» »

Ständige Atemnot

bBerkni`bern0hard hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich leide schon wochenlang unter ständiger Atemnot. Mein Hals ist wie zugeschnürt, ich bekomme kaum Luft, bei Belastung wirds noch schlimmer.

Es fühlt sich so an als würde nicht genug Luft in die Lunge kommen, wie wenn z.b. meine Luftröhre zu eng wäre.

Mein Hausarzt hat mir nur mal kurz in den Hals geschaut und meinte das sei psychisch. Jedoch bringen weder Beruhigungsmittel noch Antidepressiva Erleichterung.

Beim Lungenarzt war ich auch, konnte aber den Lungenfunktionstest nicht machen, weil ich nicht stark/schnell genug ausatmen konnte. Das macht mir nur noch mehr Angst, weil ich immer das Gefühl habe irgendetwas in den Atemwegen ist zu eng, was ja die Probleme beim schnell Ausatmen erklären würde. Kann soetwas überhaupt von der Psyche verursacht werden, das man für einen Lungenfunktionstest nicht stark genug ausatmen kann? Ich bin jung und sportlich, eigentlich düfte es keine probleme geben.

Der HNO hat erst in ein paar Wochen einen Termin und ich hab Angst das es doch etwas körperliches ist.

Hat jemand eine Idee was ich machen kann oder kann mich beruhigen?

Antworten
_}Parvaxti_


Hat der Lungenarzt kein Provokationstest gemacht? Konnte Asthma ausgeschlossen werden?

Omm(oze


Ich gebe Dir den Rat, lass Deine Schilddrüse bei einem richtig guten Endokrinologen oder Nuklearmediziner untersuchen! Vielleicht ist hier ja einer in Deiner Nähe: [[www.top-docs.de]] (SD-Ärzte). Blutwerte TSH (nicht höher als 2,5 nach neuester Forschung!!), fT3, fT4 und am besten noch die SD-Antikörper TPO, TG und TR. Ultraschall wegen Größe der SD und evtl. echoarmen/inhomogenen Bereichen (Hashimoto, siehe unten) könnte dann auch direkt mitgemacht werden.

Mittlerweile bekommt ca. jeder 10. eine chronische Entzündung der SD namens Hashimoto. Leider kennen sich viele Ärzte noch nicht so gut damit aus. Lies Dich ein bisschen ein und bitte dann um eine Überweisung bzw. schon mal um ein SD-Blutbild beim HA.

Hier noch einige Links:

[[http://www.autoimmun.org/erkrankungen/hashimoto-thyreoiditis.php]]

[[http://www.hashimotothyreoiditis.de/index.php/symptome]]

[[http://www.schilddruesenpraxis.de/lexn_hashimo.shtml]]

[[http://www.schilddruesenpraxis.de/lex_fach_unterfkt.shtml]]

[[http://www.schilddruesenpraxis.de/lex_fach_ueberfkt.shtml]]

Alles Gute!!

ERinsamKewölfVi:n38


Was hat denn Atemnot mit der SD(hashi) zu tun?

ich leide auch unter Atemnot(hab asthma manchmal kehlkopf angeschwollen nasennebennhöhlen zu da mom rhinitis) aber die Atemnot geht trotz novopulmon nicht weg, liegt das an hashi? ich habe erst testen lassen, nehme75 ug, man wollte mir die ergebnisse nicht zeigen, ich solle es so weiternehmen, aber die werte waren etwas hoch lt. aussage meiner hausärztin.

Das nervt langsam alles ;-(

Ezmkma71


Also , da hat aber mal wieder ein Hausarzt vorschnell alles auf die Psyche geschoben, und dann auch gleich noch AD verscheiben :(v . Geht garnicht.

Wenn schon ein Lungenfunktionstest nicht gelingt , sagt dass schon ein echtes Problem aus. Wäre es die Psyche müßten alle Untersuchungen ohne Befund.

Kann nicht verstehen , dass da so schnell auf die Psyche gelenkt wird.

Würde nicht da nicht mit zufrieden geben und eine anderen Arzt aufsuchen.

Dran bleiben , da muß ja ein Grund sein !

LG Emmma71

Ojmoxze


@ Einsamewölfin:

Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung und leider sehr vielschichtig. Deine Beschwerden hängen mit Sicherheit damit zusammen! Es kann gut sein, dass Du Deine Dosis in kleinen Schritten weiter erhöhen musst und Dein Arzt sich (wie leider so viele) nicht gut damit auskennt. Oft geht nur der TSH in den Keller, aber man muss die Schilddrüse nach den freien Werten fT3 und fT4 einstellen!!!

Du hast ein Recht auf die Werte in Kopie (wichtig: mit Referenzbereichen von – bis geben lassen!!!), bitte darum, sie Dir auszuhändigen, evtl. gegen Kopiergeld oder Portokosten.

Hier sind noch ein paar weitere Links (siehe oben), die Dir vielleicht weiterhelfen können!!!

[[http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1075184]]

[[http://www.kit-online.org/Die-Einstellungszeit]]

[[http://www.ht-mb.de/forum/vbglossar.php?do=showentry&id=171]]

Empfehle noch das Buch "Leben mit Hashimoto" von Dr. Leveke Brakebusch.

LG und alles Gute

Ps: Meidest Du Jod, wo es geht ??? Nimmst Du Selen? Wäre sinnvoll. [[http://www.schilddruesenpraxis.de/lexn_selen.shtml]]

RdicharAd Fri8edel


Lieber bernibernhard

testen Sie schnell die korrekte Nasenatmung. Drücken Sie die Zungenspitze ziemlich fest (nicht sanft wie in anderen Beschreibungen oft angedeutet ist) gegen die vordere Zahnreihe und atmen Sie ein. Das aktiviert die effektive Nasenatmung. Ohne sie kann es die Hölle sein (empy nose syndrome), weil die Nasenatmung so wichtig für die Lungenfunktion ist. RF

7Z7eFrg'reis


Blutwerte ok? Auch Eisenwerte?

E,insam^ewölfXinx38


@ Omoze

Ja, ich meide Jodohne ende und das schon seit 5 jahren, ab und zu kann ich nicht wiederstehen ist aber selten. Meine hausärztin ist hömophatin u der meinung das es so reichen muss wie auch der professor(sie haben angst wegen meiner herzklopfen die sich dann erhöhen)

UIm moment ist die Atemnot am schlimmsten, habe birke allergie asthma und seit kurzem eine brustverkrümmung die dielunge einquetscht, mache fleißig übungen.

Heut war ich draußen beim essen plötzlich als luftnotund mom richtig erschöpft(etwas erkältet bin ich auch) Mich macht das fertig...Nehme Selen leider nicht so regelmäßig wie ich es sollte u momentan meide ich auch alle rohkost wegen dem anderen mist ;-( :=o

E~insamYewölfbin3x8


Achja lt Rönttgen ist meine Nasenscheidenwand verkrümmt, kommt aber angeblich genug Luft durch lt. röntgenarzt, lt. hno u Lungenarzt eher nicht sie sagen daher kommt auch Atemnot(hab auch andauernd kieferhöhlen u kehlkopfentzündung) jedenfall werden die Nasenmuscheln verkleinert(OP) am 8. August.

hab eine scheiß Angst aber auch zugestimmt, im momentist das kein Leben mehr, ich sage alle Verbaredungen ab, bin viel allein spazieren, keine gute Mutter (bin alleinerziehend) bin nur mit mir beschäftigt u das nervt langsam

Onmo]zxe


Du Arme, das klingt ja echt heftig! Ich wünsche Dir weiter viel Kraft, Durchhaltevermögen und dass Du auf gute Ärzte stößt! Bitte wirklich um die Werte, kannst sie mir auch gern (am besten per PN) mal mit Referenzbereich schicken, dann kann ich Dir etwas zu einer evtl. Dosiserhöhung sagen.

Hast Du mal Vit. D3 mitbestimmen lassen, Eisen und Ferritin (Müdigkeit etc.) ???

LG

EJin/samewö!lfixn38


Habe auch das gefühl eisenmangel, ich war heute nur auf dem Stadtfest und zu Hause total erschöpft und schwach innerlich gezittert, meine Arme konnten den Tee nicht mehr halten, hab mir eine reissuppe gemacht jetzt geht es etwas besser , als ob ich unterzucker hätte u habe eine wärmeflasche auf dem schoß ;-D

Hatte ich früher mal, eisenmangel, der wurde nicht mitbestimmt, ich werde dienstag die Unterlagen kopieren lassen, vielen lieben dank für deine Unterstützung, da man hier meist keine Antwort erwarten darf. Hab mom aber auch wirklich Angst das wieder was neues dazu kommt ;-(

O=mozxe


Kein Problem, ich versuche zu helfen, wo ich kann. Habe nur leider nicht soviel Zeit und kann auch nicht jeden Tag im Forum schauen. Also:

Bei Hashimoto ist man halt dummerweise anfällig für weitere (Autoimmun-)Erkrankungen. So haben viel Hashis (ich auch) gleichzeitig eine Störung der Sexualhormone (PCO-Syndrom/ Haarausfall, unerfüllten Kinderwunsch etc.) und eine Insulinresistenz. Das ist eine Störung des Zuckerstoffwechsels im Körper. Die Zellen nehmen das Insulin nicht richtig auf und produzieren daher viel zu viel Insulin. Dadurch kommt es immer wieder zu Unterzuckerungen. Zum Glück lässt sich dagegen etwas tun, denn sonst kann es im Diabetes 2 münden.

Lass mal nüchtern im Blut GLukose und Insulin bestimmen, das Labor soll dann den HOMA-Score ausrechnen. Liegt er über 2, ist eine Insulinresistenz wahrscheinlich bis sicher. Es hilft, sich nach der LOGI/Low carb-Methode zu ernähren. Man soll möglichst wenig Kohlenhydrate (und wenn, dann Vollkorn!!) essen, Zucker meiden und sich bewegen. Bei mir hat das samt Thyroxinerhöhung geholfen! Außerdem nehme ich Vit. D3 und Selen. Eisen ist bei mir zum Glück okay (außer in der Schwangerschaft).

LG :)* @:) *:)

EEinsa{mewölf=in38


TPO-Ak 584,22, normal 0,00-5,61

was heißt das?

O+moze


Es heißt, dass Du eine Hashimoto Thyreoiditis hast, und zwar ganz deutlich!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH