» »

Mitralklappenprolaps und Insuffizienz

ddier_glxa hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben

Vor einen halben Jahr wurde bei mir mitrallklappenprolaps

Mit geringer Insuffizienz festgestellt seitdem

Habe ich gute und schlechte Zeiten !

Mal herzrassen mal herzstolpern Schwindel etc!

Vor sieben Wochen war ich beim Zahnarzt

Wurde kleines Loch gemacht! Habe kein Antibiotikum genommen

Und seitdem ständig Angst das ich eine herzentzundung habe!

Jetzt hatte ich vor drei Wochen eine ganz leichte Grippe Mut so 37,5 – am höchsten einmal abends 38 Fieber! Die Grippe ging der husten kam ohne Auswurf oder durchsichtig war auch beim Arzt Lunge und Bronchen ok also

Wieder kein Antibiotikum !! Und dann hab ich mir auch noch die Bänder im Fuss angerissen gab jetzt ne Schiene war gestern den ersten Tag auf Arbeit und hatte leichte Kreislaufprobleme Schwindel herzstolpern!

Ich konnte vor Angst die ganze Nacht nicht schlafen war heut früh beim Arzt

EKG und abhören völlig ok er meint kommt von der Angst und vom Prolaps!

Habe ja ähnliche Geschichten schon bei www. Mitral.de gelesen!

Allerdings habe ich immernoch Angst das ich wg dem blöden husten der mal fast weg ist oder ähnlichen ich eine herzmuskelentzundunghabe! Ich habe sonst soweit nichts kein Fieber etc!!

Was meint ihr?

Antworten
C0ha-xTu


Hallo, die_gla,

warum hast Du denn beim Zahnarzt ein Antibiotikum bekommen? Heute wird nur noch bei sehr schweren Herzfehlern prophylaktisch ein AB gegeben.

Sei doch froh, dass der Arzt Dir heute nicht schon wieder ein AB gegeben hat. Wer ständig AB zu sich nimmt, wird irgendwann mal vor der Situation stehen, dass kein AB mehr wirkt, obwohl es gerade dann sehr sehr nötig wäre.

Wenn Dein Herzfehler nicht hochgradig ist, brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Bedenklicher ist da schon eher Deine enorme Angstentwicklung, für die es meiner Meinung nach keinerlei Grund gibt.

Schönen Gruss

Cha-Tu

dXi]ex_gla


Ich habe beim zahnarzt kein Antibiotikum

Bekommen obwohl man ab und zu im Internet liest das das bei

Insuffizienz nötig ist!

Deshalb habe ich jetzt Angst das Bakterien ins Blut gekommen sind

Und ich ne herzentzundung habe!

C,ha-xTu


Ich habe beim zahnarzt kein Antibiotikum

Ach so, da habe ich wohl was Falsches gelesen, Verzeihung.

Bekommen obwohl man ab und zu im Internet liest das das bei

Insuffizienz nötig ist!

Dann sind diese Meinungen im Internet veraltet. Heute wird nur noch in schweren Fällen ein AB zur Prophylaxe gegeben.

Deshalb habe ich jetzt Angst das Bakterien ins Blut gekommen sind

Das wäre ja noch keine Katastrophe, das ist bei jeder Erkältung so.

Und ich ne herzentzundung habe!

Die Gefahr ist sehr gering, das ist nämlich eine recht seltene Krankheit, auch wenn sehr viele User hier im Forum Angst davor haben ;-)

Alles Gute!

Cha-Tu

nNancIhuemn


Ein Mitralklappenprolaps ist ein 0815 Herzfehler. Es gibt viele Leute, die liegen in der Kiste und da wusste niemand, dass die sowas hatten. Wenn du eine leichte Insuffizienz dabei hast, solltest du nur deine Kontrolluntersuchung alle 1-2 Jahre ernst nehmen.

Keep cool! Genieße dein Leben. Mit einem Mitralklappenprolaps bist dunicht Herzkrank.

Mtrs.<PuscRhel


Nanchen,

du kennst Dich aus im Bereich Kardiologie ?

nWancBhen


Insofern, das ich das gleiche habe und noch zusätzlich beobachtungswürdige Herzrhytmusstörungen.

Ich gehe auch mit einer mittelschweren Erkältung ohne AB noch arbeiten (körperlich). Aber ich habe das Glück, bei einem Kardiologen zu sein, der einem völlig die Angst nimmt.

MOrEs.OPusc,hexl


beobachtungswürdige Herzrhytmusstörungen.

Welche und inwiefern werden diese beobachtet ?

n_ancxhen


Warum fragst du?

MQrs.Pu>schexl


Reines Interesse.

B.etty"Miexz


@ nanchen

stimme dir zu, habe das gleiche wie du und so panische angst ist absolut unnötig.

:)^

n(anc9hen


Mrs Puschel, ich weiß nicht was ich für Rhytmusstörungen habe. Als beim LZ-EKG was rauskam, wurde ein ganz schöner Hybe darum gemacht. Aber ich muss es nur regelmäßig durch LZ-EKG kontrollieren lassen.

SOteph-B+ounxty


Ich habe ebenfalls einen Mitralklappenprolaps und Rhytmusstörungen (AV-Block 2. Grades mit Wenckebachperiodik) - und ich kann mich nur anschließen: sei froh, wenn Du SELTEN ein Antibiotikum bekommst - denn wenn Du mal eine richtige Lungenentzündung hast, kann es sonst sein, dass die Medikamente nicht mehr wirken, weil Du Ressistenzien gebildet hat.

Wenn der Arzt EKG gemacht hat und abgehört hat und grünes Licht gegeben hat, dann verlasse Dich auf ihn Es ist sein Job.... @:)

deie~_gla


Ja ich hoffe es passt wirklich! Lieg jetzt im Bett gestern hab ich vll viermal gehustet

Und heut hab ich umcaluabo genommen und bin die ganze Zeit am husten!

Ich hoff des wird ez bald mal besser mit dem rum gehuste hab schon

Alles durch

Imupret, gelomytol (Magen),

Bronichicum naja und irgendwie geht's Net ganz weg

Und da hab ich HAL immer Angst das sich was aufs Herz legt,...

:(

noancqhen


Wenn du mit einer Erkältung nicht rum rennst wie eine Irre, dann kann dir so schnell nichts passieren. Wenn du eine Erkältung hast, oder einen Schnupfen, dann gönn dir öfter mal eine Pause, mach nur das nötigste. Aber das sollte man auch machen, wenn man nichts am Herzen hat.

Gute Besserung @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH