» »

Plötzlicher Tod

Klnu:tschitle


Sport bei gripp.Infekten erhöht die Gefahr einer Herzmuskelentzündung oder bist du anderer Meinung Agnes??

H]owdxy


zählt auch ein leichter Husten oder Schnupfen auch schon als Infekt. Oder muss es einem schon wirklich dreckig gehen um kein Sport mehr zu treiben.

Mtaeraxd


Ich denke die Beurteilung sollte man einem Arzt überlassen. bei einer Erkältung viel Sport zu treiben, war aber in der Tat noch nie gut. Zwischen keinen Sport treiben und 70 km Radfahren liegen auch noch eine Menge Abstufungen.

j1aseon#2x7


Hi,

also in meiner verrückten Zeit bin ich ja auch zu einigen Ärzten gerannt und ein sehr bekannter auch operierender Kardiologe sagte mir 1 Tag Fieber = 1 Woche Pause , keine Bettruhe sondern kein Sport , er sagte dann ist man auf der sicheren Seite sofern es die gibt.

Lg

aegn^exs


Sport bei gripp.Infekten erhöht die Gefahr einer Herzmuskelentzündung oder bist du anderer Meinung Agnes??

Mir sind keine Studien bekannt, die das belegen oder auch nur darauf hinweisen. Sollte es die geben, wäre ich für eine Literaturangabe dankbar.

C#hax-Tu


Agnes,

verschleppte Infektionen können doch eine HME auslösen, oder ist das falsch? Und eine nicht ausgeheilte HME kann den Muskel schädigen, so dass er hypertroph wird. Und das führt dann in manchen Fällen zum Plötzlichen Herztod. Ist das falsch?

Gruss

Cha-Tu

aNgnexs


Ich weiß nicht, wo die (hier viel verbreitete) Idee herkommt, daß "verschleppte" Infektionen in den Herzmuskel gehen. Es würde mich interessieren. Deshalb meine Frage. Von einer Hypertrophie durch eine Myocarditis habe ich überhaupt noch nicht gehört/gelesen. Wie gesagt, klärt mich gerne auf.

KRnultschixle


[[http://www.laborundmore.de/news/881905/Kardiologie-Myokarditis-Sport.html]]

Sichere Studien wird es wohl nicht geben, man hört nur viel von Professoren etc.

Für mich steht jedenfalls fest.

Infekt -> Immunsystem fährt auf Hochtouren -> (Leistungs-)Sport hindert Genesung -> Infekt wird stärker und/oder Genesung dauert länger -> Myokarditis Gefahr steigt :[]

Cvhax-Tu


Also, Agnes, wenn ich eine eitrige Mandelentzündung habe, dann kann doch daraus eine Myokarditis entstehen! Das ist in meinem Freundeskreis bereits geschehen und der bekannteste Fall hier in Deutschland in letzter Zeit ist Herr Seehofer. Ich verstehe Deine Einwände gar nicht. Wenn Du andere Informationen hast, dann sage sie uns doch bitte. Mit Ironie ist hier niemandem geholfen, auch nicht den Menschen, die INFORMATIONEN wünschen. Wenn wir falsch liegen, dann sage doch bitte, warum. Diese Frage wird hier so oft gestellt, aber "Ihr Mediziner" äussert Euch nicht dazu und wenn, dann apokryph, wie Du heute auch wieder. Anscheinend wisst Ihr in dieser Frage genauso viel wie wir Laien ]:D

Schönen Gruss

Cha-Tu

a"g%nxes


Dilatative Cardiomyopathie ist das Gegenteil von hypertropher und macht Sinn. Verlust von Muskel ist was bei Schädigung desselben eben passiert.

Grippe und Coxsackie-Infektion sind zwei verschiedene Sachen. Daß Sport die Infektion in´s Herz treibt, habe ich in dem Artikel nicht gesehen.

Eine Studie zum Thema Immunsystem und Sport zeigte, daß im Frühstadium eines viralen Infektes Sport in Maßen die Immunabwehr stärkt.

Sich chronisch physisch überzubelasten scheint hingegen zu erhöhter Infektanfälligkeit zu führen.

Woran Du glauben möchtest, steht Dir natürlich frei.

Aus eigener Erfahrung sind die plötzlichen Herztode der jungen Leute, an die ich mich erinnern kann in 3 Fällen bei Dialysepatienten durch Arrhythmien dirhc mangelnde Einhaltung ihrer Diät zustande gekommen. Ein Mädel war genetisch böse ausgelegt und hatte ab 20 ständig Infarkte. An zwei sehr junge Männer kann ich mich erinnern, die eine alkohobedingte dilatative Cardiomyopathie hatten. Sie haben es lebending in´s Krankenhaus geschafft. ich weiß nicht, was aus ihnen geworden ist.

Die letzte Myocarditis, die ich gesehen habe, hatte mein Chef – nachdem er 2 Wochen mopsfidel und ohne jede Belastung in Italien am Pool seiner Villa gesessen und Wein geschlürft hatte.

M$aexrad


Also ich (als Medizinerin ;-D ) weiß, dass man bei Infekten keinen oder nur leichten Sport treiben soll. Der Körper wird beim Sport belastet, er braucht aber seine Kraft, um den Infekt zu bekämpfen. Man kann evtl. einen Infekt dadurch verstärken. Und dass dadurch auch eine HME entstehen kann ist weitreichend bekannt. Eine bestehende Herzerkrankung, egal welcher Art, kann natürlich auch verschlimmert werden.

Ich weiß nicht, welche Belege dazu notwendig wären. Reichen nicht die vielen Pateinten mit genau diesen Beschwerden? Studien sind oft nicht unter Realbedigungen und teilweise auch ziemlich schwach besetzt (soviel zum Thema Representativität), da ist mir das, was ich täglich sehe und erlebe irgendwie näher. :-)

angjnes


Mediziner wußten auch, daß man die Pest mit Aderlässen behandelt ;-D .

Es ist doch ok, wenn Lezet an sowas glauben, Otto Normalverbraucher wird ja wohl sowieso kaum mit einem Infekt einen Marathon laufen. Man sollte es nur nicht als bewiesenen Fakt verkaufen.

CBha9-Txu


Sag ich doch: Zwei Mediziner, drei Meinungen ;-)

Danke, Agnes und Maerad, auch wenn ich jetzt genauso klug wie vorher bin. Aber vielleicht gibt es da wirklich keine eindeutige Antwort.

Gute Nacht

Cha-Tu

a$gn)es


Ich sage nicht, daß es nicht so ist, sondern daß es nicht erwiesen ist. Welchen Sport treibt denn Herr Seehofer?

Ich hatte als Kind eine Myokarditis, da mein Scharlach zu spät behandelt wurde, ganz ohne Sport, wahrscheinlich ähnlicher Keim.

Die meisten bakteriellen Infektionen des Herzens, sie wir sehen, kommen vom Injizieren mit schmuddligen Kanülen und von vergammelten Zähnen, auch ganz ohne Sport.

J#odexl


Bin Rettungsassistent und muss sagen, dass es viele Ursachen für kardiale Probleme bei Jugendlichen/jungen Erwachsenen gibt.

Meistens sind es wirklich Entzündungen des Myokards oder des Endokards, die erst unter Belastung Symptome (leider oft Herz-Kreislauf-Stillstand) produzieren. Ursache für diese Entzündungen sind in der Tat oft nicht auskurierte/verschleppte Infekte der oberen Atemwege...

Was wir aber auch schon hatten, waren Herzinfarkte bei sehr jungen und garnicht ungesund lebenden Menschen. Einer dieser Herzinfarkte war z.B. metabolisch bedingt (wahrscheinlich angeborene Stoffwechselerkrankung): Cholesterin war 6-fach erhöht!

Außerdem gibt es noch angeborene Herzfehler, die plötzlich Symptome verursachen und vorher völlig unbekannt waren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH