» »

Stechender Schmerz im Brustbein

M^orph[exus03 hat die Diskussion gestartet


Hi Leuts!

Hab da ma ne Frage:

Hab schon seit längerem immerwieder schmerzen im Brustbein und in der linken Brust! Tritt meistens in Ruhe auf! Mir wird dann schnell ganz komisch und ich bekomme sofort Panikgefühle. Der meist stechende Schmerz kommt und geht und ist immerwieder an einer anderen Stelle (meistens aber in der Herzgegend). Wenn ich dann die Panikgefühle bekomme wird mir meistens warm, mein Herz schlägt schneller und deutlicher, und ich bekomme schwerer Luft.

War auch schon beim Arzt, der hat EKG, Belastungs-EKG und Blutabnahme gemacht. Alles ohne Befund! Jedoch ist mir damit nicht geholfen! Bekomme immer wieder die Beklemmungsgefühle und Panikattacken! Hat meine Lebensfreude ganz schön eingeschränkt!

zu mir: 22, m, Nichtraucher, wenig Sport treiber, 1,95m, 78 kg

Blutdruck: 120/80 bis 140/90 Puls ca. 60 in Ruhe

110/70 Puls ca. 110 nach 20 Liegestützen

Mich nerven nur die Schmerzen und ich bekomme immer wieder diese Angst einfach umzufallen!!!

Wer kennt das ??? Würde mich über Ratschläge riesig freuen!!!

PS: Guten Rutsch wünsch ich allen und viel Gesundheit bzw. Besserung!!!

Dank

Antworten
mriexzn


Hallo,

genau diese "Anfälle" begleiten mich seit nunmehr 1,5 Jahren. Sämtliche Untersuchungen waren bei mir auch ohne Befund. Durch Zufall bin ich im Internet auf eine Seite gestossen, auf der die Krankheit Fibromyalgie beschrieben wurde.

Ich hab jetzt am 2.1 einen Termin bei einem Rheumatologen, und ich hoffe der kann abklären ob ich diese Krankheit habe. Es sind einige Symptome bei mir zu beobachten.

Informier dich mal über diese Krankheit und melde dich wenn du weitere Fragen zu der Krankheit hast, denn ich hab mich mitllerweile ein wenig darüber informiert.

-miezn-

T=ommxyS


Re: Morpheus03

Hallo Morpheus,

Da du noch so jung bist und schon solche Beschwerden hast, muß ich dir sagen daß du überhaupt nicht in Panik kommen brauchst. Du hast optimale Werte auch nach der Belastung die du angegeben hast.

Das Einzige was du machen mußt, ist eine ausgewogene Gymnastik im Bereich des Oberkörpers. Hauptsächlich der Wirbelsäule, von dort gehen die Nervenbahnen zwischen den Rippen bis zum vorderen Brustkorbbereich und da kann schon mal der Schmerz ziemlich tief gehen, daß man meint es könnte das Herz sein. Laß dich nicht unterkriegen und versuche doch mal eine Seite im Internet zu finden ( google ) mit dem Begriff Wirbelsäulengymnastik oder geh zu einem Physiotherapeuten, der dich in diesem Bereich wieder Beweglich macht. Es kann aber auch erst schlimmer werden mit den Schmerzen, das ergibt sich aber mit der Zeit. Versuch auch Sport zu treiben, aber nicht im Hochleistungsbereich, da du ja sonst wieder abtrainieren mußt falls du mit dem Sport wieder aufhörst. 2-3mal die Woche lockeres Joggen und zuhause diese Wirbelsäulengymnastik nicht vergessen. Zu mir sagte mal ein Arzt, ich kann mit einem vollgepackten Rucksack den Berg hochrennen und wenn ich dann zusammenbreche dann nicht wegen des Herzens sondern wegen der Beine die nicht mehr können. Bei dir bin ich mir schon sichewr daß es nichts ist und du kannst Silvester bestimmt ausgewogen feiern auch wenn es mal sticht oder zwickt.

Einen guten Rutsch und alles Gute

SyebasMtian xO.


Wachstum

Ich habe auch so komische Beklemmungsgefühle mit Atemproblemen und schmerzen in der Brust.

Das komische ist das es immer bei grossen Menschen der Fall ist.

Bin 1,96m und wieg 77 kg und das mit 14 (beinah 15) Jahren.

Naja bei mir wurde organisch alles abgecheckt-alles volkommen in Ordnung.

@ Morpheus Wie lange hast du das schon? Und hast du (fast) immer son komisches Gefühl in der Brustgegend?

Mborph%e,usx03


Re: Thx @ all!!!

Gesundes Neues erstmal!

Danke für eure Antworten! Das mit der Gymnastik werd ich dann gleich mal meinen Arzt vorschlagen. Zwecks Überweisung und so. Ist ein guter Tip von dir TommyS.

Nun zu dir, Seb.

Irgendwie hab ich auch das Gefühl, daß es bei großen Menschen vermehrt vorkommt! Liegt bestimmt am schnellen Wachstum! Ich denke mal das TommyS recht hat! Die Wirbelsäule kann einen manchmal ganz schön in die Irre führen. Und gerade bei dir, da du "erst" 14 bist und schon so riesig (1,96m!!!) wirst du wohl einige Probleme mit der Wirbelsäule haben, welche aber nach dem Ende deiner Wachstumsphase zu 95% wieder verchwinden! Das gleiche Problem hat ich ja damals auch, als ich plötzlich sehr schnell in die höhe geschossen bin. Da fängt dann an die Haut an den Hüften einzureißen und so weiter (natürlich Schmerzfrei!!!). Dürftest du ja kennen! Und so siehst du, daß dein Körper nicht so schnell hinterher kommt mit deinem Wachstum! Und deine Wirbelsäule "äußert" sich hald mit den von dir benannten Sympthomen!

Ich hab das ganze schon seit ca. 6 Monaten. Macht mir oft das Leben zur Hölle! Obwohl man organisch Abgecheckt wurde, will man nicht so wirklich dran glauben, daß nichts ist! Ich denke mal, daß hat sich in meinem Kopf fest gefressen! Nun kämpfe ich dagegen mit allen Mitteln an!!! z.B. verschieden Arztbesuche (Kardiologen, Physio-, Psychologen, ...). Sogar das Rauchen hab schon seit 5 Monaten aufgegeben! Und ich habe ca. 9 Jahre lang geraucht. Was ich heute mit bedauern feststellen musste, daß es völliger Schwachsinn war zu rauchen! Ich vermisse das heute absolut nicht! Bin sehr froh, daß ich es gepackt habe!

Und das sind so die Dinge, die einen das Leben vielleicht leichter machen!

Hast du dich schon mal über das Tietze-Syndrom erkundigt?!

[[http://www.tietze-syndrom.de]]

...ist auch ne möglichkeit!!!

Hoffe ich konnte dir helfen...

Gruß

Morph

SNebasBtian Ox.


Ne das hab ich nicht ,hab ja keine Schmerzen wenn ich drücke, sondern die kommen einfach so.

Wie ist das bei dir mit den Atemproblemen?

Ich hab sie beinah immer (denke einfach das ich mich zu stark drauf kozentriere)

Rückenprobleme

Ich hab öfter das Gefühl "die Luft nicht ganz runter zu bekommen".

Morgen geh ich erstmal zum Physiotherapeuten könnte ja auch ein verklemmter Nerv oder so sein.

MNorph=eus0x3


Die Atemprobs kommen immer wenn ich die "Panikattacke" bekomme. Mir fällt dann das Atmen schwer und ich hab irgendwie immer das Gefühl, daß ich heiße Luft einatme! Dann beschleunigt sich mein Puls und ich bekomme diese Angstgefühle.

Ich denke auch das ich mich zu sehr darauf konzentriere! Mein Herz steht schon regelrecht im Mittelpunkt! Und da nimmt man alles viel deutlicher und ernster war als es in wirklichkeit ist.

SFebast!ian UO.


Ich muss in den nächsten Tagen nen' Allergietest machen , weil ich immer Atemprobleme hab wenn ich aufstehe. [ könnte ja sein das ich gegen Hausstaubmilben allergisch bin]

Sonst kommen sie bei mir auch , wenn ich mich da zu doll drauf konzentriere oder Panik kriege.

Aber manchmal kommen sie auch einfach so. Voll komisch.

Außerdem hab ich jetzt irgendwie häufiger Schmerzen im Brust / Schulterbereich.

Jj447


Hallo!

Ich hatte diese Schmerzen über der linken Brust auch. Es stach wie verrückt und strahlte auch in den linken Arm aus. Neben dem Brustbein ertastete ich einen Höcker, so daß ich schon angst hatte, einen Tumor zu haben. Ich ging zum Arzt und der diagnostizierte das Tietze- Syndrom, eine Entzündung der Rippenknorpel, die aber völlig harmlos ist. Weiß zufällig jemand, ob dieses Syndrom auch von Rückenschmerzen herkommen kann?

M%orpwheusx03


Tietze-Syndrom

Hi J447...

Also erstmal kann ich bestätigen, dass du dir überhaupt keine Sorgen machen musst! Tietze Syndrom ist ... sagen wir mall ... eine "Kleinigkeit" die aber auch unangenehm sein kann!

Jedoch verstehe ich deine Frage nicht ???

Meinst du, dass Rückenschmerzen der Auslöser für das Syndrom sein kann ??? Also ich glaube das jedenfalls nicht! Eher andersrum... hast du eine Entzündung, so kann dies auch zu Rückenschmerzen führen! (über die Nervenwege zwischen den Rippen)

Gruß ...

wUeißnixcht


Diagnose bitte:

Hallo, ich bin nunmehr 17 Jahre alt und auch 1,95 groß.

Ich habe seit etwa 9 Monaten auch häufiger Schmerzen im Brustbereich. Da denkt man zunächst natürlich, dass es etwas mit dem Herzen zu tun haben könnte. Man denkt ja immer an das Schlimmste. Ich rauche jedoch nicht, trinke nicht und wüsste auch nicht woher das eigentlich kommen konnte. Gut ich bin auf jeden Fall in meiner ersten Angst zum Hausarzt und dann zum Kardiologen gegangen. Dort wurde EKG, Belastungs-EKG und alles was dazu gehört, gemacht und nichts festgestellt. Der Arzt sagte, das hätte mit dem Wachstum und dem Rücken zu tun. Dazu muss ich sagen, dass ich nur gelegentlich Sport betreibe und häufig am PC sitze. Nun habe ich die Schmerzen aber nun seit ein paar Wochen wieder häufiger und sie ziehen nun auch immer häufiger in den linken Arm. Da dachte ich, dass es womöglich doch ernster sei und womöglich etwas übersehen worden wäre. Man hört ja häufiger davon, dass bei Herzuntersuchungen Fehler passieren.

Auf jeden Fall habe ich deswegen fast Panik bekommen. Vor allem, die Schmerzen im linken Arm haben diese hervorgerufen, sie sind ja typisch für Herzprobleme, obwohl ich diese bei meiner vernünftigen Lebensweise (noch nie geraucht, sehr seltener Trinker) mir nicht erklären kann. Außerdem habe ich im Sitzen schon häufiger kleinere Atemprobleme gehabt. Was soll ich tun?

waeeißnPicxht


Ah, hatte noch was vergessen:

Gewicht: 70-75 kg

normaler Blutdruck (keine Probleme), Normalpuls 60-100, bei Sport ca. 120-160

ZJyp~a12x3


Ich hab seit einiger Zeit Im brust bereich komische stiche die bis zum Rücken ziehen..: ! Meistens in der Herz Gegend/Rippen ! Das auch meistens Atemnot mit sich führt...bin aber zu schissig zum Arzt zu gehen ! Bin mittelstarker Raucher und bin 1.92 gross und wiege 78 kg ! Kann der Schmerz auch von der Lunge kommen ?

Dxer Cghefkoxch


Re: Zypa123 und weißnicht

Geht auf jeden Fall damit zum Arzt, wenn es etwas mit dem Herzen ist, ist es besser, wenn es behandelt wird.

zu weißnicht: wenn du rechtshänder bist, können die schmerzen im linken arm auch von der unbewussten schonhaltung her kommen.

c/haJntie


Hab ähnliche Beschwerden. Seit 2 Wochen Schmerzen in der Brust, eingeshlafener linker Arm und manchmal linkes Bein, Atemnot und Schwindel. War 2x im Krankenhaus, ist aber nach EKG und Blutabnahme nichts festgestellt worden. War danach beim Arzt, der wieder ein EKG durchgeführt hat, wieder ohne Befund. Habe momentan einen eingeschlafenen tauben Arm und Angst, dass es was schlimmes sein könnte.

Kann man nach den Untersuchungen ausschließen, dass es was lebensbedrohliches wie ein sich androhender Herzinfarkt oder Schlaganfall sein könnte?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH