» »

Herzprobleme, Zwerchfellbruch, Gleithernie

BKrust@be=insBt-o%lXperxer hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Mitglieder

Meine Symptome: Herzstolpern beim Bücken manchmal beim Oberkörper drehen. Mühe flach auf den Rücken zu legen nach dem Essen. Manchmal Herzstolpern bei blossem Druck auf Oberbauch. Bin 32ig, war immer sportlich, bin Nicht-Raucher. Das ganze begann nach grosser Husten-Attacke bei einer Grippe vor 1.5 Jahren. Gleichzeitig kam Reflux und Sodbrennen und komische Blubber-Geräusche im Hals nach dem Trinken. Ich war mir sicher, dass es ein Zwerchfellbruch sein muss. Dann kam die Endoskopie – Arzt zu mir: alles gesund, kein Bruch. Ich litt also ein halbes Jahr weiter. Konnte es nicht glauben was er gesagt hat, ging dann zum anderen Magen-Arzt. Wieder Endoskopie und wieder: kein Zwerchfellbruch – gar nix. Ich wollte es wieder nicht glauben und verlangte nach Brei-Schluck-Röntgen. Gestern fand es statt und Diagnose: ZWERCHFELLBRUCH GLEITHERNIE!!!!!!!!!!! Ich habe grossen Hass auf Ärzte einfach mal von vornweg! Nun suche ich nach Leuten die so etwas kennen. Allenfalls dasselbe durchgemacht haben. Druck im Oberbauch usw.

Ich muss es sehr genau wissen – dann werde ich es nämlich operieren lassen und nicht mehr lange warten!

Danke euch im Voraus!!!

Antworten
Sgidgmax25


Weiss hier niemand was? Ich glaube viele haben genau dasselbe und wissen es nicht. Entweder weil bei ihnen der Bruch noch nie diagnostiziert wurde, oder weil man es verharmlost und immer sagt, das hat ja jeder und macht keine Herzprobleme. Jeder der sein CT mal genaunangeschaut hat weiss, dass die Hernie direkt das Herz stört. Viele tappen im Dunkeln. Haben extrasystolen und haben keine ahnng wovon es kommt

B/rustAbeeinsto-lperexr


Extrasystolen auf der Spur

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Liebe Mitglieder,

Einige von euch HRS-Geplagten werden bestimmt "Gerhards" Beiträge kennen. Ein 68 Jähriger, kluger und wissenschaftlich denkender Mann der es seit seinem 26igsten Lebenjahr mit Vorhofflimmern u.ä. zu tun hat. Folgendes wurde diskutiert:

Blähende Speisen, Glutamat und Histamin sollen für Gase im Magendarmtrakt sorgen – infolgedessen vermehrten Druck auf Nerven bzw. auf bestimmte grössere Venen Druck ausüben und so das Herz irritieren. Als ich diese Theorie hier las, dachte ich da ist was dran. Doch speziell auf die Aussage von "Uscha" wurde zuwenig Bezug genommen. Sie teilte nämlich mit, dass Sie vom Fenster in einem Bungalow auf den Boden gestürzt ist und von da an ihr Leben von Extrasystolen begleitet wurden. Ich selbst erlitt einen schweren Fahrrad-Unfall und hatte danach eine schwere Grippe mit starkem Husten – danach ging es los. Etwas was ich früher so nicht ein einziges mal erlebt hatte. Plötzlich reagierte mein Körper beim Bücken mit ES. Genau so nach grösseren Mahlzeiten, beim strecken, links liegen usw.

Gerhard selbst teilte mir bei einem persönlichen Telefonat mit, dass er kurz vor Beginn seiner HRS-Karriere einen Motorrad-Unfall erlitten hatte. Ich möchte hier jeden bitten der was Ähnliches erlebt hat hier zu posten. Jede Hilfe ist willkommen. Ich werde weitere MRI und CT Untersuchungen einleiten um der Sache auf die Spur zu kommen. Ich bin nämlich überzeugt, dass wir etwas in unserem Körper kaputt gemacht haben. Eine Faszie, Bindegwebe gerissen – der Magen gerutscht oder Zwerchfellbruch oder was weiss ich. Irgend einen Grund muss es haben. Gerhard, Uscha und ich selbst haben möglicherweise einen Zwerchfellbruch. Aber ob es daran liegt, können wir noch nicht beweisen. Wir brauchen weitere Hilfe!!! Wer sonst erlitt ein Trauma bevor seine HRS angefangen haben? Wer sonst hat neben HRS auch Rippen, Oberbauch und BWS Beschwerden? Wer erlebt zum Zeitpunkt der ES auch ein Druckgefühl in der Brust mit leichter Atembeklemmung?

Tausend Dank für jede Antwort die hier gepostet wird.

K1nut=sch(ile


CT Untersuchungen einleiten um der Sache auf die Spur zu kommen

CT Untersuchungen sind natürlich harmloser als Extrasystolen %-|

Ich persönlich hatte mit 26 Vorhhofflimmern, über 6000 Extrasystolen und div. Rhymusstörungen und trotzdem such ich nicht nach Gründen... manchmal sollte man die Situation so akzeptieren wie sie ist und nicht dagegen ankämpfen. In der Ruhe liegt die Kraft :)^

MYoonli.ght7x3


Lieber Brustbeinstolperer

Auch ich suche seit vielen Jahren nach der Ursache meiner ES.Angefangen hatten sie in meiner 2.SS,das war 1997,aber nur ganz vereinzelt.AB der 3.SS schon viel massiver.Später erst richtig schlimm mit mehreren tausend ES in 24 Std.

Ich kann Dir sagen,Du wirst die Ursache nicht finden.Ich habe alles durch.Habe jahrelang Tagebuch geführt mit Anzahl von ES,Wetter,wie geht es mir psychisch,was fiel an Stress an,Bewegung,zu viel gegessen oder getrunken,zu wenig gegessen,getrunken,wieviel Magnesium usw.eingenommen.

Das war alles für die Katz!!

Man macht sich nur verrückt und stresst sich zusätzlich.

Unser Herz macht das einfach.Selbst wenn Du die Ursache finden würdest,was Du 100% nicht wirst,dann bleiben die ES trotzdem.

Wichtig ist,daß Dein Herz strukturell gesund ist,wovon ich ausgehe.

Grüße

Moonlight

pIh=oebe


ich bin mir nicht sicher, was du genau willst..du willst beispiele für das erscheinen etwaiger extrasystolen??

mein mittlerer sohn ist damit geboren worden..

die ärzte hatten beim normalen abhören gemerkt dass es extrasystolen gab -dann ist er untersucht worden ..und die haben nichts gefunden -danach meinten sie zu mir , das es so was schon mal gibt..eine laune der natur -und es wäre nicht schlimm. inzwischen ist er ein 25 jähriger mann -und hat keine probleme damit -sein sohn hat aber auch extrasystolen.

BxrustbeinRst$olpeBrer


Nun wurde gleich dreifach ignoriert was ich schreibe. Ich rede von einem Unfall als Auslöser. Der Brustkorb ist eingeschnürt, die Rippen schmerzen bei Dehnungen. Ich kann manchmal kaum atmen mit Druck auf Brust. Kann meinen Sport nicht mehr ausführen und bin zu 100% in meinem Alltag eingeschränkt. Habt ihr lieben Leute nicht gelesen, dass ein Unfall der Auslöser war? Soll es dermassen unmöglich sein meinem Leistungsknick auf die Schliche zu kommen? Die ES verschwinden, wenn man der Ursache auf die Schliche kommt. In manchen Fällen ist es eben keine Reizleitungsstörung o.ä. sondern eben ein Störfaktor in Herznähe das sich Leistungsmindernd und irritierend auswirkt. Beispiel: Zwerchfellverletzung, Zwerchfellbruch, Gleithernie, Abgeknickter Darm mit Aufstauung, sonstige strukturelle Veränderungen im Abdomen. Ihr reden von sonst gesunden Menschen die nebenbei halt einfach paar tausend ES haben. Bei mir ist es leider nicht so – ich leide unter Schmerzen und komischen, veränderten Gefühlen im Thorax bzw. Abdomen. Ich fühle, dass ich nicht durchatmen kann und mir etwas weh tut im Zwerchfell. Aber ja – man soll es ja lassen und damit leben gell ??? ? :)= :)= :)=

p:hoebxe


sorry -falsch gelesen ! gute besserung -und ..viele antworten, die dir helfen°! :)*

prhoeJbe


was mich stutzig macht -das du eine schwere grippe hattest..hast du vielleicht noch andere diffuse schmerzzustände ?? -die ev. nach der grippe auftauchten=? ich trau mich eigentlich nicht zu fragen -aber ich tu es trotzdem .. :=o ;-D Also -ich rede da von Schmerzen, die meist morgens da sind ..bzw. morgens am stärksten ..und sich auch den tag über halten -gibt es erkrankungen, die dauernd abwechseln?? -es wäre möglich das sich bei dir -das macht diese erkrankung gerne- eine fibromyalgie entwickelt hat -die hat solche symptome zur folge -unter vielen anderen- ?!

p~ho1exbe


ich selbst bin auch an sek. fibromyalgie erkrankt -ich hatte auch erst einen autounfall -und danach eine schwere grippe -danach ging es los mit diesen schmerzen -zuerst wurde auch bei mir ein zwerchfellbruch diagnostiziert -der aber ausgeschlossen wurde..viele viele andere untersuchungen -bis dann endlich ein guter rheumatologe sagte, das so eine schmerzerkrankung meist so losgeht.

B&rustbQeinlstrolperexr


Fibromyalgie wird gerne von Ärzten diagnostiziert wenn sie sonst keine Ahnung haben was los ist. Es kann tausend Ursachen geben für Schmerz – nur ein Teil ist der Medizin bekannt und davon wird wieder nur ein kleiner Teil korrekt diagnostiziert. Der Arzt macht es sich einfach, wenn er das Wort Fibromyalgie in den Mund nimmt. Meine Symptome waren ganz klar Kreislauf, Herz, Puls und Atemprobleme. Schmerzen kamen erst 6 Monate später hinzu. Liebe Phoebe nimm 10 Fibromyalgie Patientinnen und du wirst 5 verschiedene Ursachen für die Schmerzen finden. Was für ein Schwachsinn ist das denn, dass sich paar Vögel zusammen tun und beschliessen dass als Bedingung für Diagnose paar Punkte am Körper schmerzen müssen? :-) diese Stellen tun vielen Leuten weh – mir aber gar nicht. Habe ein anderes Problem leider

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH