» »

Herzrasen; große Angst vor Herzstillstand

lfaubitxz hat geantwortet


Alter Schwede, googlet net soviel

ein gesundes Herz kann nicht stehen bleiben ;-D

Sportler die an dem berühmten PHT sterben, haben immer eine Vorerkrankung gehabt, Herzmuskelantzündung, Hirnhautentzündung, Gendefekte, seltene Herzkrankheiten etc.

Vorallem, Hochleistungssportler, die jeden Tag trainieren, insbesondere Ausdauerläufer.

Die haben nen enormen Leistungsdruck.

Wo ihr eure Infos herhabt, man man man...

Plötzlicher Herztod nur bei:

Wie auch allgemein beim plötzlichen Herztod müssen drei Komponenten aus struktureller Herzerkrankung, Arrhythmie-Mechanismus und vorübergehendem Auslöser zusammenkommen. Der Auslöser beim plötzlichen Sporttod ist die körperliche Belastung. Die Herzerkrankungen unterscheiden sich nur in ihrer Verteilung. Am häufigsten bei Wettkampfsportlern ist die Hypertrophe Kardiomyopathie (46 % inkl. Verdachtsfälle), gefolgt von den eigentlich seltenen angeborenen Koronaranomalien (17%) sowie der Myokarditis (7 %) und der Arrhythmogenen Rechtsventrikulären Kardiomyopathie (ARVCM) mit (4 %). Je älter die Patienten werden, desto häufiger ist die Koronare Herzerkrankung die zugrundeliegende Erkrankung.[1] In manchen Regionen Italiens ist die ARVCM, wahrscheinlich aufgrund einer genetischen Häufung, die häufigste Ursache bei jungen Sportlern.[5]

Macht euch lieber sorgen über:

mit dem rauchen aufhören

Kein Alkohol zu trinken, nicht übertreiben

keine Drogen zu nehmen

nicht kriminell zun werden und schön weiter arbeiten gehen ggf. studieren.

Ihr werdet eure Zeit verschwenden, wenn ihr ständig an das Herz denkt.

Überlegt mal, was wäre, wenn "Angst" nicht da wäre...Angst ist nur ein Gefühl!

Schaltet Angst aus euren Köpfen, und auch die Medien bla bla bla..alles Propaganda...

Es ist sooo einfach jemanden hinters Licht zuführen, eine ganze nation stand einem Führer im dritten Reich entgegen...alles Manipulation und Propaganda. %:|

ich hab für euch nachgeschaut, alle Sportler die an Herzversagen gestorben waren, nahmen nicht erlaubte Medikamente, hatten Erbkrankheiten, haben nen enormen leistungsdruck, andere vorerkrankungen, vergrößertes Herz und und und...

Wenn bei Untersuchungen:

Herzecho

Blutabnahme

Langzeit EKG

Blutdruckmessung

nichts bei rauskommt, macht ne Therapie beim Psychologen..

Es gibt auf Med1 ne Menge vollidioten, die anderen versuchen Angst zu machen, lasst euch nicht von denen manipulieren...solche Menschen gibt es, weil der armseelige Mensch immer jemanden braucht, der leidet...um sich besser zu fühlen! ]:D

also, macht Untersuchungen bei den Ärzten, geht von mir aus zu zwei verschiedenen Kardiologen um ganz sicher zu gehen. Wenn dabei nichts rauskommt, herzlichen Glückwunsch bei den Gestörten :)= *:) :=o ]:D

lMaubixtz hat geantwortet


Hörnchen, ich bin auch 28, willkommen bei den fast Uniabsolventen...

Okay, wenn dein Puls auf 200 hochschießt ist nicht gerade gut.

Wie groß bist und wieviel wiegst du, wenn ich fragen darf?

du trainierst wohlmöglich falsch, Ausdauertraining sollte deinen herzen kräftigen, Ausdauer ist immer gut, 2-3 die Woche reicht völlig aus, jeweil 30 Minuten. Langsames Radfahren würde ich empfehlen.

MaximalPuls sollte bei 160 liegen. Diese Pulsuhren sind kacke...

mess doch einfach manuell, 15 Sekunden lang Puls zählen und mit 4 multiplizieren.

Pulsuhren ;-) meiner zeigte mal 360 an :-D und manuell, 80 die Minute...

HWörnc@hen3 hat geantwortet


Hey, ja hatte mal mit günstigen Pulsuhren angefangen und auch so einige Überraschungen erlebt. Mittlerweile habe ich mir jedoch eine sehr hochwertige Pulsuhr von Polar angeschafft und der Anzeige traue ich schon. Die höchsten Pulswerte wurden im Übrigen auch vom Langzeit-EKG-Messgerät meines Arztes erfasst.

Bleibt nun die Frage: Anafranil absetzen oder alles Humbug?

Danke.

lNa:ubixtz hat geantwortet


Ist das son Medikament gegen Angststörung?

Seit wann nimmst du das?

...ich würde wenn dann langsam absetzen, sprech mal mit deinem Arzt darüber, such dir als Plan B neue Glücksgefühle, was dich ablenken könnte.

Ich vermute du hast bissi Übergewicht, wenn du einen Puls von 200 hast, berechne mal deinen BMI aus, BodyMassIndex.

Ich kenn das Zeug nicht, ich nehme selbst keine Tabletten, nicht mal Kopfschmerztabletten.

Der Körper wird doch von sonem Mist abhängig...

HXörnchxen3 hat geantwortet


Nein, das ist ein Antidepressivum. Nehme es nun 1,5 Jahre. Die Beschwerden hab ich seit 6 Monaten.

Habe kein Übergewicht, BMI 21.

liaucbitxz hat geantwortet


Schau mal auf Posteingang, hab dir privat geschrieben...

H_örnchxen3 hat geantwortet


hm, da ist nix :-(

l#auObitz hat geantwortet


moment ich versuchs nochmal...du musst schon auf Eingang schauen ;-)

HFö"rnchexn3 hat geantwortet


hmm jaja, aber da is nix. :-(

lhaubi,tz hat geantwortet


jetzt müsste es geklappt haben !! :)=

dFermKogwxai hat geantwortet


Hallo,

also da hat Laubbitz wirklich eine Intressante These angesprochen. Wegen dem PHT habe ich 2008 von Heute auf Morgen mit dem Rauchen aufgehört. Grund? ich habe die Positiven Auswirkungen des Rauchstopps durchgelesen und dabei folgendes auf mehreren quellen gesehen

,,Das Risiko eines plötzlichen Herztodes zu sterben, ist nach 24 Stunden auf ein vielfaches gesunken"

lg

der mogwai

Zowaick44 hat geantwortet


Hörnchen3, ist Dir nicht aufgefallen, dass sämtliche Patienten der Referate mit mehreren Arzneimitteln gleichzeitig behandelt worden sind? Dass es da bei Anafranil zu Interaktionen kommen kann, ist bekannt.

Schilddrüsenerkrankung besteht, wird aber erfolgreich behandelt und die letzte Sonografie der SD mit allem drum und dran ist erst eine Woche her. Keine Auffälligkeiten bis auf den Tipp, das L-Thyrox zu erhöhen. Daran zweifel ich nun jedoch aufgrund meiner ständigen Unruhe und dem Herzrasen, weil das würde das ganze ja nur noch verschlimmern.

Da scheint Dein Fehler zu liegen: Auch eine UF kann bis zum Kammerflimmern führen. Setz Deine SD-Werte hier ein (die freien Hormonwerte bitte mit Referenzbereichen) und Du wirst Kommentare dazu bekommen.

M;ab9x3 hat geantwortet


Mach dir kein Stress,sprich dein Arzt darauf an,frag ihn auch ob es ein anderes Medikament gibt,aber sicher ist,bleib ruihg,denkst du wenn du jetzt Stress schiebst wirds besser??Überleg da mal Logisch!Es gibt sicherlich noch ein anderes Medikament das dir auch helfen wird und weitaus weniger Nebenwirkung hat.

Wenn dein Arzt dich für einen Notfall hält,wird er dich in ein Krankenhaus stecken.

ODmWozxe hat geantwortet


Ich schließe mich Zwack an! Nicht nur beim Kardiologen stehenbleiben, sondern einen vernünftigen Arzt für die Schilddrüse such unter [[www.top-docs.de]]

Es passt total zu einer Schilddrüsenunterfunktion, die oft besteht, obwohl man in den "Normwerten" ist!!

H-ör2nchexn3 hat geantwortet


Hallihallo, da bin ich wieder. Gerade von der Arbeit, voll gestresst und Ruhepuls 120. Wie immer halt.

Also ich bin bei einem Schilddrüsenspezialisten in Behandlung. Einem sehr sehr guten sogar und ich habe laaaaange nach so einem guten Arzt gesucht und bin bestens eingestellt. Falls es jemand nicht glaubt, die Werte vom 25.01.:

ft3 3,65 (2,2-5,5)

ft4 1,18 (0,6-1,8)

TSH 1,99 (0,4-2,5)

HTG 5 (bis 5)

Unter Therapie mit 1-0-0 L-Thyrox 50µg. Empfehlung auf 75µg zu erhöhen.

War heute nochmal beim Kardiologen, weil mittlerweile geht garnichts mehr. Bekomme kaum noch Luft, hab das Gefühl mir liegt ein Stein auf der Lunge. Das kann nicht nur psychisch sein, da ich den ganzen Tag über beschäftigt bin und es wirklich IMMER da ist und das Rasen mich immer wieder darauf aufmerksam macht. Mein Kardiologe sagt ich MUSS das Anafranil absetzen, eine andere Möglichkeit bestünde nicht. Davor werden keine weiteren Untersuchungen gemacht. Also muss ich wohl in den sauren Apfel beißen. :-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH