» »

Herzprobleme oder Wirbelsäule?

l>aubimtz hat die Diskussion gestartet


Hallo

Daten:

Männlich

180 groß

75Kg schwer

28 Jahre

Ruhepuls: 56-64 nachm Aufstehen

Ruhepuls am Tag (sitzen und liegen): 70-80

Puls beim gehen: 80-100

Puls beim Sport: 90-160 Maximal

Sport: 5x die Woche Radfahren zur Uni hin und zurück (insges. 10km am Tag), fahre nicht schnell, ganz normal.

2-3 die Woche Muskelaufbautraining mit gesunder Ernährung

Beim Radfahren habe ich immer einen Puls von: 100-160 (je nachdem, ob ich Bergaufwärts fahre)

Beim Muskelaufbautraining: 90-140

Von Natur aus, habe ich einen eher niedrigen Blutdruck: 115/80


Ich stehe zwischen paar Fragen:

Entweder hab ich ein Herzproblem oder meine Wirbelsäule macht die ständigen Probleme in meinem Körper...oder aber auch mein Magendarmtrakt ???

Wirbelsäule:

Ich habe ständig HWS Verspannungen, manchmal für einige Sekunden Tinnitus, manchmal Ohrendruck, komische und lustige Kopfbeweglichkeit (also, habe das Gefühl, meine HWS wäre nicht stabil und mein Kopf kann leicht nach links oder rechts fallen.)

Wenn ich auf dem Bauch schlafe, habe ich am nächsten Tag eine Spannung im Brustkorb und meine Schultern und Beine fühlen sich sehr schwach an, kann dann zwar stehen und laufen, habe aber das Gefühl ich könnte doch lieber weiter im Bett liegen, ein wenig Übelkeit ist auch im Spiel.

Brauch eine Stunde um richtig wach zu werden.

Wenn ich laufe, hab ich das Gefühl auf Watte zu gehen, als wäre ich angetrunken und beim Treppenhinabsteigen zittern meine Knie.

Wenn ich auf der linke Körperseite schlafe, bekomme ich schwieriger Luft, als wenn ich gerade oder rechts liege.

Eingeklemmter Nerv, Blockaden, Verspannungen sind dran Schuld? Muskeldysbalance?

Magendarmtrakt:

Habe manchmal das Gefühl, viel Gas und Luft im Bauch zu haben, die dann Schwindel und Sehstörung erzeugen? Wenn ich meinen Bauch presse, dass ich röpsen muss, gehts etwas besser.

Oder wenn ich meinen Bauch kraule, fühle ich mich auch viel wohler.

Selten hab so ein Gefühl, als würde eine Luftblase hochsteigen, wie ein blubb, vom Magen hoch bis Mitte Brustkorb oder gar zum Hals. Übelkeit habe ich auch manchmal, muss mich aber nicht übergeben.

Roemheld Syndrom? Schwindelattacken vom Magen? Geschwür?

Herz:

kann ich eigentlich ausschließen, da ich bisher diese Untersuchungen hatte:

August 2009:

Herzecho

Langzeit EKG

mehrere kurz EKGs

4x Blutabnahme

CT vom Kopf

Röntgen vom Brustkorb

Hörtest

MRT von der HWS

Alles Top, bis auf:

HWS Diagnose – > beginnende Osteochondrose Spondylose C5-C6 und Senk und Spreizfuß

Verbesserungen treten ein wenn ich:

einige Muskelübungen der HWS und Schulter mache und meinen Bauchmukel trainere.

Massagen am Rücken sind super! Mein Kopf wird beweglicher und ich bin zeitweise Beschwerdefrei, richtig gut! Abder Massage von dem unteren Rücken bis hoch zur HWS.

Wenn ich genug trinke und viel esse sind ebenfalls Besserungen mit anzurechnen.

Ich weiß, ist sehr viel, was ich geschrieben habe, aber bitte doch um eure Meinung.

Vielen Dank @:)

Antworten
RVusMseull4


komische und lustige Kopfbeweglichkeit (also, habe das Gefühl, meine HWS wäre nicht stabil und mein Kopf kann leicht nach links oder rechts fallen.)

Wie lange hast Du die Beschwerden schon?

Gabe es einen Anlaß, als es das erste mal auftrat?

Warst Du mal bei einem Orthopäden?

l9aubTitz


Hey Russel4

Also ganz auffällig hab ich dieses Gefühl immer, wenn ich sehr müde bin, oder wenn ich zu lange aufm Bett sitze oder mit dem Rücken aufm Bett gegen Kissen angelehnt bin, oooder wenn ich Prüfungen 4 Stunden schreibe und mein Nacken wird dabei sehr verspannt! Davon wird mir auch schwindelig. Wenn eben mein Nacken sehr steif wird durch falsche Rückenhaltung.

Werde dieses Gefühl aber los, wenn ich schöne Massagen am Rücken bekomme oder gute Schultermuskelübungen ausübe, ich bin Sportler und meine Vorderseite ist muskelös ausgeprägt (Brustmuskeln vorallem), hab lange Zeit meinen Rücken vernachlässigt, kann sein, dass daher diese üblen Probleme enstanden sind. Aber echt üble zum Teil!!!

Bekomme meinen Schwindel, Gangunsicherheit, Gefühlstörungen in den Beinen und Schultern, sowie Schwäche nur mit:

Massagen an der HWS und Lendel, Muskelaufbautraining (insbesondere Bauch und Rücken/Schultermuskel), feste Schuhe, die meine Füße richtig gut festhalten...

in den Griff!!!

Beim Orthopäden war ich einmal und wir hatten eine MRT der HWS gemacht:

Diagnose---> beginnende Osteochondrose Spondylose C5-C6

und dazu kam, dass ich dringend Einlagen brauch (Füße), da beim Treppen hinabsteigen meine Knie etwas zittern und das geht echt auf mein Kreislaufsystem, falsche Signale ans Gehirn etc.

--->hab Senk und Spreizfuß

uuund von Geburt an minimale Beckenschiefstellung, mein Rücken ist dadurch minimal schief, hatte früher beim Fußball irgendwann immer Leistenprobleme.

Orthopäde meinte nur:

kräftige Bauchmuskeln, Rücken und Schuktermuskulatur, sowie Nackenmuskeln müssen her!

pLraxxa


hab lange Zeit meinen Rücken vernachlässigt, kann sein, dass daher diese üblen Probleme enstanden sind.

Dein Orthopäde hat dir ja schon die Antwort gegeben:

kräftige Bauchmuskeln, Rücken und Schuktermuskulatur, sowie Nackenmuskeln müssen her!

Den Fehler machen viele, dass sie nur, bzw. überwiegend, ihre "Lieblingsmuskeln" trainieren und den Rest vernachlässigen.

Gerade wenn man viel "vorne" trainiert und der Rücken dabei vernachlässigt wird, können auf kurz oder lang schwere Probleme auftreten.

Du siehst ja, dass deine Probleme besser werden, wenn du die stützende Rückenmuskulatur trainierst Du musst halt darauf achten, dass du nun wieder ein Gleichgewicht in deine Muskulatur bringst, also nicht das das Problem jetzt in die andere Richtung geht.

Ryus&sellx4


He Laubiz,

ich kann mich Praxa nur anschließen.

Orthopäde meinte nur:

kräftige Bauchmuskeln, Rücken und Schuktermuskulatur, sowie Nackenmuskeln müssen her!

Das sehe ich auch als einzige Möglichkeit der Besserung. Denn deine Nacken-,Rücken-,Bauch und Schultermuskeln müssen deinen Körper aufrecht halten und führen können. Ohne diese kräftige Muskeln bricht er zusammen. Schöne Brustmuskeln sind schön anzusehen, sie allein können aber deinen Körper nicht halten.

Werde dieses Gefühl aber los, ... (wenn ich) gute Schultermuskelübungen ausübe,

Und Du selber hast ja schon festgestellt, das diese Richtung stimmt.

Also beherzige den Rat deines Orthopäden.

Übrigens können deine Atemprobleme durchaus vom Athma kommen. Laß dich mal beim Pneulogen untersuchen und auf eine Grundmedikation, 1-2 mal tägliche Cortisoninhallation einstellen. Das dauert genau 2 Atemzüge während das Frühstücks, soviel Zeit für deine gesunde Atmung wirst du wohl noch übrig haben.

Viel Erfolg beim Training

RVuss*ell4


Athma

= Asthma bronchiale |-o

lhaubxitz


Asthma:

Ja das kann auch sehr gut sein, dass ich evtl Asthma habe, denn in der Pollenzeit (Allergie) hab ich bisschen Probleme mit dem atmen, also ich hab so ein pfeifen im Hals.

Aber nur in meiner Allergiezeit.

So aktuell und bis laufend hab ich das, wenn ich auf der linken Körperseite liege, sonst gehts ganz normal. Was noch auffällt, wenn ich viel Gasbildung im Magen/Bauch habe, ist es auch etwas blöd zum atmen, aber wenn ich meinen Bauch presse, dass meine Verdauung angekurbelt wird und ich beim Bauchpressen Luft aus dem Mund ausstoßen muss (Röpsen), ist das Problem auch weg.

Gestern beim Schultermuskeltraining hab ich wieder gespürt, wie stabil ich laufen kann und keine Gleichgewichtsstörung habe. Habe die hintere Schultermuskulatur trainiert und den Nacken, sowie den oberen Rücken. Einfach Klasse! Hatte mir zwei Strümpfe übergezogen und feste Schuhe, die meine Füße zusammendrücken. Mir war nicht schwindelig, keine Gangunsicherheit, keine Probleme mit der HWS.

Lasse aber meinen Magendarmtrakt nochmal vorsichtshalber noch zusätzlich untersuchen, weil es das Einzige noch ist, was ich noch nie überprüfen lassen hab.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH