» »

Gilt es als Nasenbluten, wenn ein Faden Blut im Taschentuch ist?

lSiver2x56 hat die Diskussion gestartet


würde mich mal interessieren.. denn bei mir ist es reeelativ oft.. so , dass ich ein bisschen blut im taschentuch vorfinde.

und gilt das schon als richtiges nasenbluten? denn darunter stelle icj mir eig. vor, dass es ein paar min aus der nase blutet und man das nicht minimal am tschentuch kleben hat.

denn beim symptom leukämie steht zb, dass nasenbluten ein symptom dafür sein kann.

würde es denn auch ein symptom sein, wenn wirklich nur ein ganz wenig blut aufzufinden ist?

oder ist damit gemeint, dass es länger blutet und auch intensiv?

und der schleim in der nase..wenn ich mit dem taschentuch mal in die nase leicht einführe.. da finde ich am schleim auch ein paar blutpartikel.

ich putze mir jeden 2. tag die nase, nicht weil ich schnupfen habe, sondern weil mir nach der schule zb die nase läuft, weils kalt draussen hab und ich eine leicht erhöhte schelimproduktion( wegen dem wetter??ß) habe...

danke für rückmeldungen ;-)

Antworten
H2ans[elinxe


Ich würde ganz stark davon ausgehen, daß du entweder allgemein eine empfindliche Nasenschleimhaut hast (das ist keine Seltenheit), die schon durch minimale Reizungen winzige Verletzungen bekommen kann. Oder daß du dir irgendwann so eine kleine Verletzung zugezogen hast, die jetzt immer wieder aufreißt (auch das kommt häufig vor).

Als Nasenbluten würde ich das nicht so richtig bezeichnen.

Außerdem gibt es selbst für stärkeres Nasenbluten viele mögliche Erklärungen! Neben den bereits genannten z.B. noch Bluthochdruck, das kann man ja leicht testen.

M_ondhVäschGenx91


%-| bitte bitte geh endlich zu einem psychologen!!

dieses eingebilde von dir ist echt schlimm und gehört behandelt!

zu deiner frage :

NEIN das ist kein nasenbluten, das habe ich bei kaltem wetter auch ab und an.

da reißt eben mal ne kleine ader in der nase und da hat man mal nen fitzelchen blut beim schnauben :|N

HFanseJline


liver, woran du aber ganz sicher leidest, ist Hypochondrismus. Das soll keine Beleidigung sein – ist eine Krankheit wie jede andere und kann behandelt werden. @:)

Hher8manC_thec_Gexrman


so ein bisschen Blut kommt meistens von trockener Luft, die die Nasenschleimhäute austrocknen lässt. Das ist zu 99,99 Prozent keine Leukämie. Ich schließe mich meinen Vorrednern an.

IQoretxh


Du brauchst einen Psychologen und musst aufhören, irgendwelche Symptome zu googeln. Nein, das ist kein Nasenbluten und du hast deshalb sicher keine Leukämie. Das sind feine Risse in der Nasenschleimhaut die da bluten, da reicht schon eine trockene Haut.

Aber ich denke, es ist egal, was wir hier schreiben, du wirst etwas anderes finden, dass dich an eine schlimme Krankheit denken lässt, denn das Problem liegt in deiner Psyche

liiverT256


dieses mal habe ich eben nicht gegooglet ich wollte euch hier fragen

ich wusste schon, dass nasenbluten ein symptom dafür sein kann, daher ist es mir eingefallen

zudem ja noch die punkte von mir und jetzt das mit dem nacken ( habe da eine harte stelle eher auf der linken seite des nackens, hart , fühlt sich fast knochig an, denke leicht verschiebbar ) nicht wie ein lymphknoten, weil es eben nicht wie ein knoten ist sondern eher länglich und mind 6 cm lang ist...

es ist aber nicht mittig also wenn ich mit dem finger runterfahre, ist da nicht der atlas, sondern weiter rechts.. ein stückchen weiter

ich habe das länger ..auf jeden fall dachte mir nur nix dabei

jetzt bin ich bisschen verspannt , wenn ich den kopf senke, da ich bücher lesen muss..daher habe ich mal getastet. so.. und wenn der kopf gesenkt ist, fühle ich das besser.

kann es ein lymphknoten sein? ich denke eigentlich ehr nicht so, da es nicht klar abgegrenzt ist..

es fängt direkt beim schädelende an und ist weiter oben ein bissche n rundlich...deswegen köntne es ja schon sein? hart ist ja aucjh nicht gerade gut...

was ist das?

HZansnelixne


Das ist ein verspannter Muskel.

ltiverd256


ich meine es aber länger zu haben

vor monaten oder sogar jahren habe ich das schonma bemerkt aber wenn ich es nicht genausenst abtaste fällt das nicht auf. gar nicth. ist links nur iwi anders ausgeprägt als rechts.. irgendwie stärker

lymphknoten? es is aber irgendwie knochig...

SHuskin


Ganz ehrlich, wenn man bei solchen Symptomen schon Krebs hat, hätte ich mit meinen mind. 4 Sorten Krebs und wäre schon tot :|N

Hör doch mal auf die Leute. Geh zu jmd der deine eigentliche Krankheit behandelt!

Und wenn dich die Dinge so beschäftigen, dann schreib hier nicht alles, wir sind hier keine Ärzte, sondern man kann nur nach Eigenerfahrung Tipps geben!

Such dir einen Arzt, egal für was davon! Entweder einen der dir sagt, dass du nichts schlimmes hast, oder jmd der dich als Hypochonder behandelt..

Iioretxh


Geh doch damit mal zum Orthopäden, der kann dir ganz genau erklären, was du wo für Knorpel usw im Nacken hast, wie sich ein verspannter Muskel anfühlt usw. So wirst du nicht weiterkommen. Wieso denkst du eigentlich bei sowas an Krebs? Das hat doch gar nichts damit zu tun?? Und wenn du dich wirklich für krank hälst, befrage einen Arzt. Und denk doch wirklich mal drüber nach, mit einem Psychologen zu reden oder such dir wenisgtens ein passendes Forum, wo du mit anderen Hypochondern mal eure Probleme austauschen kannst. Das ist nicht böse gemeint, aber ich denke wirklich, dass du ein psychisches Problem hast und du dich mit dem ganzen Krebs-Symptome-Suchen total verrückt machst

d=annxyH19


@ liver256

Glaub mir: Wenn Du Läukemie hättest, würdest du es merken. ;-D

Ich dachte ich wäre schon schlimm in solchen Dinge, als ich Blut im Speichel hatte und Wochenlange Schmerzen in der ganzen Brust hatte. Da hab ich mir den ganzen Kram auch eingeredet.

Mach Dir kein kopf das kommt bestimmt nur von zu trockenem Raumklima und gereizten schleimhäuten -> nichts schlimmes oder besonderes.

lmiQverx256


@ Ioreth

ich denke, dass das ein harter , versteifter lymphknoten sein kann. wenn ich den kopf senke, zieht es ein wenig bis zum 1,2 . wirbel.

aber mal ehrlich : sind denn im nacken keine knochen?? wenn ich wüsste DA SIND KNOCHEN dann wäre das besser und einfacher und akzeptabel für mich. aber mein bruder zb hat einen total weichen nacken und der ist sehr muskel bepackt. naja an den armen ein wenig :D

auch eine freundin hat einen fast ebenen nacken!

meine mutter meint, dass im nacken sehen und lymphdrüsne zusammenlaufe.

bei mir ist es hart -> ich denke an die lymphdrüsen, die hart angeschwollen sind und das kann krebs, genauer gesagt leukämie sein. würde passen, denn ich hatte in letzter zeit ein paar tage knochenschmerzen (mit 17?!?) und noch dazu habe ich seit jaahren oder vlt schon immer mini rote punkte (halber mm) auf deb armen, die man wegkratzen kann. dabei scheint es sich allerdings um pigmentierungen zu handeln, da 2 leute, denen ichg enauer auf die haut geschaut habe, diese auch hatten.

meine sind wegkratzbar, kommen aber manchmal zurück. spricht eig nicht für petechien oÄ

tja und dann das mit der nase. wenn ich sei mir putze, kommt manchmal bissel blut mit rasu. vlt putze ich zu derbe, ich weiss es nicht! es ist eben so manchmal wenn kein blut im tuch ist, mache ich wenig taschentuch in die nase ( nur den anfang) dann mach ich es wieder raus und blutiger schleim ist dran.

verstehe ich nicht

I-oorexth


@ liver256

Du hast Wirbel im Nacken, die kann man natürlich auch fühlen

I!oretxh


Und meine Schwester putzt sich auch häufig die Nase und immer recht doll, da kommt häufig sogar etwas mehr Blut mit raus, weil ihr eben ab und zu kleine Adern in der Nase platzen durch den Druck. Vollkommen normal und harmlos.

Ist irgendjemand in deiner Umgebung evtl an Krebs erkrankt oder gestorben?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH