» »

Herzstillstand -> hypoxischer Hirnschaden

E9ntcKhenx19 hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen zusammen,

ich habe einmal eine generelle Frage.

Mein Schwiegervater hatte Anfang Dezember aufgrund von bösartigen Herzrhythmusstörungen einen Herzstillstand.

Es ist in einer Art Privatklinik passiert, d.h. es wurde sofort mit der Reanimation begonnen, bis der Notarzt da war, der dann noch einmal 20 Minuten reanimiert hat.

Tja, die Folge davon war ein hypoxischer Hirnschaden, d.h. er konnte sich zwar noch bewegen, sprechen etc. war aber verwirrt, das Kurzzeitgedächtnis war angegriffen und er hatte Halluzinationen, wobei man ja nie sicher weiß, was woher kommt.

Naja, durch einen zweiten Schlaganfall, wohl ausgelöst durch eine Lungenembolie Anfang Februar und dem Hin und Her mit Reha und Intensiv wurde er immer schwächer und ist nachts gestorben, nachdem er auf die Normale Station verlegt wurde, das Herz ist stehengeblieben trotz Herzschrittmacher mit integr. Defibrillator.

Meine eigentliche Frage:

Obwohl sofort Hilfe da war, hatte er einen Hirnschaden.

Keine so großen vielleicht, er konnte sich ja bewegen und sprechen und so und war eben nur etwas "tuddelig".

Aber ich habe eben gelesen, dass der Trainer vom FC Kopenhagen als aktiver Spieler einfach umgekippt ist und der Arzt, der anwesend war, zwar erste HIlfe geleistet hat, aber auch vom Notarzt reanimiert werden musste und eigentlich klinisch tod war.

Dieser Trainer scheint ja wieder so fit wie früher zu sein, also keine Schäden am Gehirn davongetragen zu haben.

Was mich jetzt interessiert:

Wieso bleiben beim einen Schäden zurück und beim anderen nicht, obwohl mein Schwiegervater eigentlich bessere Soforthilfe hatte in dieser Klinik mit Beatmungsgerät etc.

Woran liegt das?

Gibt es für so etwas schon eine Erklärung?

LG

Entchen

Antworten
tThe-ca'ver


Da spielen dutzende von Faktoren eine Rolle, z.B.

- Alter

- Zustand vor dem Stillstand

- Grund des Herzstillstands

- Zeit bis zum Beginn der Basismaßnahmen

- Dauer der Reanimation

- Qualität von Herzmasssage und beatmung

- Gefäßsystem (durch verengte Gefäße fließt während einer reanimation nur ziemlich wenig Blut)

- Zustand der Lunge

- Sauerstoffverbrauch während der Reanimation

- Temperatur während der Reanimation

- Temperatur nach der Reanimation

- Blutzuckerspiegel

- Kreislaufsituation nach der Reanimation

u.s.w.

Grüße

MYonikax65


Das, was du beschreibst, haben manche ältere Menschen auch nach einer normalen Narkose. Das Alter spielt eine entscheidende Rolle.

twhe-cravexr


Hypoxische Hirnschäden nach Narkose sind normal? Das ist so unsinnig, dass sich eine weitere Kommentierung wohl erübrigt...

C0had-Txu


Nee, Caver, das hat Monika aber nicht geschrieben...

Gruss

CHa-Tu

t0hej-cavxer


Nun, Entchen schreibt

die Folge davon war ein hypoxischer Hirnschaden

,

Monika 65 schreibt

Das, was du beschreibst, haben manche ältere Menschen auch nach einer normalen Narkose.

- da gibts wohl nicht viel zu deuteln. Ach abseits des hypoxischen Hirnschadens sind bleibende kognitive Defizite nach Narkose übrigens alles andere als normal.

Grüße

JCeKleilxah


es gibt in der tat hirnfunktionsstörungen nanch narkosen, die aber nichts mit einer schädigung zu tun haben, sondern mit eienr stoffwechselentgelisung, stress usw, diese sind aber zeitlich begrenzt, reversibel

maar>iDp~o{s0a


Das, was du beschreibst, haben manche ältere Menschen auch nach einer normalen Narkose. Das Alter spielt eine entscheidende Rolle.

Du meinst wohl das so genannte Übergangssyndrom.

Das ist reversibel und ist etwas anderes als ein hypoxischer Hirnschaden.

JBel+eilah


tritt ein hypoxischer hirnschaden eigentlich nur dann auf, wenn es zu einer bewusstlosigkeit/atemstillstand gekommen ist oder auch schon bei zu niedrigen sauerstoffsättigungswerten?

m(ari'p*osa


Machst Du jetzt für jede Frage einen eigenen Faden auf? :-/

JDelDeiUlaxh


siehst du hier mehrere fäden?

ich dachte man könne mir hier weiterhelfen, habe dne faden eben erst entdeckt

mGaripxosa


Pardon – ich hatte erst Deinen Faden gelesen, und dann tauchte der gleich Text hier auf und ich habe Dich mit der TE verwechselt.

Es ist wirklich besser, hier die Belange von Entchen19 nicht zu stören. *:)

Jcele9ilaxh


ja aber irgdnwie muss man ja an die informationen kommen, mich interessiert das wirklich sehr

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH