» »

Blutzucker

SxempzerFRi2g6 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Habe seit einiger Zeit, ziemlichen Drang nach süßem... hab nun deshalb heute mal meinen Zuckerwert gemessen (wohlgemerkt – habe vorher fast ne ganze tafel milka verputzt ;-)

mein wert lag bei 82! ist das nicht zu niedrig? oder ist das OK?

LG

Antworten
AKsigxa


Der Wert (ich nehme an mg/dl) ist super ! kann höchstens sein, wenn du direkt nach der "freßattacke" gemessen hast, dass der Wert noch höher geht

Wenn du es genau wissen willst, miß morgens nüchtern oder 2 std nach einer "süßigkeitenattacke" den blutzucker,

nüchternwert ist bis 110 ok, 2-std-wert bis 140 (manche sagen auch 160)

p!r$axa


Der Wert (ich nehme an mg/dl)

Na, dass wollen wir doch mal hoffen, ansonsten hätte er ja einen Blutzucker von rund 1450 mg/dl. ;-)

ist das nicht zu niedrig? oder ist das OK?

Kommt darauf, wie lange du mit dem messen gewartet hast. Schokolade benötigt etwas mehr Zeit, bis sie in das Blut gelangt, wegen dem hohen Fettanteil.

Ansonsten mache das, was Asiga vorgeschlagen hat.

Steanet$7oxr


Ein Nüchternwert über 90 klassifiziert schon für eine gestörte Glucosetoleranz, ein Nüchternwert von 110 ist also keinesfalls als "normal" einzustufen.

Gruß

ARsigxa


@ Seanet 7or

Ich habe diese Info mit 110mg/dl von einem Diabetologen.

Laut meiner Hausärztin (und vielen Laboren) ist ein Nüchternwert bis 125 mg/dl noch ok !

(ich berücksichtige jetzt nicht die Meßmethoden, ob Finger oder Armvene)

LG Asiga

CBha-Txu


Asiga,

das ist aber extrem veraltet. Ich bin seit vielen Jahren Diabetiker, habe diverse Schulungen (unter anderem mehrfach am Diabetes-Institut Düsseldorf, das ist DIE Forschungsstelle für "unsereins") mitgemacht, am Anfang (90er Jahre) hiess es auch noch, bis 121 normal, bis 126 grenzwertig.

Heute weiss man, dass man damit bei vielen Tausenden Diabetikern zu spät mit der Therapie begonnen hat. Ein BZ von 110 ist ABSOLUTE Indikation für eine Diabetes-Therapie, alles, was zwischen 90 und 100 ist, ist bereits grenzwertig, und ICH würde es mit meinem heutigen Wissen nicht dabei belassen.

Und ganz offen: Ich kenne kaum einen Hausarzt, der auch nur ausreichende Kenntnisse von Diabetes hat. Und "Diabetologe" darf sich leider jeder nennen, sofern er irgendeine Fortbildung gemacht hat... Ich bin in einem Diabeteszentrum mit 3 Diabetologen in Behandlung, dort sind Fortbildungen Pflicht und die sind dort immer auf dem allerneuesten Stand.

Das soll wirklich keine Besserwisserei sein, aber ich habe schon so oft erfahren, was für ein Unsinn über Diabetes, auch seitens von Ärzten erzählt wird, dass ich da nur den Kopf schütteln kann. Mein damaliger "toller" Hausarzt liess mich in den 90er Jahren mit einem HbA1c von 11,0 (!!!) herumlaufen, das ist ein dauerhafter Blutzuckerwert von 290! Und das, ohne Insulin anzusetzen, ohne ein Medikament anzusetzen, nur mit dem Ratschlag, "weniger Süsses zu essen". Allein diese Aussage disqualifiziert einen Arzt, Diabetes zu behandeln. Selbstverständlich habe ich mich von diesem Arzt getrennt, als mir klar wurde (dank eines Diabetologen, den ich zufällig traf), was das bedeutete.

Schönen Gruss

Cha-Tu

pGraxa


Ein Nüchternwert über 90 klassifiziert schon für eine gestörte Glucosetoleranz,

Ich halte dies eher, für ein lukratives Geschäft für die Pharmaindustrie. Man setze einfach die Normwerte etwas tiefer und kann dadurch mehr Medikamente verkaufen.

Wenn ich meinen Bekanntenkreis anschaue, dann hätte jeder zweite Diabetes, wenn man 90 mg/dl schon als kritisch einstuft.

Nüchternwerte bis 110 mg/dl sind meiner Meinung nach noch vertretbar.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH