» »

Herzstolpern und extremer Schwindel

f~alschetrf{ra:nuzoEse


ich wuerde allen, die hier aehnliche symptome schildern raten, ihre herzen gut abchecken zu lassen mit langzeit ekg etc. wenn das nix ergibt, schilddruese. und wenn das nix ergibt und ihr nicht aus dieser angst um eurer herz, leben etc. rauskommt, geht zu einem psychotherapeuten. es koennt wirklich sowas wie eine panikattacke sein. es ist wichtig, dem arzt, der herausfindet und bestaetigt, dass das herz in ordnung ist, zu glauben. beim herzen kann man sich, wie ich aus eigener erfahrung weiss, wirklich viel einbilden. und leicht in panik verfallen. die dann ggf. den puls beeinflusst.

ich hatte mal ne ganze weile herzstolpern. 24 stunden ekg zeigte nix. ich habe dem arzt geglaubt, dass mein herz ok ist und bin dann langsam da rausgekommen. man kann naemlich auch ZU aufmerksam sein und staendig in sich hereinhorchen. das treibt einen dann weiter in die panik rein.

vor etwa 8 jahren und dann nochmal jetzt aktuell hatte ich beim joggen brustschmerzen. das fand ich auch beunruhigend und habe mir dann beim joggen auch alles moegliche ausgemalt (falle jetzt gleich um, sollte lieber aufhoeren etc...)

nun, stellte sich heraus (vor 8 jahren und jetzt auch wieder), dass es von der wirbelsaeule kam. es gibt da einen nerv...fuehlt sich an wie herzprobleme...eine sitzung beim osteopathen und alles ist wieder gut.

also leute, alles gut und fundiert abchecken lassen. wenn alles ok ist, sehen, ob ihr dem arzt das glaubt und ob ihr dann allein wieder aus diesem ueberaufmerksameinsichhineinhoeren rauskommt. wenns bleibt oder ihr doch vielleicht denkt, es ist zukunftangst oder panikattacken, hilfe beim psychologen suchen!!

P5fl(e9getxussi


Ich schließe mich mal mit de rSchilddrüsendiagnostik an – ich habe mich auch ewig mit diesem herzstolpern und Ohnmachtsgefühl rumgeschlagen – bis eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt wurde. Seit ich Schilddrüsenmedikamente nehme, sind die Ohnmachtsgefühle weg und das Herzstolpern nur sehr sehr selten geworden ;-)

Vllt. liegts beim ein oder anderen von euch auch daran ... einfach mal abklären lassen (tsh, ft3 und ft4)

kYinghUunxter


@ blackJackie

Wie du vielleicht gelesen hast, haben wir hier ja fast alle die selben symtome. Dein Herz wurde in der Notaufnahme durchgeschekt und wenn die Blutwerte und das EKG in Ordnung ist, dann ist das auch so. Du wurdest nicht Bewusstlos oder sonst was. Also hast du keinen Akuten Herzprobleme!

Was ist dir natürlich Rate und auch andere user schon gemacht haben, lass ein LZ EKG machen(geh zum HA und lass dich überweisen, geht eigentlich recht schnell, einen termin zu bekommen) und deine Schilddrüse checken. Wenn das i.O ist hilft nur noch der Psychiater. Ist bei mir auch so. Da ich nun weiß, das mein Herz keine Organischen Probleme hat, geht es mir besser. Es kommt bei mir alles vom Kopf, weil ich extremen Psychischen Stress habe, erst haben die sich auf meinen darm geschlagen (Reizdarmsyndrom) und nun gehts aufs Herz.

Kleiner Tipp, der mir hilft. Ablenkung von den "Symtomen": Viel frische Luft, höre deine Leiblingsmusik mit kopfhörer, so das du von deiner umwelt nichts mitbekommst (also mal richtig abschalten), Spiele PC Spiele etc. Aber der Beste Tipp... Rede mit jemanden drüber, vielleicht hast du seelische probleme, die dich innerlich fertig machen, die müssen raus.

Meine lebensqualität leidet auch unter diesem Symtomen extrem. Ich hab schon kaum noch lust irgendwo hin zu gehen, aber mein herz ist in ordnung...

Ein blutdruck von 150/110 ist nun auch nicht gerade problematisch, wenn du es nicht auf dauer hast. sonst ist dein druck ja i.o.

ScunnySo~nnen)scheDiin


"falscherfranzose"

WAS macht denn ein Osteopath ??? ??? ??? ??? ?

WAS sind das bei ihm für "Sitzungen"??? ??? ??? ?

Bei mir wurde beginnende Brustwirbelsäulenarthrose entdeckt beim Orthopäden – der Kardiologe, zu dem ich schon seit 20 Jahren – einmal jährlich zum Durchecken gehe – hat gesagt, ich solle "Kraftsport" machen, damit die Brustmuskulatur gestärkt wird......

(bisher habe ich damit noch nicht begonnen)

LG

Sunny @:) @:)

f2alsVcher.franzoxse


@ sunny

er renkt wirbel ein. er hat mir erklaert, es gibt nerven, die sich an den rippen entlang von hinten nach vorne entlangziehen und dann im brustbein ihren schmerz signalisieren.

wie gesagt, hat damals und heute auch wieder sofort zum verschwinden der symptome gefuehrt.

M\aRgicSxtorm


Hallo zusammen

euer beitrag ist schon länger her aber dennoch möchte ich antworten. bei mir hat balles vor ca. einem jahr angefangen. ich sitze gemütlich am pc und plötzlich ohne vorwarnung habe ich das gefühl etwas zieht mich in eine ohnmacht...gut das ich saß.ich hatte fast das bewußtsein verloren.ich sparach dann mit meinem neffen am telefon und er beruhigte mich und mir ging es nach 10 min besser. dann noch mal das gleiche...habe dann meinen mann angerufen und mir selbst einen krankenwagen bestellt. war eine woche im kh mit vielen untersuchungen und natürlich war alles in ordnung.kaum einen tag zu hause wieder das gleiche nur nicht ganz so schlimm habe mich angezogen und bin zu meiner schwester gefahren, die angst stieg schnell an weil ich befürchtete ohnmächtig zu werden ( ein freund von uns viel in ohnmacht und verstarb einen monat später an den folgen eines schädelbruchs) und ein paar tage wieder.bei mir wurde es so schlimm das ich nicht mehr alleine zu hause sein konnte.aus angst es würde wieder passieren. 6 wochen später abends im bett ab bauchnabel abwärts dachte ich meine beine stünden in flammen ich habe immer gerufen hilfe hilfe ich verbrenne.....nach 10 minuten war das schauspiel vorbei. 5 wochen danach morgens vor der arbeit wusch ich mich gerade als ich nierenkolliken bekam ich konnte nicht mehr stehen und sackte zusammen, mein mann rief einen kw und kurz bevor sie da waren war der spuk vorbei und wir konnten ihn abbestellen.wieder ein paaar wochen später brannte mein brustbein genau vorne wo das herz ist , sind dann mitten in der nacht in kh weil ich es nicht mehr aushalten konnte. am andren tag nach hause weil alles ok war.........jeder arzt sagte mit das ich nichts habe und damit haben sie mir eingeredet das alles psychich ist. und dann wurde mein psychischer zusatnd daurch noch schlimmer.habe dann anti depressiva genommen was mich so runtergezogen hat das es mit noch schlimmer ging.musste das zum mrt oder ct keine ahnung mehr zum röntgen und der arzt wollte wissen warum ich diese untersuchung machen musste. habe ihm alles erzählt und geheult wie ein schlosshund.er machte mir dann klar das es vorgänge im körper gibt die auch kein arzt erklären kann. die auch wieder verschwinden wie si gekommen sind...einfach so, und wenn mich die antis noch depressiver machen ..warum ich die dann nehmen würde? ich solle sie absetzen und arten alles ginfe weg und das ich nicht psyisch daneben bin, das hat mir so gut getan und so habe ich es auch gemacht. die angst wurde weniger und mir gings besser. habe dann 4-5 monate ruhe gehabt.war noch ein wenig ängstlich hat mich aber nicht mehr so eingeschränkt wie vorher. dann fing es an das ich mich immer so komisch gefühlt habe, mir wurde ganz kalt und selbst mein mann konnte mich kaum wärmen habe mich dabei hundeelend gefühlt und auch im kopf total blockiert weil ich meinen zustand nicht einordnen konnte, da fing es auch an das meine herzfrequenz immer öfter höher war als ich es gewohnt bin. bin nachts wach geworden und konnte nicht mehr schlafen weil mein herz schneller ging, bin ja auch berufstätig. das hat sich in den letzten 4 monaten so verschlimmert das ich wieder nicht alleine bleibe. ich dauernd herzrasen habe und nun auch plötzlich schwächeanfälle bekomme wo ich noch nicht einmal mein essen aufessen kann.mein allgemeinzustand ist echt schlimm geworden..meine lebendfreude wech.....die stunden in denen ich ganz klar bin sind selten. hinzu kommt ein verdacht auf einen nierentumor der meine verfassung noch verschlimmert bin dann einfach abend ins kh gefahren was ich nie wollte weil es ja immer heisst ich wäre psychisch krank.

nieren sind ok nur mal nebenbei.... ich hatte an dem abned in 1 minute 2 aussetzter das ging mehrere stunden so. war echt am ende. es stellte sich herausd das es ein extra herzschlag ist und bekam die 2 tage im kh beta blocker und mit gings echt super !!!!hatte im kh 2 schwächeanfälle um die sich keiner gekümmert hat, blutdruck war normal und das wars.....ich grübele nun hin und her....die schwächeanfälle waren wesentlich kürzer nur ne halbe stunde zuhause ein paar stunden. mein herz ist mal langsam dann habe ich nur 55 puls und die nächste stunde 85....das macht mich wahnsinnig...jetzt regt mich das langsam so wahnsinnig auf und macht mir sorgen weil ich wieder so schlapp bin, morgen bekomme ich langzeit ekg und ich wünsche mir von herzen das ich es langsam ablegen kann psychisch krank zu sein, ich möchte mich an meinem leben erfreuen sonst macht es mir so keinen spass und ist nur eine belastung. selbstmordgedanken habe ich trotzdem keine da ich gläibig bin, werde jetzt 52 jahre alt keine kinder und eine echt gute ehe...was soll das alles ?

mein vertrauen in die ärzte ist stark beschädigt weil man mir schon 3 mal eingeredet hat ich könnte nichts haben 1) habe meine wirbelsäule durch eine unfall 3 mal gebrochen und 8 jahre unter wahnsinnigen rückenschmerzen gelitten ( die ich eigentlich lt, ärzten gar nicht hätte haben dürfen ) nach einer nervenentzündung die an dem bruch hatte wurde ich 2 jahre bei einem schmerztherapeuten behandelt. und auch nach dieser zeit sind meine rückenschmerzen so gut wie weg. hatte ich 8 jahre ne nervenentzündung und keiner hat es gemerkt oder wie ?2) zu der zeit der schmerztherapie ging es mir körperlich immer schlechter, und sagte immer das mit mir was nicht stimmte....fast ein ganzes jahr schleppte ich mich rum mit der aussage...das könne aber nicht sein.......und man stellte dann eine starke schieldrüsenunterfunktion fest 125 gr, thyrox 3 letes jahr hatte ich dolle schmerzen im fuss und ging dauernd zum artz..einlagen usw....jaja kam dann das kann ja auch erst mal schlimmer werden, nach 5 monaten wusste man da war was im fuss gebrochen und etwas gerissen..............das mir die ärtze ewig eingeredet habe ich hätte nix...........das hat mich psychisch krank gemacht.

ich will leben.............

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH