» »

Fragen zum Marcumarabsetzen

PdokerTfacwe8x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab ein paar fragen zum Marcumar absetzen...

Ich nehme seit Feb 2010 Marcumar wg einer Lungenembolie so wie einer Tiefenbeckenbeinvenenthrombose!!

daher musste ich lt Arzt 6 Monate Marcumar nehmen.. Gut das halbe Jahr war vorbei und jetzt hat es geheisen, bis November.

Nächste Woche soll ich nochmal kommen zum Ultraschall und so das wir es langsam absetzten können...

1. Frage: gibt es möglichkeiten das ich wieder eine Thrombose und eine LE bekomme?

2. Frage: Gibt es eine Möglichkeit das ich irgendwie Aspirin nehmen kann? das ich vom Kopfher meine gut ich habe einen schutz? wisst ihr wie ich es meine ?

3:Frage: ich versuche am Tag ca verteilt 3-4 Std mit dem Hund zu gehen...

4 Frage: wie lang dauert das Absetzen?

bekomme von meinem Freund zu Weihnachten ein Zungenpiercing, kann ich das schon machen? wenn ich das Marcumar bis dahin abgesetzt habe?

Wollte auch eine Spirale einsetzten lassen...

Hoffe Ihr könnt mir dabei helfen, mit den ganzen Fragen :))

Liebe Grüße

Antworten
K?nutOsch&ile


Hallo Pokerface,

man kann immer eine Thrombose bekommen, auch unter Marcumar.

Warum hattest Du eine Thrombose? Hast Du eine Blutgrinnungsstörung? Nimmst Du die Pille? Übergewicht? Sport?

Um genauer Antworten zu können, bräuchte man bissel mehr Infos :)D

*:)

PQowkerEfacee87


Hatte eine Op und daher habe ich lange liegen müssen (keine Thrombose wie auch keine Bauchspritzen bekommen) und dazu habe ich geraucht und die Pille genommen....

Es wurden lauter Bluttest gemacht, da war nichts ... also keine Getischenfehler oder sonst was ....

kein Übergewicht 45 kg Gross 1.60cm

Pille nehme ich keine mehr, aber ich rauche... ab und an...

KFoWlja-_Kliauxs


Marcumar wird einfach abgesetzt, von jetzt auf nachher. Ob du allerdings statt Marcumar evtl. ein "leichteres" Mittel, wie z.B. Aspirin, zur Gerinnungshemmung nehmen solltest, kann nur dein Arzt entscheiden. Auch die Einnahme von ASS (Aspirin) kann problematisch sein, und sollte nicht einfach so genommen werden, um sich besser zu fühlen!

Kcolja7_Kxlaus


Und um auch deine Frage nach dem Zungenpiercing zu beantworten: Du solltest nach dem Absetzen von Marcumar mindestens 2 Wochen mit dem Piercing warten, da Marcumar ein langwirkender Gerinnungshemmer ist. Auf der sicheren Seite bist du auf jeden Fall, wenn du vor dem Piercing den INR-Wert messen lässt. Ist er gegen 1, so gibt es zumindest von dieser Seite keine Bedenken gegen ein Zungenpiercing.

PsokeEr}fa5cex87


Mein INR ist immer bei 1,9

??? ??

KUoljua_Klxaus


Bei einer Thrombose ist der Ziel-INR zwischen 2-3, deshalb ist dein INR-Wert mit 1,9 leicht erniedrigt. Nun denn, ist aber nur halb so schlimm. Wenn du das Marcumar aber weiterhin nehmen solltest, solltest du schon auf einen stabilen INR zwischen 2 und 3 achten. Wenn du das Marcumar aber absetzen wirst, dann sinkt der INR-Wert bis er gegen 1 ankommt. Gesunde Menschen, die keine Gerinnungshemmer nehmen, haben einen INR-Wert um die 1. Nur zur Erklärung: Bei einem INR-Wert von 1 ist die Gerinnung normal. Bei einem INR von 2 dauert die Gerinnung doppelt so lange wie bei einem Menschen mit einem INR von 1. Bei einem INR von 3 dauert die Gerinnung 3 mal so lange uswusf. Ich hoffe das war verständlich?

P!okerwfGaGce87


Ja klar,

das weis ich auch, das es so ist, sollte ja auch eigentlich INR mässig zwischen 1,5 – 3 EIngestellt sein, aber ich habe dann Arzt gewechselt und die meinte die machen das von INR nicht sondern mit dem QUICK ??? der soll um die 30 % sein ??

LG

KsolQja_-KlaRus


Hallo Pokerface,

die Ärzte der "alten Schule" verwenden zum Messen der Gerinnung noch den Quick-Wert, obwohl der INR-Wert aussagekräftiger ist. Macht aber nichts, ein Quick-Wert von 100% entspricht einem INR von 1. Quick und INR sind umgekehrt proportional zueinender. Je höher der Quick desto niedriger der INR und umgekehrt. Wenn du jetzt das Marcumar absetzt so fällt der INR bis gegen 1 und der Quick steigt bis gegen 100%. (70%-130%)

Phoker5face87


Achso, ist dann der Quick 30 % gut ??? ?

Klolja_EKlaxus


Ja, der Qickwert um die 30% ist in deinem Fall gut. Wenn du dann das Marcumar absetzt, wird dieser Wert steigen, auf ca. 70%-130%, und der INR wird gegen 1 fallen. Das dauert nach dem Absetzen von Marcumar ca. 10 Tage bis 2 Wochen, und wenn du diese Werte hast, kannst du problemlos ein Zungenpiercing machen lassen.

LG

P]okerfaxce87


Gibts da nicht irgend was, was ich nehmen könnte, das ich sicherheit habe noch? auser marcumar? Aspirin oder so?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH