» »

Schlaganfall mit 22 Jahren?

m)ayxyam


mich nervt es nur, dass man es immer und immer wieder hört und immer wieder vorgeworfen bekommt, dadurch nimmt man auch nicht schneller ab, eher nimmt es einem noch die motivation!

s$isie?rra


ach lass dich nicht so fertig machen :)

versuch erstmal dich zu überwinden und zum arzt zu gehen, ich glaube dann ist ein großer schritt schon geschafft.

ich hoffe du hst ne familie oder freunde die dich dabei unterstützen und keine blöden kommentare machen @:)

JHosNh)ua9(0


Lieber grieche,

das mit dem fett ist ja wohl eine absolute frechheit was ist denn mit alkoholikern oder drogensüchtigen da zahlt die kasse doch auch alles ich denke menschen die dick sind leiden schon genug darunter und in einem solchen forum sollte man solche worte (fett) unterlassen!

Lieben Gruß

m!irix80


Lass dir beim Arzt doch auch mal die Schilddrüsenwerte überprüfen.

Jqosh-u,a9x0


und die Nierenarterien.

Ich habe ähnliche Probleme und leide an einer Hashimoto-Thyreoeditis.

Ich denke auch dauernd ich habe eine Schlaganfall da ich auch diffuse Symptome habe die ich mir nicht erklären kann.

Mail1lyx4


Kribbelnde/taube Arme sind eher ein anzeichen auf Herzinfakt und nicht Schlaganfall!!!

Eine Bekannte meiner Eltern hatte das auch mal und sie wurde vom Hausarzt direkt ins Krankenhaus geschickt mit akutem Herzinfaktrisiko, was dann gemacht wurde weiß ich aber leider nicht.

Damit ist echt nicht zu spaßen.

Zewa>ck4x4


Bandscheibe?

a5pfe>l$kXistxe


@ Abnehmen

Sollte man langsam, was bedeutet das Frau oder Mann, nur 2 Kilo im Monat abnehmen soll, weil dann der Jojo effekt ausbleibt.

Trink vor dem Essen ein großes Glas Wasser. Das füllt den Magen.

Verzichte auf LightProdukte, denn die machen mehr Hunger. Sind auch nicht so gesund.

Bei Hunger zwischendurch ess einen Apfel, Birne, Orange oder Banane.

Du kannst ruhig zum Frühstück eine Scheibe Brot mit marmelade essen, Obst und ein Jogurt.

Ich habe zweimal am Tag eine scheibe Brot (Kein weißbrot) mit Marmelade, Bratenaufschnitt, Sülzwurst, Jogurt, Hüttenkäse geessen. EIne warme Mahlzeit und viel Wasser und ungesüßten Tee, ungesüßten Kaffee getrunken. So habe ich 15 Kilo in 12 Monaten abgenommen.

Versuch auf Chip s zu verzichten, süßigkeiten, Kuchen nur einmal die Woche.

Koch selber, keine Fertignahrung kaufen, denn fertiggerichte haben viele Dickmacher und machen nicht satt. Nimm frische zutaten, brat mit wenig Öl. Abwechlung und kleine Portionen sind angesagt. (Du kannst auch soviel Kochen das es zwei Tage reicht)

Was ich damit sagen will, du mußt für immer dein essen umstellen, damit du nie mehr zunimmst.

SwtalVfgyxr


Der Arzt wird dir ja nicht nur sagen "Abnehmen", er wird dich in erster Linie mal abchecken. Mit Bluthochdruck ist nicht zu spaßen. Der muss behandelt werden. Gute Besserung.

Caha-Txu


Bei so massivem Übergewicht kann durchaus eine Suchterkrankung vorliegen (Binge-Eating-Disorder oder Esssucht).

Da ist es leicht gesagt "Nimm doch einfach ab".

Wenn ich solche Aussagen höre oder lese, kriege ich echt die Krise. Damit ist den Menschen nicht geholfen, im Gegenteil, sie ziehen sich mehr und mehr zurück, nicht nur aus Foren, sondern auch aus ihrer sozialen Umgebung. Übergewicht ist ein soziales Problem, und kein Problem der Kosten für die Krankenkasse. Raucher und Extremsportler belasten die Kassen genauso oder noch mehr.

Und wie Du, Grieche, über dicke Menschen redest, ist eine Unverschämtheit.

Mayyam, lass Dich hier nicht fertig machen. Überlege mal, ob Dein Essen vielleicht suchtmässig ist, und falls ja, dann hole Dir Hilfe in einer Beratungsstelle für Essgestörte, oder suche den Weg zu einem Therapeuten, der auf Essstörungen spezialisiert ist.

Lieben Gruss

Cha-Tu

CHhKa-=Txu


und in einem solchen forum sollte man solche worte (fett) unterlassen!

Absolute Zustimmung!

Man kann freundlich hinweisen, dass Übergewicht eine Gefahr für den Körper ist. Aber das wissen die allermeisten Betroffenen selbst. Wir sind hier kein "Forum für moralische fragen" oder das, was man selbst dafür hält.

Cha-Tu

S2venm_33


Vorwürfe sind immer ätzend für den Betroffenen......... aber würde es Dir denn helfen wenn man Dir sagen würde das alles halb so wild ist und man kann ja viele Symtome mit Medikamenten wegbekommen oder abmildern und was sind schon 40kg Übergewicht wenn Du Dich wohlfühlst ???

Fühle Dich nicht persönlich angegriffen, aber häufig ist es nunmal so das Übergewicht durch Bewegungsfaulheit entsteht. Vergiss doch diesen ganzen Diätenmisst, sowas ist doch nur gut wenn man kurzfristig mal ein paar kg abnemen will. Du musst Deinen Tagesablauf ändern und dort regelmäßig Sport einbinden. Was das Essen betrifft so gucke einfach mal auf Deine Essgewohnheiten. Nimmst Du immer einen Nachschlag? Lass es, esse etwas langsamer und nehme nur noch eine Portion. Ich wette das Dir das schon einige Kg bringen wird wenn Du das konsequent durchziehst. Da musst Du noch nicht mal Deinen eigentlichen Essensplan für umstellen. Würde ich erhrlich gesagt ganz am Anfang auch nicht empfehlen, weil ich glaube das da die Rückfallquote dann zu groß ist wenn man von heute auf morgen versucht auf bestimmte Lebensmittel die man nunmal mag zu verzichten. Eine Umstellung der Ernährung kann später immer noch erfolgen sollte man merken das die ergriffenen Maßnahmen nicht ausreichen.

Das sind aber nur meine persönlichen Erfahrungen und ein Arzt würde sicher härte Geschütze auffahren..... aber das was ich Dir vorschlag kann JEDER ohne große Belastung schaffen.

Lg und viel Erfolg

J>asmiCnda75


Habt ihr eine Idee was das sein könnte?

Es ist schwierig eine Ferndiagnose zu stellen. Aber grundsätzlich ist ein Schlaganfall in jedem Alter möglich, haben sogar schon Babies gehabt.

Allerdings würde ich bei deinem Symptomen nicht gleich vom schlimmsten ausgehen. Kribbelnde und einschlafende Arme können viel bedeuten. Durchblutungsstörung, Rückenprobleme usw., usw.

Ich würde dir empfehlen erst einmal deinen Hausarzt aufzusuchen, der wird einige Test veranlassen und dich dann ggfs. zu einem Neurologen überweisen.

Und wg. dem Übergewicht..., sicherlich sind 40 kg zu viel, dass braucht dir niemand zu sagen, denn das weißt du selber. Darum, lass dich von den Sprüchen der Ärzte nicht unterkriegen. Hättest du 40 kg Untergewicht wäre das auch nicht ok ;-)

bCi"andbxi


Das Problem mit deinem Arm (und auch der Schwindel) kommt wohl eher von der Wirbelsäule. Blockaden in der Wirbelsäule oder Verspannungen im Rückenbereich können zu solchem kribbeln und Schmerz führen! Ein Schlaganfall merkt man nicht monatelang, zumal es dabei zu Lähmungen kommen würde irgendwann..

Geh zum Orthopäden oder einfach zur Physiotherapie. Manuelle Therapie oder Osteopathie, da wird das alles wieder gerichtet oder einfach nur die Muskulatur gelockert! Alles Gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH