» »

Kann das ein (kleiner) Schlaganfall gewesen sein?

N.orkm197x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich hoffe das mir jemand sagen kann, ob das Sympthome eines (kleinen) Schlaganfalls sein können? Ich hatte bisher sowas noch nie gehabt:

Einige Tage vor dem Ereigniss hatte ich öfters Kopfschmerzen im oberen Bereich des Kopfes.

Bin ganz normal zur Arbeit gefahren.

Dort mache ich auf einmal die dümmsten Fehler, vergesse Namen von Leuten mit den ich seit Jahren zu tun habe, bin teilweise blockiert in meinen Denken ("geistiger Leerlauf"), kann mich absolut nicht konzentrieren und und habe permanente leichte Kopfschmerzen.

Dieser Zustand hat sich nach ca. 24 Stunden gegeben.

Ich war sehr erschrocken über diesen Zustand, weil ich bemerkte das was schiefläuft - ich konnte es aber nicht kontrollieren/steuern.

Ich nehme keine Medikamente und fühle mich ansonsten ganz gesund.

Eine Erkältung hatte ich zu diesem Zeitpunkt auch nicht...

Gruß

Nork1973

Antworten
vfa{nni


Ich würde mal sagen, wenn du wirklich einen Schlaganfall gehabt hättest, dann hättest du das sehr wohl gemerkt und müßtest jetzt nicht danach fragen.

Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob es sowas wie einen "kleinen" Schlaganfall überhaupt gibt.

Deine Symptome kann ich aber leider auch nicht interpretieren, vielleicht gehst du mal zu einem Neurologen!

luivveMfasxt


alle größen

großes Stück vom Hirn tot = großer Schlaganfall (oft mensch tot, wenn z.b. atmung versagt), kleiner schlaganfall=kleines stück vom hirn tot, z.b. nur sprache betroffen.

dann gibt es noch eingebildeten schlaganfall, der ist hier im forum sehr verbreitet, genau wie eingebildete hirntumore und eingebildete hiv-infektionen

Jpoy1I9:7x4


Re: Kann das ein (kleiner) Schlaganfall gewesen sein?

Hallo,

so wie das klingt, kann das durchaus ein Vorbote eines Schlaganfalls, eine sogannte "transistorische ischämische Attacke" (TIA) gewesen sein.

Du solltest auf jeden Fall umgehend einen Arzt (Neurologen - am besten vom Hausarzt überweisen lassen) aufsuchen und dich gründlich untersuchen lassen.

Hier ein paar weiterführende Informationen: [[http://www.medizinfo.de/schlaganfall/ristia.htm]]

Nimm das bitte nicht auf die leichte Schulter!

Liebe Grüße,

Joy

L agNeigrpitxa


Re: Kann das ein (kleiner) Schlaganfall gewesen sein?

Hallo Nork,

ich kann mich nur Joy anschließen. Auch für mich hört sich das sehr nach einer TIA an! Und falls dem so ist solltest du die Warnung dankbar annehmen und handeln!

@ vanni und livefast:

offensichtlich habt ihr beide keine grosse Ahnung. Dann fänd ich´s einfach nur fair, NICHTS zu sagen, anstatt hier belehren zu wollen von wegen Einbildung und klein gibt´s nicht! Klein gibt´s sehr wohl und einfach Einbildung zu unterstellen find ich ganz schön deftig!

Gruß

LaNegrita

Rdegin^a67


Könnte es denn aber nicht auch so sein, dass...

...er eben diese probleme mit dem denken hatte wegen der kopfschmerzen ??? Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich eine woche lang sehr sehr starke kopfschmerzen hatte und nichts machen konnte. Kaum bewegen und kaum denken und beims chreiben habe ich fehler gemacht...stress kann so etwas auch auslösen. Warum gehen wir menschen bloß immer gleich vom schlimmsten aus ??? War damit auch beim arzt...war wohl entweder eine migräne-attacke oder hws-verspannungsschmerz.

R.

v)annxi


@LeNegrita

Hey, hast mich falsch verstanden, ich habe nicht gesagt, dass es Einbildung ist oder sonstwas, ich finde nur, dass wir das hier gar nicht beurteilen können. Daher habe ich ja auch geschrieben, er soll zum Neurologen gehen. Ich wollte nur keine Angst machen, denn es kann eben auch was anderes sein und man muß doch nicht immer gleich vom schlimmsten ausgehen. ( Obwohl ich das bei mir selber leider auch immer tue) Also schleunigst ab zum neurodoc!

Scchnucekiqe200x0


Petit Mal

Kann auch ein kleiner epileptischer Anfall gewesen sein. Glaub ich aber eher nicht. Wenn ich mal tagelang Kopfweh habe (wg. Nackenverspannungen), spielt mein Gehirn auch verrückt. Kritisch wird's, wenn Du geistige Ausfälle hast, oder Dich an irgendwas nicht mehr erinnern kannst. Dann würd ich schleunigst zum Neurologen!

k2iWrke


schirmchen op bei vorhofseptumdefekt

Hallo,

ich bin 44Jahre alt oder jung .Vor 4 Wochen erlitt ich eine TIA/transitorische ischämische Attacke.Bei den Untersuchungen im Krankenhaus wurde ein Herzfehler/Vorhofseptumdefekt festgestellt.Man will diesen Defekt mittels Schirmchen verschließen.Wer hat Erfahrung hiermit?

Danke für Antworten.

D5er Checfkoxch


Re:

Kann auch eine besondere Form von Migräne sein. Ein Lehrer von mir hatte die gleichen Symptome, ist aber dann zusammengebrochen. Der Neorologe konnte eine TIA und einen Schlaganfall ausschliessen, stellte aber eine ziemlich seltene Form der Migräne fest.

H/eibOscVhrau+ber


Migraene accompagne

Hallo !!!

Koennte sein,dass diese Symtome auf eine Migraene accompagne hindeuten.Habe diese Migraeneform schon seit 20 Jahren,habe ca. alle 2 Jahre einen Anfall,sind Symtome wie bei einem Schlaganfall oder TIA.Habe dann noch Wochen danach Konzentrationsstoerungen.Wurde Neurologisch natuerlich alles abgeklaert.Seit ich mehr Sport mache und Betablocker wegen Extrasystolen nehme ist es nicht wieder aufgetreten.Solche Symtome muessen natuerlich immer neurologisch und durch ein CT abgeklaert werden,koennte ja auch was ernstes sein.Sowas gibt es uebrigens auch bei Kindern,koennen f\dann nicht mehr richtig sprechen und phantasieren,nennt man dann Alice im Wunderlandsyndrom.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH