» »

Starkes Herzrasen und evtl. -stolpern, warum wieder plötzlich?

c&atx69


Hallo Schnute. Habe über viele Jahre eine Therapie gemacht,es ist so das sie mir nicht mehr helfen kann. Ich muß es selbst schaffen nur ist das so schwer. Was hilft wirklich auf was oder wen kann man sich noch verlassen? Habe wirklich viel hinter mir immer hat man mir gesagt wenn ich das mache z.b EPU mit Ablation bekomme ich es nie wieder hat bestimmt bei vielen geholfen bei mir jedoch nicht. Nicht aufgeben ,stimmt ganz sicher nur was hat man durch dieses ständige Herzrasen noch für eine Lebensqualität? Ich hoffe dennoch das es etwas gibt das auch mir helfen wird.

L.g

snchnugte71x175


@ cat69

Also das ist ja schlimm, ich mußte eben erst einmal schauen was EPU ist :-o

Ich glaube meine Ma hatte das damals auch und bei ihr haben sie was gefunden und beheben können.

Bei mir ist es überwiegend der Schmerz, wobei ich weiß das es vom Rücken her kommt, aber die Angst steckt mich trotzdem immer wieder an :|N Herzrasen habe ich zum Glück super selten, das letze mal wie gesagt am Mittwoch. Ganz oft ist da auch ein Gefühl alsob das Herz gleich stehen bleibt, so ganz komisch zu beschreiben ???

Ich kann auch nur schlau schreiben, bei mir klappt das auch nicht so wie ich es schreibe, aber ich glaube wenn man oft drüber nachdenkt, das es dann irgendwann hängen bleibt.

Gab es denn eine Diagnose? Oder soll es die Psyche sein? Wenn Diagnose....käme denn ein Schrittmacher....hört sich schrecklich an, ist mir aber eben so durch den Kopf gegangen.....in Frage?

Lieben Gruß *:)

c(at69


Die haben einen reizleiter verödet und ich sollte mein Schilddrüsen Problem klären,hab ich mehrfach gemacht und jeder hat immer was anderes gesagt. Laut Psychologe habe ich eine Herzneurose aber wenn ich wegen dem Rasen im Krankenhaus war hatte das komischer weise nie etwas damit zu tun.Du kannst mir Glauben ich habe soviele Sachen durch vor zwei Jahren hat man mir nen Defi drauf gehalten und sofort war Ruhe. Hätte gern ein Notfall Medikament .betablocker hab ich schon genommen.

c*aXt6x9


Wann schlägt das Herz endlich wieder normal. Das nervt und ist extrem anstrengend. Hat jemand einen Tip der wirklich hilft? Bin ziemlich verzweifelt.

jvasmon\27


Ich bin ja auch bekannt für meine extrasystolen und eine ähnliche Phase hatte ich auch mal. Die extrasystolen kamen plötzlich an einem tag und hielten für fast 2-3 Wochen und das tgl so 60-70 stück, jetzt werden einigen "60-70 das ist ja garnix" aber ich habe alle gespürt die sehr unangenehm waren, ich hatte kein Spaß am essen an nix ....... hab mir natürlich einen Termin beim Kardiologen gemacht , die Antwort hätte ich mir denken können "muss du mit klar kommen ist harmlos" hat mit auf mein drängen metrop.....Schlag mich Tod gegeben die sollte ich dann bei bedarf nehmen , mir hat's geholfen .

Eqhema0ligerT NutzOer (S#393910x)


cat

ich habe seit einem Autounfall (Thoraxtrauma) vor 10 Jahren, eine Belastungstachykardie. Kam auch schon zweimal in den Defigenuß (2x Kammerflimmern).

Bin jetzt mit Verapamil 120mg 2 – 1 – 1 und Novodigal 0,2mg 1- 0 -0 eingestellt und so gehts einigermaßen. Kommt halt immer auf die Belastung an.

cTatx69


Danke für eure Antworten. Was mich auch verwirrt das jeder was anderes sagt.Hab bereits einigen ÄRZTEN die Tür eingelaufen ,Anfang Feb.meinem Kardiologen der mir erneut zu einer Ablation geraten hat.Habe abgelehnt hatte ich alles schon NEVER EVER.

R4omMy10V0m0


Hallo Jason,

wie gehts dir? Es interessiert mich wie es mit dir weitergeht...

Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH