» »

Herzrasen bei kleinster Anstrengung

HOybrwi`dXx99 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich weiß nicht, wie ich mein Problem am besten beschreiben soll. Ich hatte vor ein paar Monaten immer wieder kleinere Herzstolperer, die mich zwar beunruhigt, aber nicht beeinflusst haben in Leistung, etc.

Nun hatte ich in letzter Zeit ab und zu mal einen Richtig großen Herzstolperer, sodass ich wirklich 3 – 4 sekunden nichtmehr atmen konnte. Nach so einem Herzstolperer war ich dann total am Ende, also kaputt und musste eine schlafpause von 30 minuten einlegen.

Nun habe ich diesen zustand aber seit 3 tagen. ich fühle mich matt, bei kleinsten anstrengungen bekomme ich schon richtig herzklopfen und komme außer atem, ich fühle mich einfach nicht richtig und mein brustkorb fühlt sich auch nicht richtig an.

Besonders merke ich das, wenn ich zucker oder fette gegessen habe, dann steigert sich das noch (mit fette meine ich mal in der Mensa ab und zu ein paar Pommes zum mittagessen). Aber alles in allem habei ch seit gut einem Jahr den selben lebensstil, habe also nicht viel geändert.

Was mir auchnoch aufgefallen ist: Immer wenns mir richtig schlecht geht, ist an meinem hals innen so ein kleiner bobbel angeschwollen, ich weiß nicht, kann das die schilddrüse sein (vorbelastung in der familie) oder ist das vermutlich nur ein lymphknoten.

Ich habs langsam satt das alle mir immer sagen das ich mir das nur einbilde, meine ärztin beruft sich auch auf den kardiologenbefund von vor 2 jahren, das mein herz vollkommen ok sei und bei der letzten "vermessung" meine schilddrüse lag diese auch "grade so noch im normalbereich".

Ich habe panische angst das ich nen herzinfarkt oder sonstwas bekomme. ich weiß einfach nicht, wo ich noch hilfe suchen soll.

Was kann das sein? was könnten ansatzpunkte sein? ich bin für alles dankbar! kann das ein virus sein, der schon lange bei mir sitzt? eine schilddrüsenstörung? herzinsuffizienz? herzmuskelentzündung?

Bitte helft mir!

Danke!

Antworten
Hgyb$ridhX9x9


Was ich noch vergessen habe: Dazu scheint meine Verdauung auch verrückt zu spielen. Es scheint, als ob meine verdauung viel zu schnell rennt. Ich esse etwas (frühstück, mittag, etc) und 2h dannach habe ich wirklich wieder extermst hunger. mit magenknurren.

Was ich auchnoch habe sind starke blähungen seit 3 tagen. kann das damit zusammenhängen? kann vielleicht alles so voll sein, dass das nach oben drückt aufs herz?

HBybri7dX99


Ich bins nochmal (ich kann nur wiederholen: hier fehlt ne editier funktion 8-) ).

Ich habe mal wieder ein bisschen gegoogelt, und bin auf was gestoßen, das mich beruhigt und gleichzeitig beunruhigt. Ich steigere mich gerne in sachen hinein...ich bin auch psychisch leicht anfällig, mich zu steigern, mir was einzubilden, etc (wurde mehr als einmal als hypochonder abgetan).

Das hier ist, auf was ich gestoßen bin:

[[http://www.psychic.de/herzphobie-herzneurose.php]]

falls es das ist, kann das so einen riesen einfluss haben? was mache ich am besten als bestätigung? wie kann ich alles andere ausschließen?

Maaexrad


Vielleicht solltest du mit deinen Beschwerden mal zum Arzt gehen.

C0hax-Tu


Eine Herzneurose (Herzangst, Organangst) kann in der Tat gravierende Symptome auslösen.

Ich würde, wie Maerad, raten, mal einen Arzt zur Abklärung des Organischen aufzusuchen. Eine Befund von vor zwei Jahren ist nicht mehr wirklich aussagekräftig bei Neuaufkommen der Beschwerden.

Wenn der Arzt nichts findet, dann geh bitte zu einem Psychotherapeuten.

Schönen Gruss

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH