» »

Husten durch starken Herzschlag auf Lunge?

T=2xi hat die Diskussion gestartet


Hallo

zur Zeit passiert es mir öfter, dass wenn ich z.B. nach langem Sitzen aufstehe, mein Herz schneller und stärker schlägt (kein Wunder und ist ja bei jedem so eigentlich), es aber dann auch so weit kommt, dass ich mein Herz sehr stark spüre und das Gefühl habe, dass es manchmal dabei auf die Lunge drückt und ich husten muss.

Ich huste dann immer ein mal, und das ist nur, wenn ich grad wieder wo aufstehe oder dergleichen machen.

Kann das sein?

Vor 3 Monaten wurde bei mir Marfansyndrom vermutet, was danach allerdings wieder zurückgenommen wurde, als ich zum 2. Mal Ultraschall bekommen habe. Solange ging's mir eigentlich gut, aber in letzter Zeit mache ich mir wieder Gedanken darüber und am liebsten würd ich ja jetzt ins Krankenhaus und sagen "Bitte, bitte, ein Ultraschall, ich will wissen, ob da was ist oder was größer geworden ist!".

Ist zwar jetzt ein bisschen anderes Thema, aber warum zum Teufel muss ich husten wenn mein Herz stark schlägt nach dem aufstehen?

Bin gerade auch recht müde und "desorientiert", d.h. mein Hirn ist irgendwie hinterher mit den Bewegungen ... Deshalb trau ich mich jetzt nicht zu schlafen ... :( Bin allein zu Hause und will jetzt erst mal hier fragen bevor ich meine Eltern von der Party hole ...

Termin beim Kardiologen dauert viel viel viel zu lange. Krankenhaus zack fertig wäre perfekt.

Muss ich da jetzt hin oder könnt ihr mir vorerst entwarnung geben?

Antworten
Tq2i


Ich bin 17 und männlich, sportlich aber zur Zeit auch sehr viel mit Schule beschäftigt und die letzten 3 bis 4 Wochen habe ich eigentlich nur zu 1/4 mit Schlafen verbracht (also ca. 6h von 0 bis 6 Uhr, manchmal auch 7 – obwohl ich weiß, dass ich eigentlich 8 und mehr brauche).

Kann es auch daran liegen?

Mein Hauptproblem ist halt auch, dass ich mir zu viel Gedanken über das alles mache.

Und im Herzzentrum hat man mir gesagt, ich soll in 2 Jahren wiederkommen ... Ich will aber JETZT einen Ultraschall, damit ich weiß, dass alles in Ordnung oder nicht ist ... Die Psyche machte nämlich schon vor 3 Monaten ca. 90% des Schlechtfühlens aus.

Danke euch

S:un8flowe;r_7x3


Ich habe gelegentlich (relativ heftige) Herzstolperer, d.h. einen kurzen Aussetzer beim Herzschlag und danach einen umso heftigeren Schlag – bei dem ich dann auch immer husten muss.

Ich kann es nicht wirklich erklären, wie dies zusammenhängt; mein Hausarzt sagt aber, dass dies vorkommen könne. Bei mir wurde auch ein EKG gemacht, um größere Probleme auszuschließen.

Am besten Du sprichst mit Deinem Arzt und lässt ggf. ein EKG machen. Nur zur Sicherheit. Aber als Notfall würde ich jetzt nicht in die Klinik fahren. Außer, es wird gar nicht besser.

Eine Garantie geben, dass nichts ist, kann hier in einem Forum voller Laien keiner. Ich kann nur sagen, dass ich das Problem mit dme Husten aufgr. von starkem Herzschlag kenne.

Bei mir kommt so ein bisschen an, dass bei Dir offensichtlich unklare Gesundheitsprobleme bestehen – auf die Du m.M.n. jetzt mit (evtl. überzogenen) Ängsten reagierst.

Lenke Dich erstmal ab, horche nicht in Dich hinein (weder Herz noch komisches Kopfgefühl). Gehe vielleicht mal eine Runde spazieren o.ä.

S/tephE-B*oun@txy


Eigentlich ein guter Tipp mit dem Ablenken - spazieren gehen wird er nicht. Ich kann von mir sagen, dass wenn ich "ein komisches ungutes Gefühl" habe, ich mich zuhause am wohlsten fühle. Müsste ich dann jetzt im Dunkeln einen Spaziergang machen, wo niemand weiß wo ich bin, hätte ich viel zu viel Angst, mir könnte unterwegs etwas passieren.... ":/

TX2i


Danke für die schnelle Antwort.

Anders kann ich mir diesen Huster nämlich auch nicht erklären.

EKG ist/war gut, Ultraschall auch, Herz arbeitet einwandfrei.

Dennoch wurde bei mir Marfan vermutet und ich lebe ständig mit dem Gedanken an die Folgen ...

Und wenn dann mein Herz auch noch so stark klopft dass ich husten muss, dann kann ich es nicht einfach aus meinem Kopf schieben ...

Ich weiß, es ist nicht wirklich ein Notfall. Aber mein Arzt ist im Urlaub, die anderen Ärzte sind richtig voll und übermorgen ist Weihnachten. Kardiologen haben alle 2 Monate mal einen Termin ...

Ins Krankenhaus fahren und ein bisschen "so tun als ob's schlimm wäre" ist immer am schnellsten und besten, ich wurde letztes mal auch gleich zum Klinikinternen Kinderkardiologen geschickt, der mich dann auch sofort ans Herzzentrum überwies. Gute Leistung da im Krankenhaus.

T-2i


Steph-Bounty, da hast du Recht.

1. Bin ich zu müde und zu orientierungslos bzw. "leicht schwindelig" im Kopf gerade

2. Ich trau mich ja gerade nicht mal SCHLAFEN, weil ich Schiss habe, ich könnte im Schlaf irgendwie ... Naja ich will's gar nicht hinschreiben und auch nicht dran denken.

Deshalb versuch ich hier ein wenig Mithörer/-schreiber zu finden, damit ich vielleicht doch noch ohne Sorge ins Bett kann.

S;te;ph-BRounty


Wenn Deine Eltern gerade auf einer Party sind, würde ich an Deiner Stelle ihnen einen Zettel schreiben, dass sie nochmal in Deinem Zimmer nach dem rechten sehen sollen, wenn sie nachhause kommen. Schreib, dass Du Dich nicht wohl fühlst (wenn Du irgendwelche Medikamente genommen hast, schreib das dazu) und dass Du dennoch versuchen möchtest zu schlafen.

Wenn sie dann nachhause kommen, lesen sie den Zettel, schauen rein, sehen, dass Du ruhig und gleichmässig atmest und gut schläfst. Und morgen früh sieht alles wieder anders aus. Man fühlt sich oft ein wenig unwohl, wenn es draussen so dunkel ist.... :)_

*{SteQrni*


T2i,

ich kenn Deine Sorgen. Hab ich auch. Aber so wie Du Deine Symptome beschreibst, klingt mir das eher nach Angst, als nach Herzproblemen...

Bitte, nicht im Internet nach Symptomen googeln :|N

RRus3sgexll4


Die Psyche machte nämlich schon vor 3 Monaten ca. 90% des Schlechtfühlens aus.

Das ist dein Problem und das läßt sich mit keiner körperlichen Untersuchung ändern.

Du brauchst einen Psychotherapeuten.

T\2xi


Ich kann mir nicht vorstellen, dass so Firlefanz dann was bringen soll ... ":/

Mein innerer Schweinehund wird eh dann wieder dran denken und wenn ich dann nicht dran denken will DENKE ich dran.

S}teph`-Bountxy


Ich sehen: Du hast die Nacht "überlebt" ;-)

Tp2xi


Jap, hab knappe 12 Stunden gepennt, seit langem mal wieder ...

Trotzdem fühl ich mich nicht wirklich fit und mein Kopf scheint schon wieder ein wenig orientierungslos und hinterher zu sein ... Oh Mann!!

Egal wenigstens bin ich gut drauf.

ROussxell4


Du brauchst einen Psychotherapeuten.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass so Firlefanz dann was bringen soll ...

Ach nee, Millionen von Menschn machen wöchendlich Psychotherapiesitzungen und es hilft ihnen. Die Krankenkassen geben Miliarden dafür aus und das obwohl sie knapp bei Kasse sind.

Und Du sagst, das ist Firlefanz.

Es ist allein Deine Entscheidung, wie lange Du leiden willst!

RUussxell4


Trotzdem fühl ich mich nicht wirklich fit und mein Kopf scheint schon wieder ein wenig orientierungslos und hinterher zu sein ... Oh Mann!!

Das ist die Depersonalisation, ein Teil der Angststörung. Schau hier:

[[angstportal.de/SY05---Depersonalisation--Derealisation.html]]

w^inneCtou-dqer-z>weit*e


Du brauchst einen Psychotherapeuten.

:)z :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH