» »

Mikroangiopathie oder was sonst?

C?haB-Tu


Liebe Lebenshungrige,

ist das nicht wunderbar? Ich kenne noch ein paar Menschen, die irgendwann mal dachten, sie wären am liebsten tot. Und dann, wenn sie ihre Endlichkeit mal wirklich spüren, erkennen sie den Wert des Lebens. Ich selbst gehöre übrigens auch dazu. Es ist zwar schon sehr sehr lange her, aber es gab mal eine Zeit, in der mich das Leben extrem "angewidert" hat. Ich kann es heute nicht mehr verstehen.

Alles Gute für 2011!

Cha-Tu

LIeben2sh2ungrxige


Ich möchte mich auch mal wieder melden.

Nachdem es mir in den Adventswochen immer schlechter ging

(Schwäche, Gelenkschmerzen und heftiges Herzrasen und Stolperen)

bin ich dann kurz vor Weihnachten noch einmal zu meiner Kardiologin gegangen.

Sie stellte supraventikuläre Extrasystolen in Salvenform fest (die sogar im Echo sichtbar)

sowie Errregungsrückbildungsstörungen V4-V6.

Ansonsten zeiget sich das Herz im Echo normal.

Daraufhin wurde ich zum MRT überwiesen mit Verdacht auch Myokarditis.

Der Befund:

Geringgradige Bewegungsstörung der Hinterwand bei noch diskreter Restmyokarditis und Perikarditis.

Ansonsten regelrechte kardiale Strukturen

Ich bekomme nun Bisoprolol das mir gut hilft

und bin weiterhin krank geschrieben.

Jedoch geht es mir jeden Tag ein bisschen besser.

Meine Gelenschmerzen sind vollständig weg

und auch das Schwächegefühl hat deutlich nachgelassen

ebenso wie meine Angst

LG an alle

CBha-xTu


Hallo, Lebenshungrige,

schön von Dir zu lesen. Und vor allem auch, dass man nun "etwas" gefunden hat. Das meine ich absolut nicht ironisch. Ich weiss von mir selbst, dass ich mit eindeutigen Befunden viel besser umgehen kann als mit dem in der Luft Hängen und der Ungewissheit.

Alles Gute und gute Besserung

Cha-Tu

L0ebeMnshun!grige


Hallo Cha-Tu

nein, das weiss ich, dass du solche Art von Witz nicht machst @:)

Was bedeutet eigentlich die geringgraddige Bewegungsstörung der Hinterwand?

Und ist diese Bewegungsstörung wohl die Erregungsrückbildungsstörung in V4-V6?

Fragen über Fragen.

Ob das ein bleibender "Rest" ist ebenso wie die Extrasystolen?

Oder ob das noch völlig ausheilt.

Leider hat meine Kardiologin den Befund mit mir noch nicht besprochen.

C/haM-Tu


Grüss Dich.

Was bedeutet eigentlich die geringgraddige Bewegungsstörung der Hinterwand?

Dass die Hinterwand ein klitzekleines bisschen anders sich bewegt als üblich. Das kann durchaus angeboren sein, denn das Herz ist ja nie in einem Idealzustand. Es kann aber auch mal ein Überbleibsel der wohl durchgemachten Myokarditis sein. Möglicherweise wird man das nicht mehr klären können.

Und ist diese Bewegungsstörung wohl die Erregungsrückbildungsstörung in V4-V6?

KANN zusammenhängen. Steht da etwas, ob die ERBS primär oder sekundär ist? Eine primäre ERBS wäre ein eher pathologischer Befund, eine sekundäre nicht notwendigerweise (eine sekundäre ERBS kann z.B. auch bei einem Herzgesunden als Begleiter eines harmlosen Rechtsschenkelblocks auftreten, das hätte keine pathologische Bedeutung). Näheres kann da nur die Kardiologin oder sonst ein Arzt sagen, der Dich und Deinen Körper kennt.

Ob das ein bleibender "Rest" ist ebenso wie die Extrasystolen?

Auch das ist möglich.

Oder ob das noch völlig ausheilt.

Was? Die Hinterwandbewegungsstörung? Ob es "heilt" hängt davon ab, ob es pathologisch ist. Das kann man so nicht sagen.

Lieben Gruss

Cha-Tu

LYebens1hungrixge


Kann sich so eine Bewegungstörung – wenn sie denn von der Perimyokarditis kommt – auch wieder zurückbilden?

Im Oktober sagte die Kardiologin beim US: Hinterwand wackelt nach

dann war im Dezember/Januar im Echo davon nichts mehr zu sehen

und jetzt steht es wieder im MRT Bericht.

Hab mir schon überlegt ob das vielleicht daher kommt,

dass es schon besser geworden ist und es nur noch im MRT als sensitives Gerät noch sichtbar ist und im Echo eben nicht mehr.

Im Dezember war auch ein Ruhe EKG komplett unauffällig und jetzt zeigt es wieder diese Erregungsrückbildungsstörungen...

Richtig krass ist es wohl hoffentlich nicht, denn diesen Befund hat sie Mitte Januar schon gesehen...

Ja, ich meinte ob das alles wieder verschwindet...

weil im MRT Bericht steht: noch diskrete Restmyokarditis und Perikarditis...

allerdings so wie ich das verstehe betrifft es lediglich noch die Hindterwand...also den Rest...

LAebe>nsMhuVngrigxe


also Cha Tu das tollste wäre

wenn die Bewegungsstörung, die Erregungsrückbildungsstörung und die Extrasystolen NICHT pathologisch wären, denn dann wäre ja alles prima...

aber ich denke mit diesen Dingen hat der Radiologe die Rest Perimyokarditis als Befund gestellt...?

Aber ich sollte mich freuen:

nichts verdickt (bis auf einen geringen Perikardsaum), gute Pumpfunktion, keine vergrösserten Herzhöhlen

und

was wohl das wichtigste ist: es geht mir wirklich besser was die Schmerzen anbelangt und die Müdigkeit und die Schwäche....

was mich allerdings seltsam anmutet

dass meine Entzünungszeichen NIE erhöht waren

CVhaC-Tcu


dass meine Entzünungszeichen NIE erhöht waren

Das kommt vor. Und auch der umgekehrte Prozess ist manchmal möglich: Man hat erhöhte Werte, aber alles ist in Ordnung. Darum sind Einzelwerte meistens nicht wirklich zielführend.

Ich hatte vor 1,5 Jahren eine schwere "Schilddrüsenentzündung de Quervain" bei völlig normalem TSH-Wert!

Und vor kurzem hatte ich einen ziemlich drastisch erhöhten CRP-Wert (bei dem meinem Kardiologen die Alarmglocken klingelten), aber man fand nix. Nach 2 Wochen war der Wert wieder völlig normal.

Ich lasse mir meine Lebensqualität nicht von erhöhten Blutwerten verderben. OK, ich lasse das dann 2 Wochen später nachkontrollieren, und wenn dann alles in Ordnung ist, dann vergesse ich es.

Schönes Wochenende!

Cha-Tu

L$ebensh<ungxrige


Genau

ich denke auch

der beste Maßstab ist das persönliche Wohlgefühl

viel mehr wert

als jeder Blutwert

dir auch ein schönes WE

Cha Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH