» »

Herzaussetzer in Ruhe (Extrasystolen)

DCennGis 1Q0x01


Ja komisch ,es gibt doch immer die gleichen Menschen . Früher nannte man die Spieser .Also wenn man keinen Spaß mehr abkann ,sollte man auch nicht andere in irgendeiner Form beschreiben z.b Nobelpreis oder so.Vieleicht sollte man immer Sachlich bleiben. Ich war auf alle fälle bis zu deinen Bericht immer Sachlich und habe keinen Verarscht mit Nobelpreis und Medizin zu studieren .Denn mein Problem ist FÜR MICH ein Problem , und bestimmt nicht LÄCHERLICH !!!!!!!

Gruß

Dennis :-)

sItolp+ersteinichexn


dennis 1001

für uns alle ist es ein problem lieber dennis und ich denke cha-tu weiss genau wovon er spricht weil er sehr viel erfahrung hat und sicher wollte er dir nur deine angst nehmen......egal wie sehr du suchst um was zu finden , weil du dich vl nicht damit abfinden willst , dass du ansonsten gesund bist...du wirst keine antwort finden.

so wie diese ES kommen so werden sie auch wieder verschwinden oder auch nicht.....wir alle hier in diesem forum suchen nach antworten die wir nicht oder nur teilweise bekommen...aber dafür findest du hier gleichgesinnte und viel trost....lg

D#ennis6 100x1


Hallo Stolpersteinchen

Deine Antwort ist weise ,ich wollte bestimmt niemanden Beleidigen !!!

Danke

Gruß

Dennis :-)

Rouss@ell4


Denn mein Problem ist FÜR MICH ein Problem , und bestimmt nicht LÄCHERLICH !!!!!!!

Es ist für dich ein Problem, weil Du es zu einem Problem machst.

Du könntest auch deine Haltung ändern und dir sagen: "Ich habe ES, das ist nun mal so und bei Zeiten rumpelt in meiner Brust. Ja und?"

CUha-Txu


Dennis,

Dein Problem ist ganz und gar nicht lächerlich. Wenn ich diesen Eindruck erweckt habe, tut mir das sehr leid, das wollte ich auf keinen Fall. Lies mal einige meiner Beiträge, dann wirst Du wissen, dass ich die Ängste von Usern hier niemals lächerlich finde, sondern sehr ernst nehme (einige hier meinen sogar, ich nehme sie ZU ernst).

Aber das Problem ist, objektiv gesehen, kein Anlass, Angst zu haben. Extrasystolen sind kein pathologischer Befund, sofern der Arzt sie auf dem EKG gesehen, beurteilt und als harmlos diagnostiziert hat. Ich weiss, dass manche Menschen das sehr schwer verstehen können, denn Angst ist viel grösser als "rationale Einsicht". Wie gesagt, ich kenne das von mir selbst.

Dennoch erlaube ich mir, das auch weiterhin in diesem Forum sagen zu dürfen. Wenn Du meine Reaktionen nicht wünscht, schreib es einfach dazu, dann schweige ich dazu. Ich bin nicht darauf angewiesen, hier jedem zu antworten. Das kostet mich nämlich ZEIT, die ich für mein Spiessertum anders verwenden könnte ;-)

Gruss

Cha-Tu

D}enn`is X100x1


Hallo

Danke für deine Worte . Was ich die ganze Zeit nur sagen wollte ,ist das die Angst stärker ist als alles andere.Bevor diese Dinger aufgetreten sind ,hätte ich über solche Typen wie ich es bin nur den Kopf geschüttelt.Jetzt hat sich die Angst stark ausgeprägt,so das wenn es in der Brust zwickt oder sticht sofort die Alarmglocken angehen . Ja ja, ich weiß ich bin schon xxxx mal untersucht worden ,immer alles io. Trozdem die Angst, einen scheiß Herzinfakt zu bekommen ist sehr groß. Mein Job ist auch sehr Stressig ,aber keiner weiß von meiner Krankheit . Danke

Gruß

Dennis :-)

Cnha-xTu


Hast Du schon mal an eine Psychotherapie bzw. Verhaltenstherapie gedacht? Klar, dadurch gehen die Stolperer nicht weg, aber man lernt dabei, mit diesen Dingern zu leben und vor allem überfluten einen die Ängste dann nicht mehr. Ich habe damals eine zweijährige Therapie gemacht, obwohl ich damals noch selbst Therapeut von Beruf war. Aber ich konnte mir selbst nicht helfen.

Alles Gute

Cha-Tu

Drenn3isN 100x1


Hallo

Ja habe ich gemacht ,Ambulant bei mir in der Stadt . Ich habe es nachher abgebrochen . der Therapeut hat alles immer wieder auf meine Kindheit und meine Eltern geschoben . Das Problem war leider ,ich hatte eine sehr gute Kindheit .Irgend wann wollte er es mit Hypnose machen ,dann mit progressive Muskelendspannung hat alles nichts gebracht . Danach noch so ca 3-5 Therapeuten ausprobiert ,null ergebniss. Ich weiß ja das ich Gesund bin , aber dann hört man wieder so eine Meldung ,daß schon wieder einer einen Herzkasper hatte . Und schon ist die Angst da !!! Alles ganz großer Mist . Gut ein bisschen Chemie nehme ich zu mir ,halte die Dosierung aber sehr gering ,nur das es gerade geht. Vieleicht weiß du ja noch was !! Danke

Dennis :-)

RZussxell4


der Therapeut hat alles immer wieder auf meine Kindheit und meine Eltern geschoben .

Das war eine tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Diese Therapiemethode ist oftmals nicht hilfreich bei Angststörungen.

Cha-Tu riet Dir zu einer Verhaltenstherapie.

Cwha-xTu


Ich muss jetzt gerade etwas grinsen... Ich selbst komme ja von der Tiefenpsychologie her und habe noch nie die "Schuld" der Kindheit oder den Eltern eines Klienten zugewiesen. Schuldzuweisungen sind in JEDEM Fall kontraproduktiv.

Aber es ist schon richtig, wie Russell sagt: Bei Angststörungen eignen sich in der Regel Verhaltenstherapien besser, es sei denn, diese erweisen sich als wirkungslos. Dann könnte man einen tiefenpsychologischen Versuch wagen.

Dennis, auch sehr gute Kindheiten können Ängste auslösen. Zum Beispiel, wenn ein Kind ZU behütet ist oder ZU sehr verwöhnt wurde. Auch dann kann der Mensch später Ängste entwickeln, deren Entstehung mit der Kindheit zu tun hat. Allerdings nicht im Sinne von "Schuld" (dieses Wort wirst Du bei einem seriösen Therapeuten niemals vorfinden!), sondern einfach im Sinne einer Klärung, warum etwas heute so ist, wie es ist. Aber das nur nebenbei.

Generell: Manchmal muss man lange nach einem Therapeuten suchen, der zu einem "passt". Ich würde es aber nicht aufgeben. Wer sofort in eine Panik verfällt, nur weil er von irgendwelchen Herzproblemen anderer Menschen hört oder liest, geht mit dieser Sache nicht "adäquat" um, und sollte nicht aufgeben, sich Hilfe zu suchen/holen.

Alles Gute

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH