» »

Herzrhythmusstörungen mit 22?

sSchnatt2er%gusch\e


Ja und diese treten einfach mal so auf?

Ja. Ich hatte sie seit dem Eintritt in die Pubertät bis etwa Ende 20. Darunter ware auch längere Aussetzer. Anfangs hat mich die Angst so gelähmt, dass ich mich nicht mehr bewegen konnte und bewußtlos umfiel. Daraus habe ich gelernt, dass es sich nicht so leicht stirbt, und hatte es mit etwas Bewegung (z.B. rausgehen, eine Treppe runter und wieder hoch, zurück und hinsetzen) schnell wieder im Griff. Später ist es mir nicht mehr aufgefallen oder es ist nicht mehr aufgetreten.

sPtolpverst.ei,nchen


spidefire89

wie ich dir ja schon am anfang geschrieben habe,ist es leider so,wenn du sie einmal wahr genommen hast können sie einem ganz schön angst machen.

es wird nicht viel nützen wenn du dir ständig sagst,dass es harmlos ist....du weisst ja sowieso,dass es harmlos ist.du musst lernen nicht in dich hineinhorchen...darfst dich nicht auf dein herz konzentrieren....(SONST BIST DU AUF DEM BESTEN WEG EINE HERZNEUROSE ZU ENTWICKELN:::ES IST SICHER NICHT EINFACH)....aber du schaffst es.....dein herzchen stolpert und du fühlst es sicher noch verstärkter,weil du immer bei der sache bist.....denk nicht immer daran und irgendwann fühlst du es nicht mehr so schlimm.....und wie gesagt,so wie sie gekommen sind,können sie auch wieder verschwinden.

vertrau deinem herzen...es hat jetzt vielleicht lust zu stolpern,aber es lässt dich hundert pro nicht im stich.....irgenwann gehts dir wieder gut und deine angst ist auch weg.....lg :)_

S(pitf irex89


es hat jetzt vielleicht lust zu stolpern,aber es lässt dich hundert pro nicht im stich

;-D Der Satz ist weltklasse, danke @:) . Joa ich denke es ist einfach der Stress, die Klausuren sind rum und ich warte seit Wochen auf die Ergebnisse, sobald ich ne Mail von der Uni bekomm geht der Puls auf gefühlte 120. Zudem kann ich echt schlecht abschalten. Aber ich bekomms so langsam in den Griff, ich mach momentan einfach jeden Tag Sport, denn beim Sport kann ich einfach abschalten :)z

Ich bin nur froh, nicht allein da zu stehen, eure Antworten machen einem echt Mut, bin froh dass es ein so gutes Forum wie dieses hier gibt :-)

sbto%lpe6rsLteinchxen


ja stimmt schon...stress (erhöhter adrenalinausstoß) kann sowas schon mal auslösen...also, locker nehmen und keine panik schieben.... :)_

S@pit:fire8x9


Ich hätte echt nich gedacht dass es so viele Menschen mit dem "Problem" gibt. Sollte einer ne Lösung finden küss ich demjenigen die Füße und geb ein Bierchen aus ;-)

sZchnat1tergus^chxe


Die Lösung steckt in Dir selbst. Du kannst lernen, mit Deiner Angst besser umzugehen. Ich habe mir einfach eine Atemübung aus dem Yoga so angewöhnt, dass ich mit der Atmung die Pumpe auf Trab bringen konnte, ohne lange herumlaufen zu müssen. Irgendwann hatte sich das in mir verselbständigt. Dann habe ich gemerkt "da war doch was", nachdem es schon vorbei war.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH