» »

Blutabnahme vor OP

D+ieTxibby hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr alle ;-)

Ich wollte mal eine Frage stellen, ich selbst wurde noch nie operiert (werde ich hoffentlich auch erst mal lange nicht :-D ) aber ich habe von dem ein und anderen manchmal gehört dass man vor einer OP Blut abgenommen bekommt.

Meine Mutter hatte mri auch mal erzählt dass generell das Blut vom OP-Patienten auf iwelche Dinge getestet wird.

Kann mir jemand sagen ob das so ist? Bzw ob echt vor jeder Op Blut abgenommen und getestet wird? Und wenn ja, auf was denn alles?

Bin einfach ein bisschen neugierig :-) ;-D

Liebe Grüße!

Antworten
C,heftraixner0401


Also erst mal generell nein! Ich musste schon viele Operationen über mich ergehen lassen. Blut wird nur bei schweren Op´s abgenommen um deine Blutgruppe für den Notfall festzustellen. Ansonsten wird Blut nur abgenommen wenn die Diagnose nicht fest steht um die Werte zu prüfen.

S,chne2ehexe


Also vor meinen OP's (7) wurde immer Blut abgenommen. Soviel ich weiß sind da die Gerinnungswerte ganz wichtig und ob eine Anämie vorliegt. Außerdem sind Leber- und Nierenwerte notwendig.

S+arahx Txam


Wenn der Hauarzt schon aktuelle Blutwerte ans KH geschickt hat,versichtet dass Kh auf Blutabnahme.Wenn nicht nehmen die Blut ab,wegen Blutgruppe und irgendwelchen Risiken für die Op auszuschließen

Mgrs.Puqschxel


Also erst mal generell nein!

Sorry, aber das ist quatsch.

Blut wird nur bei schweren Op´s abgenommen um deine Blutgruppe für den Notfall festzustellen.

Dazu gehören noch ein paar laborchemische Parameter mehr dazu.

Ansonsten wird Blut nur abgenommen wenn die Diagnose nicht fest steht um die Werte zu prüfen.

Die Diagnose steht schon wenn der Patient auf dem OP Plan steht.

SCunfl[oDwe*r_]73


Ich habe in den letzten 10 Jahren mind. eine OP pro Jahr gehabt. Nicht nur große, oft nur eine Knie-Arthroskopie. Bis auf 1x (da hatte ich eine Woche alte Laborwerte vom Hausarzt) wurden IMMER Blutwerte bestimmt. Ob in der Klinik oder beim Arzt, wenn es ein ambulanter Eingriff war. Es geht ums Blutbild, Eisenwert, Leber- & Nierenwerte, Gerinnung. Alles völlig harmloser Standard, aber für eine OP wichtig (wg. Medikamenten, mögl. Komplikationen,...).

m*itt0agsbuluime


Aus meinen bisherigen Erfahrungen wurde immer Blut abgenommen , auch vorm ERCP .

M}rs.PusDchexl


Zu den Fragen :

Abhängig, welche Laborparameter präoperativ bestimmt werden, ist von

- welche OP

- Narkose

- Vorerkrankungen

Meistens gehört dazu :

- Infektionskrankheiten wie Hepatitis / HIV

- Blutbild

- Gerinnung

- Leber und Niere

- Blutgruppe

- Kreuzblut

S_cIhnee3hexe


Die Blutgruppe wurde nur vor meiner Darm-OP bestimmt, bei den anderen OP's nicht.

MUrs.Ppuscxhel


aha....

Sychneehhexe


Infektionskrankheiten wie Hepatitis / HIV

Übrigens ...... Hepatitis und HIV wurden bei den OP-Vorbereitungen (waren meist ambulante oder belegärztl. OP's) auch nicht gemacht. Ich glaube aber, dass das vor der Sigmaresektion auch nicht bestimmt wurde. Habe meine Akte da mal in der Hand gehabt als ich zum Ultraschall musste, und da war das bei den Blutwerten nicht dabei.

Duie4TOibby


Danke für die zahlreichen Antworten @:)

HIV wird auch getestet ???

Aber jetzt wo du es sagst...meine mum hat mal erwähnt gehabt, dass die heute dazu verpflichtet wären das zu testen...oder sie hatte mir da jetzt blödsinn erzählt, sie meinte nur zur sicherheit und irgend sowas ":/ auch um die Patienten da zu informieren falls noch nie sowas vorher gemacht wurde oder so...kann auch sein dass ich mich da jetzt komplett vertue.

Liebe Grüße *:)

n@anc`hxen


Es kann natürlich auch sein, das für HIV oder Hepatites andere Blutwerte als Indikatoren dienen könnten.

Anders herum, müsste man sonst alle schlimmen ansteckenden Krankheiten durchtesten. Aber es liegt ja auch beim Patienten die Pflicht Krankheiten oder Besonderheiten beim OP-Vorgespräch anzugeben.

Ich geb zum Beispiel auch meinen 0815 Herzfehler und die Rhytmusstörungen an, damit die im OP nicht am Rad drehen, wenn mein Herz grad meint Pulzelbäume schlagen zu müssen, obwohl es keines falls gefährlich ist in meinem Fall.

Oft ist es auch so, dass sich KHs auch Blutwerte vom Hausarzt schicken lassen können.

Ich hatte nach einer stationären Knie OP vier Wochen später eine kleine Unterleibs-OP die ambulant in der Praxis gemacht wurde. Hab das vorher gesagt und die haben sich einfach die Unterlagen/Informationen aus dem KH geholt.

tUePddVy76


Hallo Tibby,

ich wurde leider schon sehr oft operiert und mir wurde immer bei der Aufnahme Blut abgenommen. Dort wird kontrolliert ob deine Blutwerte im Allgemeinen i.O. sind. Denn wenn es dir nach einer OP schlechter geht und das Blut sich verändert, dann wissen sie dass es durch die OP kommt.

Auch wird das Blut auf Hepatitis getestet und manchmal auch auf AIDS (das wurde bei mir einmal gemacht vor einer sehr schweren und großen OP im Jahr 1993) – denn falls du mal Blutkonserven brauchst und es sich danach rausstellt du hast eben Hepatis oder AIDS dann kann man nachweisen du hast es vor der OP noch nicht gehabt und dann ist nachweisbar es kommt von der Blutkonserve.

Mit den Blutkontrollen gehen die Kliniken auf Nr. sicher.

Es gab auch schon Fälle wo Leute die Klinik verklagt haben weil sie angeblich durch den Aufenthalt sich irgendwelche Krankheiten geholt haben (AIDS und so) und dann konnte nachgewiesen werden dass man es schon vor der OP hatte oder eben doch erst danach.

Ich find das aber absolut nicht tragisch im Gegenteil es ist ja auch zur eigenen Sicherheit.

Eehemalig(er Nuotzer (#w325x731)


Es müssen immer Blutwerte bestimmt werden, das liegt schon an so wichtigen Sachen wie den Gerinnungsparametern.

Ansonsten eben je nach Krankheitsbild auch andere Werte ...

Bei meinen OPs wurde immer vorher Blut abgenommen, auch bei einer Magenspiegelung wurde der Quick bestimmt. Sowas ist auch wichtig!

Und das

Also erst mal generell nein! Ich musste schon viele Operationen über mich ergehen lassen. Blut wird nur bei schweren Op´s abgenommen um deine Blutgruppe für den Notfall festzustellen. Ansonsten wird Blut nur abgenommen wenn die Diagnose nicht fest steht um die Werte zu prüfen.

ist Müll!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH