» »

Frage zur Blutprobe

Faivx u/nd Foxixe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bei mir wird Psoriasis-Arthritis vermutet. Die Werte waren immer i. O. Außer ANA' s erhöht, Eisen war mal zu hoch u. die Leukozyten sind bei mir fast immer zu niedrig (seit Jahren schon – Leukopenie). Nun war ich wieder zum Blut abnehmen und bei Matrialeigenschaften steht jetzt: "Werte unter Vorbehalt, da Probe hämolytisch." Hat das irgendeine Bewandtnis z. B. auf Entzündungwerte im Blut? Kann ich mich da auf die Blutwerte jetzt gar nicht verlassen? ":/ Leukos waren wieder mit 3.37 /nl zu niedrig (Normwert: 4.4 – 11.3), CRP negativ mit < 0.30 mg/dl (Normwert: < 0.5)

LG! @:)

Antworten
dkoloDmitxi


Gab es Probleme bei der Blutabnahme?

Ein hämolytisches Serum kann manche Werte (z.B. Elektrolyte) verfälschen, auf das CRP hat es m.W. keinen Einfluss.

Zu hoher und zu langer Staudruck führt zum Auflösen der roten Blutkörperchen – das Blut wird "hämolytisch".

Proben, die hämolytisch, lipämisch (hoher Fettgehalt, meist war der Proband nicht nüchtern) oder ikterisch (krankheitsbedingte sehr starke Gelbfärbung) sind, sind nur bedingt verwertbar.

Quelle [[http://www.lkh-badischl.at/1361.php]]

F*ix utnd Foxxie


@ Dolomiti:

Danke!

Nee, eigentlich gab es keine Probleme mit der Blutabnahme. Ich war nüchtern (hatte allerdings ein paar Schluck Mineralwasser getrunken, aber das habe ich sonst auch vorher gemacht), hatte schon richtig Hunger, als ich dann endlich dran kam... ;-)

Hmm, das ist ja blöd, jetzt weiß ich ja nicht, ob ich mich auf die ganzen anderen Werte verlassen kann, die vll. auch Aufschluss geben würden, ob da eine Entzündung im Körper aktiv ist. (was bei Psoriasis-Arthritis ja ohnehin schon schwer nachweisbar ist, da da oft die Blutwerte i. O. sind) War dann vll. die ganze Blutabnahme umsonst? :-(

Fkix un#d FNoxie


Zu hoher und zu langer Staudruck führt zum Auflösen der roten Blutkörperchen – das Blut wird "hämolytisch".

Wenn Staudruck bedeutet, dass der Arm beim Blutabnehmen zu stark abgeschnürt war: Ich hatte einen ziemlich engen Pulli an, der dann am Oberarm beim Hochschieben schon auch Druck ausgeübt hat u. dann wurde trotzdem noch mit diesem "Band" der Arm abgeschnürt. Aber ich denke mal, mit "Staudruck" ist was anderes gemeint, oder?

F^iPx und yFoxixe


Ah okay, hab' s gelesen: Also Staudruck ist schon das, was ich dachte. Das ist ja jetzt total doof: Ich soll die Werte mit zum Rheuma-Doc nehmen. Das bringt ja aber gar nichts, wenn sie nicht genug aussagekräftig sind! :|N Das hätte dem Arzt ja auch mal auffallen können! Habe da jetzt nochmal angerufen u. die Arzthelferin wollte nochmal im Labor anrufen.

M2aeIraxd


Die Abnahme und die Tests sollten vorsichtshalber wiederholt werden.

Mkaerxad


Zudem könnten auch bei der Stauung Leukos mit zerquetscht worden sein, die das Gerät nicht mehr als Zellen erkennt, der Leukowert könnte als falsch niedrig sein. Muss nicht, aber kann.

Fjix und/ Foxixe


Danke Maerad! Okay, dann werde ich wohl nochmal mit dem Arzt persönlich sprechen müssen. Die Arzthelferin meinte am Telefon, dass das immer drauf stehen würde, was aber nicht stimmt, das war noch nie so! %-| Na ja, Leukozyten sind ja bei mir meistens zu niedrig, weiß ja nicht, ob sie bei einer Leukopenie (die bei mir ja schon seit Jahren in den allermeisten Fällen der Blutabnahme besteht) überhaupt über den Normwert bei einer Entzündung hinaus gehen würden. ":/

LG! @:)

MFaeHrxad


Die Arzthelferin hat Quark erzählt und sollte ihre Ausbildung wiederholen! >:( Nur wenn Proben hämolytisch sind, steht es auch auf dem Bogen. Wir in unserem Labor schauen uns ssofort das abzentrifugierte Serumröhrchen an und wenn wir schon eine Hämolyse sehen, dann testen wir die Probe gar nicht, sondern rufen auf Station an und lassen uns eine neue schicken.

Es sei denn bei dem Patienten ist die Hämolyse krankheitsbedingt (durch Nierenschäden beispielsweise), dann können wir immerhin testen, wie atrk sie ist und ob die Therapie anschlägt.

Das alles ist aber bei dir nicht der Fall.

Fmix$ undW xFoxie


Die Arzthelferin hat Quark erzählt und sollte ihre Ausbildung wiederholen! >:(

Ich schätze mal, sie hat gar nicht richtig verstanden, was ich wollte, da ich ja nur angerufen hatte. Sie ist Vietnamesin oder Chinesin u. versteht manchmal nicht so, was man will. Ich war heute nochmal beim Arzt, bzw. an der Anmeldung u. habe die andere Arzthelferin gefragt, da der Doc noch nicht da war. Sie meinte auch, da wären die Erythrozyten geplatzt, das könnte entweder bei der Blutabnahme oder auch im Labor passiert sein. Ich sollte da jetzt vor der Blutabnahme Bescheid geben, dass das das letzte Mal hämolytisch war u. dann würden sie eine dickere Nadel nehmen. :-o :-o :-o Zur erneuten Blutabnahme soll ich jetzt erst mal nicht, ich soll das so dem Rheuma-Doc vorlegen u. wenn der nicht zufrieden damit ist, wird er nochmal eine neue Blutabnahme machen (habe ja da im Dez. Termin). Ich denke mal, es wäre jetzt ohnehin Quatsch, da nochmal Blut abnehmen zu lassen, da ich heute gerade mit Cortison-Stoß-Therapie angefangen habe u. das kann ja die Werte dann auch wieder verändern... ":/

LG u. Danke! @:)

FYix unGdz FoxCixe


@ Maerad:

Du scheinst dich ja gut auszukennen! Sag' mal, kannst du mir vll. sagen, ob bei einer Leukopenie keine Entzündung im Blut angezeigt werden kann, weil die Leukos dann bei einer Entzündung auch nicht ansteigen? ":/

M&aeraxd


Es kommt darauf an, woher die Leukopenie kommt. Da ich die Ursache nicht kenne, kann ich dazu nichts sagen. Es gibt aber noch weitere Entzündungszeichen, wie z.B. das CRP (gemessen im Serum), welches als akute Phase Protein Entzündungen anzeigt.

Was sagt denn dein Arzt?

F/ix u9nd Foxixe


Tja, woher die Leukopenie kommt, weiß ich selbst nicht so genau u. mein Arzt auch nicht. Mein Arzt sagte erst zu mir, das wäre eben so u. zwischendurch wäre der Wert ja auch mal normal gewesen. Aber das ist er in den seltensten Fällen, kommt 1 x alle paar Monate vor, dass er normal ist. Als er sich die letzten Blutwerte dann nochmal anschaute, meinte er, ja, das stimmt, das ist schon auffällig, da es eigentl. immer zu wenig Leukos sind. Er meinte dann, dass das auf eine Viruserkrankung hindeuten könnte. Da habe ich gesagt, dass das ja wohl schlecht sein kann, denn dann müsste ich die ja schon Jahre haben! Da hat er mir dann auch zugestimmt. Genau untersucht, woher das kommt, wurde es noch nie. Der Rheuma-Doc soll sich nun darum kümmern. Ich hatte ja vermutet, dass es vll. von meiner jahrelangen Omeprazol-Einnahme kommt. ":/ Nehme das schon seit mindestens 16 Jahren. Der HA glaubt übrigens nicht, dass dadurch die Entzündungswerte nicht ansteigen. Doch meine Mutter hatte auch mal eine ganze Zeit lang Leukopenie u. da haben die Ärzte gesagt, dass das nicht gut wäre, weil das die Polizei im Körper ist u. dann keine Entzündungen mehr angezeigt würden. Sie war dann beim Onkologen u. dort wurde auch nochmal Blut abgenommen, da wurde auch die Leukopenie gefunden u. zu wenig B6 – oder B12-Vitamin. (weiß nicht mehr so genau, welches von beiden es war) Da haben sie vermutet, dass es wohl daran liegt. Da Omeprazol ja auch einen B6- u. B12-Mangel verursachen kann, könnte das evt. schon die Ursache sein. Allerdings hat mir auch eine Bekannte gesagt, die sich mit Rheuma auskennt, dass Leukopenie bei Rheuma auch gar nicht so selten ist. Ich finde schon, dass das mal abgeklärt werden sollte. Denn ich hänge ganz schön in der Luft, da bei mir nur der Verdacht auf Psoriasis-Arthritis besteht, bekomme ich keine richtige Therapie gg. die Schmerzen... %-|

LG! @:)

Mwae7rxad


Na eine Diagnose kann ich dir da natürlich auch nicht stellen, da wirst du dann am Ball bleiben müssen. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH