» »

Anämie

cnarmexn11\2119N70 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

nach einem Nierenversagen habe ich eine Anämie.

Kreatinin ist wieder völlig normal,der GFR-Wert über 100.Aber Erythrozyten,Hämoglobin und Hämatokrit sind weiterhin zu niedrig und noch etwas gesunken,während MCV,MCH und MCHC normal sind.

Kann man am Blutbild schon irgendwie eingrenzen,welche Ursache eine Anämie hat?

Liebe Grüße Carmen

Antworten
_mParva:tix_


Es gibt eine sogenannte renale Anämie die bei chronischen Nierenerkrankungen auftritt. Wäre bei dir auch am wahrscheinlichsten. Dann gibt es noch eine Eisenmangelanämie, Folsäureanämie, perniziöse Anämie usw. Es sollte zumindest mal weiter abgeklärt werden, was zu der Anämie geführt hat.

Was hat denn dein Arzt dazu gesagt?

c)armIen11S2119x70


Hallo Parvati,

ich danke Dir für Deine Antwort. @:)

Was hat denn dein Arzt dazu gesagt?

Nichts.Ich bekam Eisentabletten und das wars.

Liebe Grüße Carmen

Gkrottmig


Nichts.Ich bekam Eisentabletten und das wars.

Dann wird ein Eisenmangel die Ursache sein. Wie war der Ferritinwert?

cmaramenJ11b21V1970


Hallo Grottig,

Wie war der Ferritinwert?

Der wurde nicht gemacht.

Kurz bevor das Nierenversagen festgestellt wurde,ging ich zum Vertretungsarzt weil es mir so elend ging.Der bestimmte auch den Eisenwert.Dieser lag bei 8 µmol/l bei einer Norm von 8-26.Erythrozyten,

Hämoglobin und Hämatokrit waren mittig in der Norm.3Tage später verschrieb mir meine Hausärztin aufgrund dieser Werte die Eisentabletten.Wieder eine Woche später lag ich dann mit Nierenversagen in der Klinik und dort waren dann Hämoglobin,Hämatokrit und Erythrozyten dann so niedrig.Bei einer Kontrolle meiner Hausärztin jetzt 10Tage später waren sie noch etwas weiter gesunken. ???

LG Carmen

Girotztixg


Der wurde nicht gemacht.

Hm! Eigentlich wären diese Werte bei Eisenmangel auch erniedrigt:

MCV,MCH und MCHC

Der bestimmte auch den Eisenwert.

Der Eisenwert ist nicht so aussagekräftig. Ferritinwert wäre besser gewesen.

.Wieder eine Woche später lag ich dann mit Nierenversagen in der Klinik und dort waren dann Hämoglobin,Hämatokrit und Erythrozyten dann so niedrig.

Was sagt denn die Klinik dazu?

c?armen1+121Q197x0


Hallo Grottig,

MCV,MCH und MCHC

Die waren immer normal.

Was sagt denn die Klinik dazu?

Dort wurde gar nichts dazu gesagt.

LG Carmen

Gsroxttig


Sorry, aber da bin ich jetzt auch ratlos. Würde bei der Klinik nochmals nachfragen. Natürlich kann ein Eisenmangel bestehen, aber nun gerade der für die Anämie verantwortlich ist? Würde ich nochmals nachhaken. Viel Glück! :)*

c7armen11s21s197x0


Hallo Grottig,

ich verstehe das auch alles nicht,warum diese Werte jetzt auf einmal niedrig sind. ":/ ???

Am Donnerstag gehe ich zum Nephrologen,vielleicht kann ich den auch fragen.

Ich danke Dir für deine Hilfe. @:)

Lg Carmen

_4Parva)tix_


Also um einen Eisenmangel auszuschließen, muss schon noch das Ferritin überprüft werden. Bei Folsäure und Vitamin B12 das gleiche. Aber wie schon geschrieben, klingt das eher nach einer renalen Anämie. Ich hab da mal nachgelesen, was man dagegen machen kann:

Gegen eine nierenbedingte Blutarmut ist eine Behandlung mit gentechnisch hergestelltem Erythropoetin (EPO) wirksam, das die Betroffenen regelmäßig per Spritze verabreicht bekommen und das ihnen die Risiken und Nebenwirkungen der (früher zur Therapie renaler Anämien eingesetzten) Bluttransfusion erspart.

[[http://www.onmeda.de/krankheiten/renale_anaemie.html]]

Bei einem Nephrologen bist du da sicher gut aufgehoben. Der wird auch so eine Form der Anämie schon erkennen und dich entsprechend behandeln.

cSarmDen1c1211^970


Hallo Parvati,

danke für Deine Antwort.

Das Ferritin wurde bei mir Anfang letzten Jahres mal kontrolliert und da war es normal.

Ich bin inzwischen bei dem Internisten(Nephrologen)gewesen.Zur Anämie sagte er nichts weiter.Er machte einen Ulraschall,wo die Nieren gut aussehen,wie er sagte.Die Blut- und Urinwerte bekomme ich zugeschickt.Das wars.Wenn diese Werte dann gut sind,kann ich die Nieren als Ursache dann sicher ausschließen,hoffe ich.

LG Carmen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH