» »

Herz bleibt kurz stehen?!

u[nde1atxher hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein Name ist Lucas, ich bin 17 Jahre alt und ich erzähle Euch zuerst meine kleine Vorgeschichte :)

Ich bin vor ca einem Monat wegen Muskelzucken,Herzrasen und einem unwohlen Gefühl ins Krankenhaus gefahren- Dort wurde mein Blutdruck gemessen:

-180:90

-210:110 (durch Aufregung denke ich)

Ich habe dannach ein eine Spritze bekommen und bei der 3. Messung hatte ich dan 160/80

Nichts desto trotz musste ich die nächste Tage im Krankenhaus verbringen und es wurde alle möglichen Tests gemacht, mit dem Ergbniss:

- Nichts Gefunden!

Medikamente wollten mir die Ärzte wegen meines Alters natürlich noch nicht geben (Morgen habe ich Nachuntersuchung)

Da ich noch zur Schule gehe und dieses Jahr mein Abitur schreibe könnte es unterbewusster psychischer Stress sein und derzeit versuchen ich und meine Eltern den Blutdruck mit allen möglichen Mitteln unter Kontrolle zu bringen!

Ich war in meiner Schule auch öfters bei der Schulärztin: Dort wurden werte von 150-170:80-90

Ok , das war mal meine Vorgeschichte :D

Jetzt zum eigentlichen Problem:

Und zwar, immer wenn ich mich hinlege (auf den Rücken), jedoch nicht wenn ich in der Schule sitze bzw stehe bleibt men Herz "stehen" und pocht dannach ganz normal weiter als wäre nichts geschehen. Wenn ich mich jedoch auf die Seite drehe ist es ganz normal bzw fast nie!

Wenn ich jetzt aber länger leige (sowie beim Einschlafen) legt sich das wieder!

In der Früh zum Beispiel habe ich es auch nicht!

was könnte das sein?

Ich krieg manchmal schon echt panik und google immer sofort dannach!

Ich habe einen anderen beitrag zu diesen Thema gefunden, indem es heißt das es ganz normal sein kann!

Antworten
C{h]aD-xTu


Ich vermute, das sind harmlose Extrasystolen, die von einer "Kompensatorischen Pause" begleitet werden. Diese Extrasystolen sind fast immer harmlos. Man sollte das mal untersuchen lassen, aber das hast Du ja bereits getan. Wenn der Arzt solche Extrasystolen und die Pausen im EKG gesehen hat, kann er sofort sagen, ob die harmlos sind (fast immer) oder gefährlich werden können (sehr sehr selten).

Erzähl das morgen bei der Nachuntersuchung, dann schaut der Arzt sich das EKG nochmal an, und ich bin ziemlich sicher, dass das harmlos ist, denn das haben ganz viele Menschen, ich selbst übrigens auch.

Ich denke, durch den Abiturstress kann auch das Herz nervös werden und dann passiert so etwas.

Gegen den Bluthochdruck solltest Du aber etwas tun, z.B. regelmässig eine Ausdauersportart ausüben.

Schönen Gruss

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH