» »

heftige Kreislaufprobleme

J4aInina_28 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mache mir grad tierisch Sorgen...

ich hab seit einigen Tagen einen grippalen Infekt, allerdings kein Fieber (mehr), fühle mich halt noch schlapp, mit Schnupfen.

Heute Nacht musste ich kurz auf die Toilette und hab mir dabei auch kurz (aber heftig) die Nase geputzt (ich bin gestanden). Daraufhin wurde mir schlagartig extrem übel und schwindelig; ich musste mich festhalten, es wurde mir schwarz vor Augen. Als ich vornüber hing und mich übergeben wollte, wurde es langsam wieder besser. Nach ca 1-2 Minuten war der Anfall vorbei, ich war kalkweiß im Gesicht und wirklich klatschnass geschwitzt.

Ich hatte sowas noch nie, es macht mir wirklich Angst im Moment (hab leider erst heut Abend nen Arzttermin bekommen), waren das noch "normale" Kreislaufbeschwerden? Das war mir echt zu heftig, ich dachte, jetzt lieg ich gleich auf dem Boden, Atemstillstand und weg biste.

Kann sowas evtl. auch ein Hirntumor sein? (hab nämlich seit einiger Zeit auch so Migräneanfälle mit Aura).

Hatte jemand von Euch schon mal sowas? Was kann das gewesen sein?

VG,

Janina

Antworten
C_ha-xTu


In der Nacht hat man ja einen recht niedrigen Blutdruck, auch wenn man aufs WC geht. Wenn man sich die Nase putzt, kann der Blutdruck sehr stark ansteigen, danach fällt er wieder auf das Niveau zurück, das man vorher hatte. Und das war ja niedrig. Also gab es einen extremen Sprung von "niedrig" nach "sehr hoch", zurück nach "niedrig". Und da können durchaus diese Symptome auftreten, besonders, wenn man üblicherweise schon einen eher niedrigen oder normalen Blutdruck hat. Ich würde mir da keine Gedanken machen.

Gruss

Cha-Tu

Jxaninxa28


danke für Deine Antwort, das beruhigt mich jetzt etwas... ich hoffe, Du hast Recht ;-)

Ich lass es nachher trotzdem mal abklären, weil ich mich selbst jetzt noch irgendwie komisch fühl, auch kein Hunger hab...

CLha-TLu


Ja, klar, solltest Du auch abklären. Übrigens kann einen ein grippaler Infekt auch den Kreislauf runterhauen. Wenn man dann Nase putzt, ist der Unterschied noch grösser.

Alles Gute

Cha-Tu

prraxxa


Möglicherweise lag es auch nur daran, dass sich durch das putzen, im Ohr zu viel Druck aufgebaut hat und dadurch der Gleichgewichtssinn etwas durcheinander kam. Also quasi, eine "hausgemachte" Seekrankheit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH