» »

Gefühl, Herz will stehen bleiben

Cjhupa:Chup^sBupxs hat die Diskussion gestartet


hallo, nach langer pause mal wieder hier *:)

also ich habe ein problem, welches mich schon länger belastet. muss dazu sagen, dass es sich aber gebessert hat.

also, habe öfters das gefühl, als würde mein herz aufhören zu schlagen wollen. ich habe dann ein ganz komisches gefühl in mir. so ein gefühl als wenn mann sich gerade riesig auf etwas freuen tut. dann zieht doch so ein kribbeln durch den ganzen körper. wenn ich dieses gefühl habe, und dann meinen puls fühle, ist dieser in diesem moment schwächer als sonst.

schlimm ist es besonders beim liegen im bett. schrecke dann auch öfters kurz vorm einschlafen panisch hoch, weil ich denke mein herz bleibt stehen. ab und an habe ich auch schmerzen in der brust, und wenn ich tief einatme sticht es auch kurz, was dann aber nach erneuten tiefen einatmen weg ist. dazu kommen dann ES die richtig schmerzen.außerdem fühle ich mich ab und an benommen, wie watte im kopf.

dazu muss ich sagen, dass wenn ich meinen kopf nach vorne neige, unter der linken achsel ziet. auch mein nacken schmerzt dann. was könnte das sein ???

Antworten
Cthup^aChutpsBxups


keiner eine antwort ???

sytolperWsteinQchexn


könnte sein , dass du vl probleme mit der wirbelsäule hast ??? ? oder leidest du an angst und panik ??? ?

CQhupaFCh,ups0Bupxs


nicht das ich wüßte.

R|u3ssel@l4


schrecke dann auch öfters kurz vorm einschlafen panisch hoch, weil ich denke mein herz bleibt stehen.

Deine Gedanken sind das Problem, nicht dein Herz.

Du hast Herzangst = eine Angststörung.

mOidn3ighwtla9dy41


panikattacken

b:elloiuomo


Würde auch auf Panikattacken tippen. Zudem auf Herzrythmusstörungen. Geh zu deinem Hausarzt und lass ein EKG machen.

CChupaChlupsBBupxs


hallo *:)

also beim kardiologen war ich schon der konte nix feststellen. es wurden etliche ekg´s gemacht, doch ohne befund.

m1idn<ightlAadyx41


das sind panikattacken, je mehr du dich reinsteigerst umso schlimmer wird es.ich hatte die auch, bin dann bei einer neurologin gewesen u die hat mir sehr geholfen.

versuch nicht in dich reinzuhören, wenn du merkst dass es losgeht, versuch deine gedanken auf was anderes zu richten,lenk dich ab

p]raxxa


Ich denke nicht, dass dies wirklich Panikattacken sind, sondern vermute eher ein Problem mit der Wirbelsäule.

Zumal bei Chupa ja bekannt ist, dass Probleme der Wirbelsäule vorliegen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH