» »

Bluthochdruck: Psyche als Auslöser?

E\ndlic>hNichtEraucher


Ihr habt sicherlich beide recht, das gebe ich gerne zu.

Mir gehts nachwievor Ok, muss ab Montag wieder arbeiten bin mal gespannt wie das wird und bin aber auch dabei mich zu bewerben usw. Ich muss da weg und dann ist der Blutdruck wieder normal glaube ich.

Ja bin Single und kann nicht kochen :-) Deshalb fällt die Wahl eigentlich täglich auf außerhalb, Restaurants und Co.

m ainwyi'tch


Was hältst Du denn davon kochen zu lernen?

Vielleicht ein Kurs bei der VHS?

dann könntest Du Dir mal was vernünftiges zum Essen machen (selbst ist der Mann)

würdest mit Deiner Zeit was sinnvolles anfangen (statt ständigem BD-Messen)

hättest sicher viel Freude (selbst kochen macht Spass und man wird immer besser)

könntest jede Menge Geld sparen (selber kochen ist billiger)

würdest wieder abnehmen (Junk-Food, Fertigfutter, Wurst-Brote, Restaurant-Essen macht dick)

und würdest dabei noch gesund werden (bewusstes Kochen)

...... dann werden Dir die Mädels auch wieder nachlaufen ........ Männer die kochen können sind sehr begehrt !!!

Also, mach was !!! Du willst doch wieder FIT werden !!!

LG *:)

EIndliochNi+chtraCuchxer


Du gibst wirklich sehr sehr gute Ratschläge Mainwitch aber bzgl. "Männer die kochen können sind sehr begehrt !!! " bin ich trotz meines "noch" jungen Alters sehr altmodisch und überlasse solche Aufgaben euch. Alles andere hast du 100% Recht :-)

Ich finde es nur wirklich sehr sehr schwer, da fällt mir gerade allein die Arbeit und die Kantine ein. Was macht man da ?? Da gibt es sicherlich auch "gesundes" aber jeden Tag Salat will man nicht und dann kommen halt die Currywurst Tage und Co. Letzendlich und das sehe ich auch in der Kantine geht es nicht um die Gesundheit sondern ums Geld und das macht man mit Junkfood und nicht mit gesundem Essen also ist die Auswahl auch sehr schlecht was das betrifft. Nur mal ein Beispiel.

Also ganz einfach wird es einem nicht gemacht gesund zu essen, klar zu Hause kann man alles selber bestimmen aber wenn man dann doch öfter unterwegs ist, usw. dann wirds schwer.

m"ainwixtch


Hi Du,

jetzt muß ich aber echt mal ein bissl mir Dir schimpfen.

...... bin ich trotz meines "noch" jungen Alters sehr altmodisch und überlasse solche Aufgaben euch.

sei mir nicht böse, aber in welcher Zeit lebst Du denn? :|N

Du willst doch gesund werden, also unternimm was und warte nicht bis Du ne Frau gefunden hast, die Dich bekocht.

..... Da gibt es sicherlich auch "gesundes" aber jeden Tag Salat will man nicht und dann kommen halt die Currywurst Tage und Co

Dann wunderst Du Dich, daß Du übergewichtig bist und Bluthochdruck hast. Und da ist nicht Deine Kantine dran schuld, sondern Du selbst, wenn Du immer nur Ausreden dftür findest, warum Du Dich so ungesund ernährst.

Willst Du nun wieder fit werden oder nicht ? Von alleine geht das nicht, Du mußt schon was dafür tun.

Warum nicht jeden Tag Salat, wenns nichts anderes Vernünftiges auf dem Speiseplan gibt?

Wenn man gesund essen will (muß, sollte) findet man auch einen Weg. Außerdem ist Junkfood und Fertigfutter teurer als "anständiges Essen". Überleg mal, was Du z.B. beim Mäc ausgeben musst, bis Du satt bist und was Du dafür Gemüse kaufen könntest.

Isst Du wenigstens Obst, trinkst Fruchtsäfte und Wasser anstatt Cola oder Limo?

Wäre das alles nicht ein guter Vorsatz fürs neue Jahr?

Das Ganze erfordert nur ein bißchen Selbstdisziplin, Du hast es doch auch geschafft mit dem Rauchen aufzuhören, das war doch auch nicht so leicht !!!

Also los gehts, besieg Deinen inneren Schweinehund, Du kannst es schaffen !!! Wo ein Wille ist ist auch ein Weg !!!

E^ndli~chNiuc8htrauUche r


Hallo Mainwitch, hallo an alle,

da ist er wieder der Blutdruck. Ich hatte zuletzt den unteren Wert bei 70 bis 73 und das mit 1/4 Tablette wo ich schon dachte ich lasse die bald weg. Nun war gestern mein erster Arbeitstag seit der Krankschreibung und ich habe 1 ganze Stunde ausgehalten. Ich bekam so heftige Beklemungen dort, das habe ich noch nicht erlebt. Mein Blutdruck war gefühlte 200 zu 120 und mir drehte sich einmal das Büro um mich herum, ich hielt mich an der Tischkante fest, weil ich dachte ich kippe um und dann bin ich zum Chef und habe gesagt das es mir noch nicht gut geht und bin da ganz schnell raus. Zu Hause dann gemessen und da waren es noch 160 zu 100. Abends nach ein bißchen runterkommen 133 zu 84 dann. Ich hatte gestern auch 3/4 genommen, weil ich gemerkt habe das wird nichts sonst aber auch das half alles nicht. Der Kopf ist scheinbar stärker als jede Tablette. Nun bin ich wieder zu Hause und werde wohl gleich zum Arzt gehen und bin schon ein bißchen niedergeschlagen, da ich nicht weiß was ich nun machen soll. Also der Thread "Blutdruck-Probleme: Psyche auslöser ?" hat sich für mich gestern bestätigt.

@ Mainwitch:

Dennoch hast du recht und danke nochmal für deinen Beitrag, ich habe aber aus aktuellem ANlass das erstmal zur Seite geschoben, da ich ein akut zu lösendes Problem habe und das nicht die Ernährung betrifft wie man sieht.

aK-pdsy.cxho


Hallo,

habe ein wenig in diesem Faden gelesen, und dachte mir, ich muss mich da mal einreihen.

Ich hatte Gestern auch einen Blutdruck von 180/110 biem Doc. Der meinte es komme vom Stress im Job.

Kann gut sein, ich denke das auch meine Angst und Panikattacken dazu beitragen.

Aber mein "normaler" Blutdruck, den ich sporadisch messe, liegt immer so um die 140/90.

@ EndlichNichtraucher

wie bist du von den Glimmstengel weg gekommen ?

SQamlyema


Hör auf zu messen!!!

m0ainweietcxh


Nach Deinen Beschreibungen hatte ich von Anfang an den Eindruck, daß es bei Dir auch psychisch sein könnte. Bei mir wars ja auch so und ich wollte es erst nicht wahrhaben. Das hatte ich Dir ja lang und ausführlich beschrieben.

Ich würde auch dem Arzt das gestern in der Arbeit erlebte genau erzählen und auch mal eine Psychotherapie ansprechen. Eine Therapie kann auf keinen Fall schaden – im Gegenteil !!! Mir hats sehr geholfen und ich hab dadurch auch die körperlichen Symptome ganz gut in den Griff bekommen, ohne Medikamente.

Trotzdem solltest Du auf Deine Ernährung achten, da der "Brennstoff" nicht nur den Blutdruck sondern den ganzen Körper und somit auch die Psyche beeinflusst.

Und wie samlema wieder sagt und ich Dir auch schon oft gesagt habe: Laß das ständige nachmessen und experimentiere nicht ständig mit dem Tabletten rum. Das ist nicht gut !!! Glaubs doch endlich !!!

EGndlicChNichGtraxucher


Mainwitch: Ja, du hast recht. Ich sehe es jetzt selber und ich werde darüber nachdenken eine Therapie zu machen. Ich bin da gar nicht abgeneigt, ich habe 2 gute Freunde die eine gemacht haben. Ich halte die für ganz normale Menschen. Und ich selber sehe ja, dass ich Probleme habe in der Stressbewältigung. Ich stopfe und stopfe, finde keine guten Ventile und dann läufts über so wie jetzt. Die Tabletten sind Schrott, die helfen überhaupt nichts. Ich halte nichts mehr von Tabletten, ich denke wenn ich die Psyche in den Griff habe dann wirds gehen. Ich werde mich jetzt nochmal 2 Wochen außer GEfecht ziehen lassen und versuchen runterzukommen. Überlege ob ich mir vom Arzt nicht was verschreiben lasse um erstmal ruhiger zu werden. Wegen dem Messen sage ich nichts mehr, ich habe so eine riesen Angst das es mir unmöglich ist wenn ich jetzt sage ich messe nie wieder , wäre das gelogen und das will ich nicht. Aber ich schränke es ein :-)

@ a-psycho:

Ich habe so aufgehört ohne Hilsmittel falls du das meinst. Ich war in einer ähnlichen Situation wie heute nur ohne Bluthochdruck aber ziemlich gestresst und fertig mit der Welt (war ja auch der gleiche Job der es heute leider immernoch ist) und dann bekam ich Angst irgendwie, ich dachte bei dem Stress + deine Ernährung die nicht gut ist + kein Sport und dann rauchst du 2 Schachteln am Tag ??? ? Willst du dich umbringen ??? Möchtest du mit 40 Jahren einen Herzinfarkt ??? NEIN !!! Also, mach was und zwar schnell. Was ist am gefährlichsten und könnte man am schnellsten beseitigen ??? Rauchen !!! Und so habe ich mit mir selbst gesprochen und seit dem 18.08.09 bis heute nie wieder eine Zigarette angefasst !!!

S$a|mlema


Aber ich schränke es ein

Will heißen? Statt 3x täglich nur noch 1x ???

C ha-RTxu


Möchtest du mit 40 Jahren einen Herzinfarkt ??? NEIN !!! Also, mach was und zwar schnell. Was ist am gefährlichsten und könnte man am schnellsten beseitigen ??? Rauchen !!! Und so habe ich mit mir selbst gesprochen und seit dem 18.08.09 bis heute nie wieder eine Zigarette angefasst !!!

Dann dürfte es Dir auch gelingen, mit dem zwanghaften Blutdruckmessen aufzuhören. Muss ja nicht sofort ein, aber einschränken ist schon mal der erste Schritt. Gut so.

Ach so, und Du weisst ja hoffentlich, dass zwanghaftes Blutdruckmessen den Blutdruck erhöht?! Das habe ich an mir selbst getestet, und ich habe weder Zwänge noch Angst vor zu hohem Blutdruck oder sonst etwas. Ich habe vor einiger Zeit mal dreimal pro Tag gemessen, über 1 Woche. Am Ende der Woche war der Druck im Durchschnitt höher als zu Beginn. Allein die Erwartungshaltung verändert bereits den Blutdruck. So kann man sich selbst in die Hypertonie treiben...

Gruss

Cha-Tu

m[ainrwitcxh


@ Cha-Tu

Jaaaaaa, das ist meine Rede !!! Du hast sooooo Recht!!!

:)^ :)=

@ EndlichNichtraucher

Die Tabletten sind Schrott, die helfen überhaupt nichts. Ich halte nichts mehr von Tabletten, ich denke wenn ich die Psyche in den Griff habe dann wirds gehen.

Ich will Dich nicht dazu bringen, daß Du die Tabletten nicht mehr nimmst, das muß Dein Arzt entscheiden, weil ich die genauen Hintergründe nicht kenne. Ich möchte mit meiner Aussage, daß es bei mir ohne geklappt hat, nur bestärken, daß es bei mir definitiv psychischer Natur war. Nur, wenn Dein Arzt es für richtig hält, daß Du sie nimmst, dann musst Du Dich unbedingt an die von ihm vorgeschriebene Dosierung halten und nicht selbst herumexperimentieren, weil das einfach zu gefährlich ist.

.... werde darüber nachdenken eine Therapie zu machen. Ich bin da gar nicht abgeneigt, ich habe 2 gute Freunde die eine gemacht haben. Ich halte die für ganz normale Menschen.

Keine Angst vor einer Therapie. Kein Mensch wird Dich für unnormal erklären. Aber sprich erst mal mit Deinem Arzt darüber, ob er es in Deinem Fall für sinnvoll hält.

..... ich dachte bei dem Stress + deine Ernährung die nicht gut ist + kein Sport ....

Und nochmal: Anständige Ernährung und Bewegung an der frischen Luft ist sehr sehr wichtig. Damit kannst Du schon viel bewirken.

E?ndlichNeichtrauchexr


Ersteinmal nochmals VIELEN VIELEN DANK an euch alle, die mich hier so lieb begleiten.

Bin gerade vom Arzt zurück und bin nun bis 01.01.11 krankgeschrieben. Er meinte so geht das nicht mehr und ich solle mir jobmäßig unbedingt was überlegen und dringend was tun. Er nimmt mich nochmal aus dem Verkehr wie er so schön sagt und gab mir Opipramol mit, das soll angeblich ein leichtes Beruhigungsmittel sein, welches nicht abhängig macht aber er meint ich müsste endlich mal runterkommen und dafür das Mittel. Er sagte es sei wirklich harmlos, man könne bis zu 6 Stück am Tag nehmen (50mg) aber ich solle nur bei Bedarf oder Abends eine nehmen und dann kam schon der Vorschlag den ihr angesprochen habt, ob ich denn nicht mal dran denken würde evtl. ne Therapie zu machen um zu lernen wie ich mit dem Stress umgehen kann usw, usw. Ich habe die Überweisung mal mitgenommen.

Das ist mein neuster Stand, ach ja Blutdruckmessung erfolgte beim Arzt natürlich war 140 / 85 und er meinte das wäre zwar nicht optimal aber für meine Umstände momentan absolut OK und da bräuchten wir nichts weiter machen. Meine 1/4 Betablocker soll ich erstmal bis ich mich weiter erhole weiternehmen.

SNamleAma


Lies dir zur SIcherheit noch mal die Packungsbeilage vom Opipramol durch.

m}ainw^itcxh


Der BD war doch soweit ok, nicht gerade vorbildlich aber ok, sagt Dein Doc ja auch. Also, dann mach Dir doch nicht so viele Sorgen.

Kleiner Tipp:

Solltest Du eine Therapie ansteuern wollen, dann würde ich mich schnellstmöglich um einen Termin kümmern, denn die Psychotherapeuten haben meistens recht lange Wartezeiten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH