vorher mit warmem Wasser angewarmt werden. Ich kann aus langjähriger Erfahrung von vielen, vielen Pateinten sagen, dass sich der Ringfinger sehr anbitet. Und bitte nie den Daumen verwenden.

M aerxad


es soll natürlich Desinfektionsmittel heißen.... |-o

MSeiste0rS_Glxanz


Will damit auch keine Lehrmeinung umstossen ;-)

Wenn mir in den Finger gepiekt wird, machens die Damen auch immer so und s klappt in der Regel auch. Nur für den "Hausgebrauch" passt mans ja auch etwas an. ZB. kein Desinfektionsmittel. Und s ist m. E. einfacher, sich selbst zu stechen als jemand anderes.

Ringfinger und kleiner Finger gehen bei mir am einfachsten. Aber man soll ja brav abwechseln, um perforierte Kuppen zu vermeiden. ;-)

j~ulia,87


ich habe die messmethode vom arzt erklärt bekommen und denke, dass es so richtig ist... allerdings mache ich das mit dem ersten tropfen weglassen nicht..

ich habe meine werte von gestern noch:

morgens nüchtern: 109

2 h nach dem frühstück 114

16 Uhr 125

wenn ihr ganz viel lust habt könnt ihr mir ja eure meinung zu den ergebnissen geben.. werde sie auch morgen vom arzt hören bin aber so schon gespannt..

danke für eure meinungen!! @:)

M,ae/r)ad


Es steht bestimmt auch dabei, welche Messmethode es ist, denn je nach Messprinzip kann der Normbereich variieren. Es gibt tatsächlich Methoden, wo ein BZ bis 120 mg/dl noch normal ist. Die Messmethode, die wir bei uns im Labor anwenden wäre dann eine andere und dann wären deine Werte erhöht. Nüchtern schon 109 ist eigentlich nicht so ganz das Gelbe vom Ei. Aber ich will keine Pferde scheu machen, es kann, wie gesagt, evtl. mit der Methode des Testgerätes zu tun haben. Aber das wird der Arzt sicher wissen.

ScüßeFrü5ch7te


Wie ist dein Blutdruck sonst? Treibst du Sport?

jjuliax87


mein blutdruck ist eigentlich immer super..

zwischen 120 und 130 oderer wert und um 70-80 der untere. Beim Messen war er nahezu immer gut..

ich mache keine feste sportart, aber mein alltag ist eigentlich sehr bewegt. Bin gerade auf der arbeit immer in bewegung..

wieso fragst du danach?

lg julia

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH