» »

Heute Blutergebnisse bekommen, morgen Vorsprechen beim Arzt

lEisaxh20 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben,

lange lange ists her das ich was gepostet habe, hatte im jahr 2009 eine Panikstörung wobei ich dachte ich hätte diese Überwunden aber nach heute bin ich mir nicht mehr sicher.

Die letzten 2 Monate bedrückte mich eine ständige Müdigkeit, ABends war ich kaputt vom anstrengenden Tag, früher ging das ohne Probleme. ICh könnte nur schlafen, dazu kommt das ich ab und an so einen leichten schwindel versprüre oder benommenheit am vormittag.

Kalte hände sind jeden Tag vorhanden, Allgemein friere ich sehr schnell.

Manchmal kommt es vor das mir abends die Beine schmerzen. so eine art Muskelkater.

An und an Bauchweh nach Essen.

Somit bin ich am Montag zu meiner Hausärztin. Habe ihr das geschildert.

Sie hat ein großes blutbild veranlasst sowie die werte für eisen, schilddrüse, niere und leber und ein Muskelhenzym.

habe heute morgen dann bei der artzhelferiin angerufen und die meinte das mein CRP wert von normalwert 5 auf 14 ist. Ich frage ob das denn sehr hoch sei und sie meinte ja!

Seit heut morgen google ich also nach krankheiten wo der crp wert erhöht ist, alles mögliche kam heraus. Ich bin wieder voll in Panik, herzrasen etc. Könnte die ganze zeit weinen.. weil ich so angst habe.

Kennt das jemand bzw ist der crp wert wirklich so hoch?

vielleicht kann mir ja jemand helfen...

liebe grüße

Antworten
CJha-Txu


Nun, ein erhöhter Wert weist auf eine Entzündung hin. Schon ein kleines etwas vereitertes Geschwür kann den Wert ziemlich deutlich erhöhen. Alles was UNTER 50 mg/l ist deutet jedenfalls nicht auf eine grössere Sache hin. Ich würde mir da erst einmal keine schlimmen Gedanken machen. Deine Ärztin wird Dir morgen vermutlich vorschlagen, den Wert demnächst noch einmal zu prüfen. Es kann durchaus sein, dass Du dann einen ganz normalen Wert hast.

Hast Du gegen Deine Panikstörung eine Psychotherapie gemacht?

Gruss

Cha-Tu

S,ilversPeaxrl


Das CRP zeigt einfach an, dass eine akute Entzündung im Körper im Gange ist. Wo und was gilt es jetzt abzuklären. Meiner war bei 13 als ich ne akute Blinddarmentzündung hatte. Als mein Sohn eine Nierenbeckenentzündung hatte, war der CRP bei 300. Warte einfach mal ab, war morgen rauskommt. Kann auch an was ganz simplem liegen.

l=isaxh20


danke für die schnellen anworten.

Ich habe einfach tierische angst da morgen hin zu gehen und was schlimmeres zu erfahren.

Hatte vor 3 wochen ca. eine Erkältung, dort war ich dann bei einem Vertretungsarzt, weil meine Ärztin im Urlaub war. Dieser wollte mir antibiotika verschreiben, hab das aber nicht genommen weil ich das selbst ausstehen wollte. Kann das sein das dass noch zurück zuführen ist ???

@ cha-tu:

ja nach etlichen krankenhausaufenthalten und so habe ich diese therapie gemacht, zu dem Zeitpunkt haben mich auch einige Dinge bedrückt, die habe ich mit hilfe der Therapie dann in Angriff nehmen können und schlagartig wurde es besser bis das es ganz weg war.

lg

C<ha-Txu


Hallo, Lisa,

die Erhöhung kann immer noch die Nachwirkung der Erkältung sein. Solche Blutparameter sind sehr empfindlich, und je nach Schwere der Erkältung können die Werte einige Wochen erhöht bleiben.

Ich finde es gut und richtig, nicht einfach bei jeder Erkältung sofort Antibiotika zu nehmen. Ich verstehe da manche Ärzte auch nicht. Eine normale Erkältung ist sowieso virus-bedingt, und da wirken Antibiotika sowieso nicht. Nur wenn sich eine bakterielle Infektion NACHWEISEN lässt, ist ein Antibiotikum sinnvoll. Ich verstehe nicht, dass die Ärzte so schnell mit diesen Medikamenten zur Hand sind, man kann sich ja kaum dagegen erwehren... Zumal dieses Zeug irgendwann nicht mehr wirkt, wenn es dann wirklich mal gebraucht wird.

Wie lange hat die Therapie gedauert? Eine Panikstörung ist nicht einfach zu therapieren und braucht in der Regel einige Zeit...

Gruss

Cha-Tu

lxisaxh20


ja dann hoff ich mal da drauf,...

ja wirklich unglaublich, hab mich da auch tierisch aufgeregt, weil ich sogar um ein Blutbild gebeten habe (mitte dezember) und der meinte das machen wir im Januar schaut mir in den Rachen und gibt mir antibiotika.

Hab dann 3 tage im bett gelegen und dann hat sich das von alleine gebessert.

Ich versuch das immer zu vermeiden..

so ein dreiviertel jahr schätze ich. hatte auch 2 mal in der Woche eine Sitzung.

Wie gesagt, meißt kommen Panikattacken zum Vorschein wenn irgendwas nicht stimmt im Umfeld, so hab ich das bemerkt zumindestens. Damals war ich mit meiner Beziehung sehr unzufrieden, nach der Trennung wurde es schon viiel besser. (ich will jetzt damit nicht sagen das man sich gleich trennen soll ;-))

hast du den was mit Panikattacken zu tun?

*:)

Hast

CPha-hTu


Nun, zweimal die Woche sind eine gute Sache. Dann müsste das im Griff sein. Und solche kleineren Rückfälle kommen immer mal vor. Wenn es Dir gelingt, den "Rückfall" heute als "Es ist nun einmal einfach passiert. Punkt" zu sehen, dann dürfte das keine Folgen haben. Schwierig wird es nur, wenn man dann das Gefühl hat, so ein Rückfall darf nicht sein, und man muss alles versuchen, den zu verhindern. Das ist Unsinn.

hast du den was mit Panikattacken zu tun?

Ja. Ich hatte vor 14 Jahren auch mal eine Panikstörung (zwei Jahre lang). Und ich war vor meiner Berentung selbst Therapeut und hatte natürlich beruflich oft damit zu tun ;-)

Gruss

Cha-Tu

l!isHah2x0


achso na dann ;-) ist klar das du dich da auskennst.

wenn ich so überlege..vorletztes wochenende hat angefangen mein Gesicht zu kribbel und ich hatte das gefühl das es einschläft. Seit dem hab ich dem letzt wieder öfters mal Herzrasen und so.

Hab auch gleich gegoogelt gehabt was das denn sein könnte. Dazu muss ich sagen das war der Samstag nach SIlvester wo viel alkohol geflossen ist. Seit dem Hab ich so angst wieder...

habe mich jetzt mal durchgelesen überall also 14 ist glaub ich wirklich noch nicht so tragisch.

Und bei rauchern soll der sowiso höher sein, da ich das bin... hab ich vielleicht nie ganz fünf oder so... hach ein Teufelskreis ^^

llisVah|20


Hallo liebe leute! habe jetzt alle blutergebnisse.

War eben bei der Ärztin. Sie hat dazu noch ein Ulltraschall vom bauchraum gemacht.

ALso magen, milz und nieren etc. alles normal.

Meine Ergebnisse:

Leukozyten 7,50 (3.8 - 10,8)

Erytrhozyten 5,00 (4,2 - 5,4)

Haemaglobin 12,9 (12 - 16)

MCV 80,6 (81 - 99)

MCH 25,8 (28-32)

MCHC 32,0 (32-36)

Thrombozyten 346 (130 - 450 )

RDW 13,3 <15

Haematokrit 40,3 (37, - 47)

gamma gt 13 ^<40

neutrophile 72,2 (40 - 74)

lymphoziten 19,5 (19 - 48)

Monocyten 4,3 (3,4 - 9,0)

Eosinophile 1,5 (0 - 7)

Basophile 0,8 (0 - 1,5)

Andere Zellen 1,7 (0 - 4,5)

Creatinin 0,69 (0,66 - 1,09 )

CRP 14 (5)

TSH 1,67 (0,24 - 4,20)

CK 67 (<170 )

Ferritin 32,3 (13 - 150 )

so das sind sie alle. Zu meinem CRP sagte sie das der sehr stark erhöht ist aber das ist doch gar nich sooo?

letztes jahr als ich eine schlimme grippe hatte war der bei 200.

Außerdem machte sie mir jetzt angst das sie als nächstes ein Lungenröntgen machen will

beim abhören hatte sie aber nichts gehört!

Jetzt mach ich mir gedanken ob ich ein Karzinom oder sowas haben könnte....

würde ich da was merken oder so??

wäre dankbar für hilfe

*:)

Cghaq-Tu


Ich frage mich gerade, ob Deine Ärztin vielleicht eine Angststörung hat ;-)

Warum sie eine Lungenröntgung machen will, wenn Du weder Beschwerden hast noch sie etwas gehört hat, kann ich nicht nachvollziehen.

Und auch, weswegen sie den CRP als "sehr stark erhöht" bezeichnet, ist mir ein Rätsel. Der ist etwas erhöht, aber selbst wenn er auf eine Entzündung hinweisen würde, wäre das eine leichte Entzündung. Lernt man eigentlich im Medizinstudium...

Und da Du Raucherin bist (zum dem Thema sage ich jetzt mal nix... ;-)), dürfte da die Erklärung liegen, zumal Du auch noch krank gewesen bist vor 3 Wochen.

Was macht die Dame da also für einen Terz?

Symptome eines Lungenkarzinoms sind ganz anders, viel dramatischer.

Schönen Gruss

Cha-Tu

M<aeraqd


Bei Rauchern ist CRP ohnehin oft erhöht. Ich sehe jedenfalls in diesem Blutbild keine Anhaltspunkte für eine Erkrankung. Man sieht, dass die Leukos noch etwas linksverschoben sind, sprich das kommt noch von der Erkältung, ist aber im Rückgang. Ich sehe auch nichts, was das Röntgen rechtfertigen würde.

Ich habe den Eindruck, dass sie blind um sich schiesst und damit leider auch deine Ängste wieder schürt – siehe gleich die Kazinomangst, obwohl kein Mensch was von einem Verdacht in diese Richtung gesagt hat.

lBibsaZh20


ja keine Ahnung vorallem weil die liebe Ärztin weis das ich letztes Jahr eine Panikstörung hatte.

Da sollte sie sowas echt nicht noch sagen.

Eine andere Erklärung wären meine Zähne. Ich muss sagen meine WEisheitszähne kommen gerade ( ich weis mit 22 etwas spät)

habe auch so etwas entzündetes Zahnfleisch da hinten. Das wäre doch der Grund für ein höheren CRP?

Fand heute die Beratung und das alles eh sehr komisch. %:| ich als patientin musste sie auf die Nieren ansprechen, ob da alles ok ist dann ist ihr eingefallen das sie ja mal eine Urinprobe machen kann. Das blutbild hatte sie mir gar nicht geben wollen.

Habe absolut keine Probleme mit der LUnge ausser halt die ab un an beschwerden bei blockaden,

dann wird die luft etwas knapp.

vielen dank für deine Antwort!!

*:)

lWiNsa?hx20


und das als Privatpatientin! ;-)

kann mir vielleicht noch jemand was zum Eisenwert sagen?

weil sonderlich hoch ist er ja nicht und ich habe gelesen das MCV und MCH auf ein Mangel hindeuten können - die sind ja unter der norm.

M|aermad


Der MCV zeigt lediglich die Größe deiner roten Blutkörperchen an, das hat mit Eisen nichts zu tun, eher mit Vitamin B12. Wenn dein Speichereisen (denn nur das wurde gemessen) nicht in Ordnung gewesen wäre, dann hätte ich das gesagt. Man sollte bei Blutbildern und Serumwerten, die keine Hormonmessungen beinhalten nie Werte innerhalb des Normbereiches als pathologisch betrachten, denn dann wäre die gesamte Welt krank.

Du bist Privatpatientin? Na, dann ist klar, warum sie röntgen will, gibt viel Kohle.....und für dich eine Strahelnbelastung. Ich würde mir das überlegen, ob ich da zusage.

C#ha-Txu


Du bist Privatpatientin? Na, dann ist klar, warum sie röntgen will, gibt viel Kohle.....

Jau, jetzt ist alles klar... ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH