» »

Komisch zu beschreibendes Gefühl im Herz

Ktranwkhaf{t6x9


also wenn du eh schon jahre nicht mehr beim arzt warst würde ich wenigstens mal hallo sagen generell als check up oder :)

also wenn ich blutdruck messe sind die werte eigentlich auch immer gut meistens 121/76 und puls 63. ich weiss das der puls so gut ist, aber warm habe ich plötzlich so einen puls obwohl er eigentlich immer zwischen 76-80 war. deswegen merke ich auch die doppelschläge so intensiv weil der puls so lam tickt.

beides eigentlich, also denke es wäre vernünftig das einfach nochma richtig anzusprechen und angst wegen dem was wir ja schon besprochen hatten.

na mal sehn will morgen früh der erste der da antanzt sein und ma gucken was die dazu sagen. (wenn die mich hoffentlich einfach so nehmen) aber glaube da ich ja direkt so früh da bin , schon.

J1an74


Ja bin gespannt was dabei rauskommt aber ich denke, Du wirst berichten :).

Mein Hausarzt hat sich leider ziemlich doof verändert und geht nun auch in Rente, daher erstmal neuen finden, das ist ein Teil des Arzt-Problems. Und allzu mobil bin ich auch nicht.

Und "warum" Du den Puls manchmal so stark merkst.. da gibts ja eine Menge Gründe, also ich denke, zum einen wegen der Sitzhaltung, zum anderen weil auch schon die Angst davor sowas verursachen kann.. nach meinem angelesenen Laienwissen und den Erfahrungen mit realen herzkranken Bekannte und Verwandten äussern sich "richtige" Herzkrankheiten halt ganz anders. Und die dafür typischen Symptome haben wir beide nicht. Allerdings die typischen Symptome für Angstörung und Herzneurose. Also nicht wirklich Grund zur Sorge, denke ich, sofern man die Angst therapeutisch in Angriff nimmt.

Kfrqankh-aft69


so komme eben vom kardiologen, untersucht wurde herz ultraschall und ruhe ekg und halt standart abtasten/abhören.

ultraschall alles ok, ruhe ekg: 120/80 puls 60

wie gesagt ekg ist ja gut so, kapier nur nicht wieso ich plötzlich in diesen pulsbereich bin auch wenn er gut ist, OBWOHL ich früher mehr sport machte als heute.

auf die fragen: Wenn ich seitlich rechts liege bekomm ich einen doppelschlag nach dem andern sagte er, das es sein kann das in der haltung was abgedrückt wurd was die aussetzer+doppelschläge auslösen würde. naja ok...

auf die frage wieso mein puls manschmal so langsam und heftig schlägt sagte er, das sich in diesen abständen das herz mit blut vollpumpt usw. keine ahnung ^^

angeblich alles harmlos ob die aussetzer, ob die doppelschläge oder die lamen harten schläge alles HARMLOS :=o

gesehn hat er aber keinen doppelschlag und langzeitekg hält er für unnötig da die meisten doppelschläge ja harmlos wären supi.

ich hab mir überlegt ob ich einfach noch zu einem internisten gehe nur für ein langzeit ekg, ich will einfach das ein arzt die doppelschläge sieht und mir auch sagt wieviele ich an diesen tag hatte.

klar bin ich erleichtert das die andern 2 untersuchungen ok sind, aber das hat halt nix mit den doppelschlägen zutun :)

J$an7x4


Das typische Krankheitsmerkmal des Herzneurotikers.. wenn der eine Kardiologe einem nicht eine zufriedenstellende krankheit attestiert, gehn wir halt zum nächsten :D

Ist doch soweit gut.

Beschreib noch mal die Doppelschläge. Sind das was anderes als normale Extrasystolen?

KOrank1haf0t69


so kann mans auch nennen ]:D

aber mein hauptgrund war ja eigentlich das langzeit ekg weil ich mir schon dachte das bei den beiden untersuchungen alles ok sein wird.

hm ich weiss ja nicht was normal ist, aber bei mir sind sie wenn ich sie spüre:

- (seltener) direkte doppelschläge bei dennen mach ich mir garkein kopf.

- (öfters) ein "tieferes" "kräftigeres" gefühl als doppelschlag wo manschmal auch ne millisekunde die luft so stecken bleibt also als schnür ich mir den hals kurz zu.

- (noch seltener) "zum glück" , so doppelschläge wo dazu bei jeden doppelschlag dann ein gefühl am herz dazu kommt als wären da viele kleine luftblässchen oder rocheln dabei

K]rankRhavft69


röcheln nicht rocheln :)

JQan7x4


Hm. Irgendwie kann ich mit "Doppelschlag" eh nicht so viel anfangen.

Also was ich kenne und was meines Wissens auch normal ist:

- ein Zwischenschlag nach dem regulären Schlag, empfinde ich als "Blitz" oder "Zucken", ist die unangenehmere von beiden Varianten

- ein Zwischenschlag nach dem regulären Schlag, nach dem der nächste reguläre Schlag ausfäll ("kompensatorische Pause"?), der darauf folgende ist dafür umso stärker, der "Kanonenschlag", Grund dafür ist das das Herz sich während der längeren Pause halt stärker mit Blut gefüllt hat

Beides ist normal und nicht gefährlich. Hast Du noch andere Varianten?

K9rank}hafxt69


ich glaubeee, das die zweite variante passen würde bin mir aber nicht so sicher durchs lese, mir fällts es ja schon "sprach mäßig" schwer es zu beschreiben ;-D

also meist ist es so, BUM..kurze pause..."kanonenschlag"BUM BUM....normal weiter , oje :=o ;-D ;-D

J7ani74


also normal wäre

(nBUM=normaler Schlag, eBUM=schwach oder gar nicht wahrnehmbare Extrasystole, EBUM=stark wahrnehmbare Extrasystole, NBUM=Kanonenschlag, p=Pause)

Variante 1:

nBUM nBUM EBUM nBUM nNUM

Variante 2:

nBum nBum eBum p NBUM nBum nBum

:D

KArank&haWft6x9


;-D ;-D

ja genau die variante 2 müsste eigentlich hinkommen ]:D

nur manschmal ist halt so 4-5 nBUM schläge aber diese kräftigen puls schläge und dann ein doppelschlag und danach gehts eigentlich wieder normaler

aber habe (glaube ich) noch nicht gehabt das der puls nach einem doppelschlag anfängt zu rasen oder so

KmrankAhatft69


ah ne doch nicht variante 2 ^^

eher so nBUM n BUM n BUM p EBUM nBUM nBUM

J)an7x4


Na ich vermuten, was Du als Pause wahrnimmst, ist in Wirklichkeit ein nicht spürbarer Extraschlag. Aber naja, dann mach halt das LZ-EKG.

FKlocJke25


Hallo Krankhaft69,

habe grade gelesen das du heute beim Kardiologen warst ... Na siehste ist nix schlimmes rausgekommen... Hätte mich auch gewundert.. Ich hoffe für dich das wenn du dann mal noch das Langzeit EKG hattest und die Auswertung dazu das auch alles harmlos ist und das du dann beruhigt bist. Unser Herz ist keine Maschine die immer rund läuft... Das habe auch ich mittlerweile kapiert auch wenns schwerfällt und auch ich habe die Hand noch oft am Puls... Ich will und kann mir aber davon nicht mein Leben kaputt machen lassen. Ich habe bis zu 5000 Extrasystolen am tag und das schon länger und ich lebe noch.. Nerven tun die mich auch... Auch ich habe Phasen wo ich nicht aus dem Haus will mir alles zu viel ist.. aber bitte lass dir davon nicht dein Leben kaputt machen...

K{raRnkhajft6x9


erstma danke an jan für das geschriebene mit dir tut gut mit jemand über sowas zu texten :)

und danke flocke für deinen text, ich hoffe auch nach dem langzeit ekg das ich trotz den (problemen) mal abschalten kann vom herz auch wenn ich es so empfinde.

der arzt sagte mir noch sport würde gut wirken bei doppelschlägen , aber finde hilft nur wärend dem sport.

komisch ist das z.b. im internet sachen stehen wie, sowas könnte auch durch nervenreizungen usw. ausgelöst werden also wirbelsäule usw. aber der arzt guckte nur bissi komisch und meinte NAJAA...quasi schon aber dann hätte man auch rückenbeschwerden....

naja mal sehn morgen ruf ich mal einen internisten an für ein LZ-EKG und frage auch gleich für ein belastungs ekg nach einfach als check-up also damit ich mir sicher gehn kann das bei sport die belastungs gränze für mich wäre oder ob ich probleme bekomme bei sehr starker anstrengung.

J<an7x4


Freut mich :).

Aber das Belastungs-Ekg.. Stirnrunzel. Ein LZ-EKG noch, ok, aber dann reicht auch, oder? Akzeptier doch mal das Du gesund bist. Ein Belastungs-EKG würde ich nur machen wenn beim Sport auch wirklich Beschwerden auftreten. Mann, Du bist 28, und alles ist ok.. Wann soll denn mal gut sein? Wenn Du wirklich die Segel in Richtung "Herzneurose" hisst, wird Dich kein Arzt der Welt mehr beruhigen können, und auch wenn man völlig gesund ist, kann man IMMER irgendwelche Herz-Missempfindungen haben.. willst Du Dich davon jedes mal verrückt machen lassen?

Das ganze ist zum grössten Teil keine Herz-Storung, sondern eine Herz-Wahrnehmungs-Störung, das muss man sich immer wieder klar machen. Und all die Nerven im Brustraum verlaufen, bevor sie ins Rückenmark treffen, durch kleine Löcher in den Wirbeln, und wenn da was bisschen verrutscht ist, kann das halt zu Nervenirritationen kommen, die einem ALLES vorgaukeln können, was man auch tatsächlich real empfinden kann (weil alle Empfindungen durch diese Nervenbahnen geleitet werden).

Vielleicht hilft dieser Aspekt etwas..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH